Titel-Details

» Wallander » 000) Die Brandmauer
Cover - Die Brandmauer

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Zwei junge Mädchen überfallen einen Taxifahrer, betäuben ihn mit einem Hammer und töten ihn mit einem Küchenmesser. Als die Polizei sie verhört, zeigen sie keinerlei Schuldgefühl. Kommissar Wallander kann es kaum fassen. Finden junge Menschen heutzutage wirklich nichts dabei, jemanden hinterrücks zu ermorden? Er ist sich sicher, dass etwas anderes dahinterstecken muss.
» Regie: Christian Hagitte, Simon Bertling
» Buch/Script: Henning Mankell
» Umfang (CDs): 3
» Dauer: 172 Minuten
» ISBN: 9783867171182

» VÖ: 2007-09-21
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Wallander (000) Die BrandmauerEin Mann verlässt nachts seine Wohnung um sich ein paar Kontoauszüge zu holen und bricht kurz darauf tot zusammen. Was anfangs wie ein natürlicher Tod aufgrund von Herzversagen aussieht, soll die Polizei schon bald weit ausführlicher beschäftigen.
Doch zunächst hält der Überfall zweier Mädchen auf einen Taxifahrer Kommissar Kurt Wallander und sein Team in Atem. Wallander glaubt nicht an das Motiv, welches die beiden Mädchen ihm auftischen. Als einem der beiden die Flucht aus dem Polizeipräsidium gelingt, gerät Wallander nicht nur durch die Medien unter Druck. Nur wenig später wird das Mädchen völlig verkohlt in einem Umspannwerk wiedergefunden.
Ein Umstand, der die Ermittlungen nicht gerade einfacher macht.

Dass beide Fälle auf die ein oder andere Art zusammenhängen, dürften versierte Hörer recht früh vermuten. Autor Henning Mankell lässt daran auch gar keinen großen Zweifel aufkommen. Genauso wie die Hörer treibt Wallander die Frage um: warum? Warum geschieht all das, was geschieht. Die unerklärlichen Ereignisse häufen sich und merkwürdige Querverbindungen tun sich auf, die mehr verwirren als dass sie die Hintergründe erhellen würden. Was nur steckt hinter dem ganzen?
Erst als die Ermittler auf den unglaublich gut gesicherten Computer von Tynnes Falk stoßen und es ihnen gelingt dessen Brandmauern zu durchbrechen, wird manches klarer...

Der Erzählstil ist, wie man es von den Wallander-Vorlagen und den entsprechenden Vertonungen gewohnt ist, eher ruhig angelegt. Jedoch gibt es immer wieder ein paar böse Überraschungen, die so nochmals ganz besonders hervorstechen. Zudem werden immer wieder Andeutungen über im Verborgenen ablaufende Vorgänge eingestreut, so dass man als Hörer stets ein wenig mehr weiß als Kurt Wallander. Jedoch reichen diese neugierig machenden Hinweise keineswegs aus, um tatsächlich einen bedeutsamen Schritt voraus zu sein.

Zweifellos ein interessanter Fall, der für mich sogar zu den besten Wallander-Folgen zählen könnte, wenn nicht am Schluss so oberflächlich bei der Auflösung zu Werke gegangen wäre, so dass einige bedeutsame Fragen im Raum stehen bleiben. So beispielsweise, mit welcher Methode Tynnes Falk denn nun genau umgebracht wurde.

Kurt Wallander wird wie in allen STIL-Vertonungen von Heinz Kloss gesprochen, der den hier ziemlich unter Druck stehenden und dadurch nicht selten äußerst impulsiv handelnden Kommissar hervorragend wiedergibt. Auch wenn Axel Milberg nach wie vor meine favorisierte Besetzung bleibt, Kloss macht hier einen verdammt guten Job.
Um ihn herum trifft man auf viele bekannte Namen im Stammcast und einige, die mir nicht ganz so präsent sind, allesamt aber einen stimmigen Eindruck hinterlassen, was letztlich die Hauptsache ist.

Die Erzählung lebt zu einem gewissen Teil von der depressiven Stimmung. Bei STIL erwartet man dabei eigentlich nicht weniger als das Beste in aller Hinsicht. In Bezug auf die Darstellung von Kulissen und Räumlichkeiten hat man sich auch keinerlei Patzer erlaubt. Ob der prasselnde Regen auf das Wagendach oder die Arbeit an einem Computer - die Palette ist hier sehr umfassend.
Umso enttäuschter bin ich, dass genau das bei der Musik leider gar nicht gegeben ist. Die Stücke per se sind natürlich keineswegs schlecht. Aber das Problem ist, dass vor allem zwei, drei im beinahe steten Wechsel wiederholt werden, bis man sich an diesen derart satt gehört hat, dass dies schon beinahe die Lust am weiterhören nimmt. Noch schlimmer ist das ganze, wenn man bereits die anderen STIL-Vertonungen zur Wallander-Reihe gehört hat, in denen eben genau diese Stücke genauso runtergeleiert werden, dass es absolut keinen Spaß mehr macht. Das zeigt, dass man mit Musik leider manchmal auch einiges kaputt machen kann, wenn man sie falsch einsetzt.

Fazit: Ein an sich sehr interessanter Fall, dessen Auflösung aber ein paar Fragen zu viel offen lässt. Abzüge gibts zudem bei der zu wiederholungslastigen Musik. Da ist man STIL heute doch besseres gewohnt - vor allem ein breiteres Repertoire innerhalb eines Hörspiels. Schade, da verschenkt man insgesamt doch zu viel an Punkten. Denn sonst hätte es durchaus für einen Platz in den Spitzen reichen können.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Christoph Schobesberger Erzähler
Heinz Kloss Kurt Wallander
Franziska Hayner Ann Britt Höglund
Thomas B. Hoffmann Martinsson
Till Hagen Sven Nyberg
Brunhilde Hansen Lisa Holgersson
Andreas Bisowski Robert Modin
Simone Grunert Marianne Falk
Gesa Badenhorst Elvira Lindfeldt
Daniela Schulz Eva Persson
Thomas Schleissing-Niggemann Herr Hökberg
Dietrich Burmeister Hans Alredsson
Andreas Neumann Tynnes Falk
Kathrin Freyburg ...
Ud Joffé ...
Isabell Pohl ...
André Sander ...
Oliver Wullenweber ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3

Oliver Dörings phantastische Geschichten - Jori | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose

28.11.2019 - 17:18: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Das Auge des Drachen

23.11.2019 - 21:30: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

23.11.2019 - 21:30: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht