Titel-Details

» Die drei ??? » 000) Das Geheimnis der Geisterinsel (Hörspiel zum Kinofilm)
Cover - Das Geheimnis der Geisterinsel (Hörspiel zum Kinofilm)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ihren Erholungsurlaub auf der Geisterinsel in Südafrika hatten sich die drei Krimihelden Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews anders vorgestellt: Dort sorgt der unheimliche Tokolosh für Angst und Schrecken. Und schon stecken sie wieder mittendrin in einem atemberaubenden Abenteuer, das alles übertrifft, was sie bisher erlebt haben.
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-11-08
» eine Produktion von USMWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die drei ??? (000) Das Geheimnis der Geisterinsel (Hörspiel zum Kinofilm)Unter den drei ???-Fans war das geplante, inzwischen in den Kinos angelaufene Filmprojekt wohl eines der heißesten Diskussionsthemen der letzten Zeit. Hier nun hat man ein Zweitverwertungsprodukt dazu vorliegen, wie es ja mittlerweile bei vielen Filmen üblich ist, nämlich das entsprechende O-Ton-Hörspiel, welches sich der Original-Tonspur bedient und die nicht vorhandenen Bilder durch einen Erzähler zu kompensieren versucht.
Gerade im Falle der drei ??? ist das auf jeden Fall interessant, da ja gerade die optische Auswahl der Schauspieler nicht wirklich das getroffen hat, was sich so die meisten wohl unter den drei Jungs vorgestellt hatten. Anhand des Hörspiels lässt sich aber durchaus bewerten, ob denn die Filmcharaktere tatsächlich noch irgendetwas mit den Original-??? aus den Büchern und Hörspielen zu tun haben und - auch wenn viele Fans jetzt sicherlich erst einmal empört aufschreien dürften - ob es die deutschen Synchronsprecher vielleicht sogar schaffen ein mögliches Potential für eine Nachfolge mitzubringen.

Für mich, der sich nicht ins Kino begeben wird, sondern vielleicht allenfalls die DVD in Betracht zieht, ist das O-Ton-Hörspiel also eine recht gute Gelegenheit die grundsätzliche Umsetzung des Stoffes sowie die Story losgelöst von den Bildern zu beurteilen.
Und diesbezüglich schon mal eines vorweg. Es läuft auf das hinaus, was ich im Vorfeld verschiedener Eindrücke und Kritiken schon erwartet hatte. Man hat es zwar mit einer recht netten und unterhaltsamen Geschichte zu tun, aber die Figuren bezüglich ihrer Charakterisierungen in den Büchern/Hörspielen wurden nicht immer optimal getroffen, genauso wie der Plot kaum noch etwas mit der Vorlage gemein hat.

Die Auftaktszene (Fahrstuhl) lässt einen in der Tat eher an James Bond denn an die drei ??? denken. Doch nach diesem kurzen Ausrutscher verläuft die Geschichte wieder in etwas typischeren Bahnen. Eine Reise nach Südafrika soll den Juniordetektiven nach drei Fällen am Stück nun endlich wieder etwas Ruhe bescheren. Mr. Shaw soll für Mrs. Willbur bei der Entstehung eines neuen Vergnügungspark auf einer Insel helfen, als sich ein Angriff durch ein seltsames Ungeheuer ereignet. Gamba, der Vater von Chris wird dafür verantwortlich gemacht und festgenommen. Doch die drei ??? sind nicht von seiner Schuld überzeugt und wittern ein größeres Geheimnis.

Lässt man die Vorlage einmal außer acht, so hat man es mit einer recht netten und unterhaltsamen Abenteuergeschichte zu tun, die ein wenig Action mit Rätseln und Kombinationsgabe vermengt. Das Ergebnis ist nun zwar nicht großartig, aber doch gut und als Kinderfilm ist das sicherlich eine Sache, die man ohne Probleme so machen kann.
Bezieht man aber nun die Originale Geisterinsel mit ein, so ist unweigerlich klar, dass viele Fans wohl einfach nur enttäuscht sein werden. Hier wäre es vielleicht sinnvoller gewesen auf eine komplett eigenständigen Titel zu setzen.

Die Charakterisierung der drei ??? ist mal mehr, mal weniger gelungen. Dass Justus, Peter und Bob mehr sind als nur drei x-beliebige Jungs, die mal ein wenig Detektiv spielen, wird wohl jeder Fan so bestätigen. Die Synchronsprecher haben mir auf jeden Fall ziemlich gefallen. So gar nicht zu den drei ??? passen aber Dinge, wie Code weiß, Code blutrot, dass sich Justus plötzlich zum Womanizer entwickelt und ähnliches. Ohne die konkreten Bilder vor Augen kann man aber insgesamt doch damit leben, wie die drei hier dargestellt werden. Da hatte ich mir deutlich schlimmeres ausgemalt. Auch wenn es ohne Zweifel sicherlich auch besser gegangen wäre. Wohlgemerkt lasse ich die optische Seite hier mal völlig außen vor.

Der Rest des Synchronsprecheraufgebots, darunter z.B. Thomas Vogt als Al Shaw, Tilo Schmitz als Gamba, Peter Flechtner als Farraday oder Naïma Sebe als Chris machen unter der Regie von Oliver Rohrbeck einen sehr guten Job.
Gerade aber auch der nachträglich eingefügte Erzähler gefällt mir wirklich ausgesprochen gut.

Da die Soundkulisse eins zu eins aus dem Film stammt, dürfte eigentlich klar sein, dass da nichts schief gehen kann. Aber was ist das bitte für eine Startmusik? Klingt vom Theme wie eine Mischung aus James Bond und Mission Impossible. Das mag zwar ein satter Sound sein, aber passt nunmal gar nicht zu den drei ???.

Das Booklet fällt reichlich schwach aus. Ein paar spärliche Infos zum Inhalt gibt es auf der Hüllenrückseite, aber weitere Infos zum Film sonst leider nicht. Sogar die Sprecherauflistung hat man sich gespart. Dafür druckt man Werbung für weitere Produkte rund um den Film ab, was prinzipiell zwar nicht schlimm wäre, aber in Anbetracht fehlender weiterer Informationen einfach nur eine ganz schwache Leistung. Das kann man nun wirklich nicht als Dienst am Fan bezeichnen.

Fazit:
Nette Geschichte, auch wenn nicht wirklich am Original gehalten.
Synchronstimmen nicht schlecht. Ohne Bild kann man sich daran durchaus gewöhnen.
Sehr schöne Soundkulisse, was aber bei einem O-Ton-Hsp wenig verwunderlich ist.
Insgesamt also sicherlich nichts, worauf die ???-Fans jetzt jahrelang gewartet haben. Aber doch für das jüngere Publikum eine nette Abenteuergeschichte.
Insofern fällt das Urteil auch zwiegespalten aus.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jannik Schümann Justus Jonas
Yoshij Grimm Peter Shaw
Daniel Claus Bob Andrews
Naïma Sebe Chris
Thomas Vogt Al Shaw
Bodo Wolf Bill
Karin Buchholz Miss Wilbur
Tilo Schmitz Gamba
Peter Flechtner Farraday


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle