Titel-Details

» Die schwarze Sonne » 006) Whitechapel
Cover - Whitechapel

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

10,7 / 15

» Die Gründung des geheimnisvollen "Hermetic Order of the Golden Dawn" im Jahr 1888 steht unter einem schlechten Stern. Der theosophisch/esoterische Orden ist im Besitz eines Artefakts, der einen bösartigen Einfluss auf die Mitglieder und ihr Umfeld nimmt. Adam Salton und Nathaniel de Salis sind wieder auf dem Weg nach England, um dort die Kontrolle über die fremdartige Macht zu bekommen. Zu Hilfe kommt ihnen Joseph Bell, der gerade in den mysteriösen "Whitechapel-Morden" ermittelt. Doch ihr gemeinsamer Gegner ist mächtiger, als die drei Detektive erahnen können...
» Produktion: Günter Merlau
» Regie: Günter Merlau
» Musik: Debbie Wiseman, Günter Merlau, Raymond Alessandrini
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-10-26
» eine Produktion von LauschWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die schwarze Sonne (006) WhitechapelIn diversen Beschreibungstexten von Lausch werden Nathaniel de Salis und Adam Salton als Detektiv-Duo bezeichnet. Weshalb dies tatsächlich gerechtfertigt ist, wird in diesem Hörspiel deutlicher. Denn der zweite Teil von "Whitechapel" hat schon sehr den Anstrich einer Kriminalgeschichte. Und damit beweist man deutlich, wie vielseitig diese Serie sein kann.
Eines der Kennzeichen der Serie war bislang auch, dass man auf real existierende Personen zurückgegriffen hat. Dieses Stilmittel greift man hier intensiver auf und so betreten nach Jules Verne auch ein Arthur Conan Doyle mit seinem Sherlock-Holmes-Erstlingswerk oder der berüchtigte Jack the Ripper die Bühne. Dies alles macht die Geschichte nochmals interessanter als sie durch die verschiedensten Zeit- und Handlungsebenen ohnehin schon ist. Allerdings wird das Geschehen in gleichem Maße enorm komplex und die Zusammenhänge sind - bislang zumindest - noch nicht immer klar.
Inhaltlich fällt dieses Abenteuer wieder eine Spur interessanter aus als "Akasha", obgleich die Laufzeit um gut fünfzehn Minuten verkürzt ist. Zu Beginn der Einstieg im 3. Reich und einer mysteriösen Nordpolexpedition, in der auch Weisthor seine Finger im Spiel zu haben scheint. Danach der Übergang zu Helmut Berger alias Arthur Salton und einem Wiederauftauchen "des Weißen". Schließlich dann die Rückkehr Nathaniels und Adams nach England und ein wahnsinniger Serienkiller.
Über all dem schwebt eine Verbindung, die hier ein klein wenig greifbarer wird. Man ahnt, dass im Hintergrund Fäden zusammenlaufen, welche die Geschichte später noch richtig genial werden lassen können. Nun ist man bei der Mitte angekommen, viele Fragen hängen noch in der Luft, aber weiterhin bereitet diese Serie einfach jede Menge Hörvergnügen. Natürlich muss man sich dafür darauf einlassen, dass man vielleicht nicht alles sofort in einen Gesamtkontext einorden kann. Ein enormes Potential ist aber gegeben und ich bin sehr gespannt, wie sich die Geschichte nun weiterentwickeln wird.
Insgesamt sind die Episoden fünf und sechs vielleicht nicht ganz so stark wie die beiden Vorgänger aber immer noch nahe an sehr guter Unterhaltung.

Markenzeichen der Serie ist die intensive Klangkulisse. Schlicht und ergreifend beeindruckend. Ich spare mir viele Worte und sage: das muss man einfach mal gehört haben!

Eine breite Palette an Sprechern macht es zum einen nicht immer ganz leicht, sofort den Überblick zu erlangen, sorgt andererseits aber dafür, dass die einzelnen Szenen ziemlich voluminös erscheinen. Hier auf alle Leistungen einzeln einzugehen würde absolut den Rahmen sprengen. Da die Hauptpersonen mittlerweile ohnehin keine Unbekannten mehr sind, möchte ich den Fokus auf ein paar Nebenrollen richten. Einer, der zwar nicht viel Text hat, aber eine sehr ominöse und beeindruckende Figur spricht, ist Jürgen Holdorf, dessen Passagen einfach im Ohr haften bleiben. Einen sehr guten Job erledigt aber beispielsweise - aus der Reihe fällt eigentlich ohnehin kaum jemand - auch Carlheinz Heitmann als Admiral Dönitz. Desweiteren hat man noch einen etwas prominenteren Gastsprecher an Bord: Kim Frank. Einigen vielleicht noch im Gedächtnis aufgrund seiner wenig überzeugenden Darbietung als Jeffrey in der drei ???-Folge "Der Mann ohne Kopf". Hier aber kann er unter der Führung von Günter Merlau eine recht solide Leistung abliefern. Das gilt auch für andere nicht Semi-professionelle Sprecher.

Fazit: Die Serie ist in höchstem Maße anspruchsvoll. Die Mysterien sind ziemlich verschachtelt und das Spiel mit verschiedenen Handlungsebenen wird konsequent weitergetrieben. Wirklich viele Antworten erhält man noch nicht. Es gesellen sich aber immer mehr Dinge dazu, die das Bild runder machen und die ein um die andere Verbindung knüpfen. Die Umsetzung ist ohne zu übertreiben einmal mehr exzellent. Hier kann man sich voll und ganz zurücklehnen und sich mit ganzer Konzentration nur auf dieses eine Hörspiel einlassen. Alles andere würde wohl auch dazu führen, dass man den Anschluss unweigerlich verliert. Leicht macht es einem Lausch mit dieser Serie zwar nicht, aber das möchte man auch gar nicht haben.
Einziger Kritikpunkt: bisweilen dürfte die Geschichte an sich noch etwas mehr Tempo haben und sich schneller entwickeln. Ein wenig fehlt es auch an den großen inhaltlichen Höhepunkten, die einen unruhig auf dem Stuhl hin und her rutschen lassen, wie es in den Episoden drei und vier beispielsweise der Fall war.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Christian Stark Adam Salton
Harald Halgardt Nathaniel de Salis
Carlheinz Heitmann Admiral Dönitz
Wolfgang Berger Richard Schirmacher
Konrad Halver Jules Verne
Günter Küttemeyer Joseph Bell
Wolf Frass Mac Gregor Mathers
Wolfgang Berger Abraham Stoker
Jonas Zumdohme Aleister Crowley als Kind
Jochen Regelin John Turner
Michael Prelle Weisthor
Jan Vilbrandt Alfred Kottas
Hilla Fitzen Florence Stoker
Thomas Birker Hauptmann Richter
Rainer Schmitt Richard Byrd
Stefan Brentle Arthur Salton
Martin Schleiß Michele Verne
Kim Frank Arthur Conan Doyle
Frank Gustavus Henry Irving
Peter Tabatt Robert Summers
Jürgen Holdorf Jack (Lemur)
Lutz Schneider Soldat
Sabine Weiss Emily Crowley
Stefan Bruss Inspektor Long
Dorothea Hagena Helena Blavatsky
Jens Pfeifer Kurier


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 15.02.2009 14:39:18 Uhr
Bewertung: 12 / 15

Folge 6 fand ich nach einer etwas seltsamen 5. Episode schon wieder deutlich stärker. Die Geschichte um Berger/Arthur Salton wird wieder weitergeführt und Dinge aus der ersten Episode werden wieder aufgegriffen.
Jules Verne schreibt wieder Briefe, gelesen von ihm selbst, die mir immer sehr gut gefallen.
Und endlich wieder mehr Handlung um Adam und Nathaniel, die die Schriftsteller Stoker und Doyle in London treffen wobei zum Ende hin die Story wieder eine Wendung nimmt und eine neue Untergeschichte in den Plot fliessen lässt.
Die Bearbeitung ist bombastisch und ich wüsste nicht, was man da noch ändern oder gar verbessern könnte.
Noch besser gefällt mir das Einbinden von Personen die real existiert haben in diese fantastische Geschichte.
In dieser Folge werden auch weiterhin nicht große Antworten gegeben, aber Hinweise und Andeutung die die eigenen Hirnwindungen anregen. Das macht (mir) Spaß und ich freu mich riesig auf die Fortsetzung!
Durchschnittliche Userwertung: 12 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension8 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe