Titel-Details

» Jack Slaughter » 009) Die Wurzel des Bösen

Cover - Die Wurzel des Bösen

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Der teuflische Professor Doom ist endlich von der Bildfläche verschwunden. Doch einer
schrecklichen Dämonin fällt sein mächtiges Zauberbuch in ihre botanischen Hände. Durch
schwarze Magie erschafft sie sich neue Nahrung für ihr widerliches Laster. Monster-Jäger
Jack Slaughter hat keine andere Wahl. Er muss mit einem alten Erzfeind zusammenarbeiten.
Können die mutigen Kämpfer, die wie Feuer und Wasser sind, die tyrannische Bedrohung
stoppen?
» Produktion: Lars Peter Lueg
» Regie: Lars Peter Lueg
» Musik: Andy Matern
» Buch/Script: Devon Richter, Nikola Frey
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 64 Minuten
» ISBN: 9783829123556

» VÖ: 2010-02-26
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Jetzt hören auf Napster

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Jack Slaughter (009) Die Wurzel des BösenEs ist ruhig geworden in Jacksonville, seitdem Professor Doom sein Unwesen nicht mehr treiben kann. Doch mit Basil Creeper nimmt das Unheil erneut seinen Lauf. Hilfesuchend wendet sich dieser nämlich an seine Mutter, um seinem geliebten Professor zu helfen. Problematischerweise - vor allem für das Städtchen Jacksonville und seine Bewohner - ist diese schon von Geburt an eine echte Dämonin und dank Basil nun auch noch im Besitz von HASS. Das macht sie enorm gefährlich. Und sie wartet auch nicht lange, um ihre finsteren Pläne in die Tat umzusetzen.

Die Abenteuer rund um Jack Slaughter sind vor allem auf Spaß ausgelegt. Der Kampf gegen das Böse dient dabei nur als Ventil. Unheimlich ist hier jedenfalls überhaupt nichts. Dafür vieles umso amüsanter. Denn die durchgedrehten Ideen sorgen für ein mindestens genauso buntes Hörprogramm wie es die Cover bereits suggerieren. Stellenweise kratzt man immer mal an der Grenze zur Albernheit, doch völlig gibt man sich dem Chaos glücklicherweise nicht hin.
Wie gewohnt ist vor allem die erste Hälfte inhaltlich eher dünn. Beherrscht von Dialogen, die sich mal mit mehr, mal mit weniger für den weiteren Verlauf bedeutsamen Sachverhalten beschäftigen. Die lockere Dampfplauderei, an der die verschiedenen Sprecher aber hörbar ihren Spaß haben, gehört einfach mit zum Soap-Konzeptanteil der Reihe dazu. Und zugegeben: unterhaltsam ist das ja schon irgendwie.
Sehr erfreulich ist aber der Umstand, dass man diesmal fast komplett auf die wiederholenden Beschreibungen verzichtet hat, die in letzter Zeit doch ein wenig arg an den Nerven gezerrt haben.

Die Dialoge werden von den größtenteils bekannten Klängen unterlegt. So langsam spürt man vor allem bei umfassenderen Dialogen und entsprechend längerer Untermalung zwar gewisse Abnutzungserscheinungen aufbranden, noch aber ist dieser Aspekt nicht so gewichtig, so dass man weiterhin von einer stimmigen Klangkulisse sprechen kann.

Das größte Feuerwerk brennen aber in gewohnter Weise wieder die Sprecher ab. Es ist wohl nicht allzu kühn zu behaupten, dass das Hörspiel ohne diese Darbietungen nur halb so amüsant wäre - wenn überhaupt.
Das Drehbuch ist geradezu dafür geschaffen, sich richtig auszutoben und dabei ruhig mal ein wenig zu übertreiben. Dies nutzen die bekannten Synchrontalente wie Simon Jäger, David Nathan und Klaus-Dieter Klebsch natürlich nur zu gerne aus. Richtig klasse ist in dieser Folge der Auftritt von Eva Kryll als Elisbath Creeper.

Fazit: Wer auf durchgeknallten Gruselspaß steht, der ist beim neuesten Abenteuer von Jack Slaughter nicht schlecht aufgehoben. Ausgemerzte Schwächen, so die Wiederholungen in den Beschreibungstexten, und die schönen Sprecherdarbietungen in den Beschreibungen sorgen dafür, dass dieses Hörspiel ein wenig stärker als die Vorgänger ausfällt.

Note 2-


3


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Till Hagen Erzähler
Rainer Fritzsche Basil Creeper
Dennis Schmidt-Foss Rick Silver
Eva Kryll Elisabeth Creeper
Jan Spitzer Frank Stoner
Simon Jäger Jack Slaughter
David Nathan Tony Bishop
Arianne Borbach Dr. Kim Novak
Ulrike Stürzbecher White Silk
Gisela Fritsch Grandma Abigail
Andy Matern Bob
Klaus-Dieter Klebsch Professor Doom
Fang Yu Mr. Ming


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension11 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von ronja111

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

13.12.2019 - 09:24: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose