Titel-Details

» Schrei der Angst » 003) Feeder 3 - Organisation N
Cover - Feeder 3 - Organisation N
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Unter Druck gesetzt, führt die Prostituierte Maria den amerikanischen Agent Miguel del Canto und den russischen Oberst Gregori Soboljew zu einem stillgelegten U Bahnsystem, das von der Organisation - N - zu einem bizarren Labyrinth für ihre Zwecke umgebaut wurde.

Del Canto hofft dort eine weitere Spur zu finden, die ihn Doris Debrochet näher bringt. Was er nicht weiß, das sie sich bereits auf den Weg zurück in die Zivilisation befindet. Der Einsatz in den U Bahnschächten endet in einem Desaster. Die Organisation hat einen Irrgarten des Todes gebaut. Guillotinen aus Glas, versteckte Starkstromkabel und andere perfide Tötungsmaschinen dezimieren die Spezialeinheit. Wird Del Canto diese Höllenprobe überstehen?

In den weiten der Tundra wurde Doris Debrochet von einem Clan Nenzen aufgenommen, die sie in Richtung Murmansk bringen. Auch in der Geborgenheit der Gruppe kann Doris nicht das Gefühl loswerden, das der Feeder sie beobachtet.
» Regie: Marc Fehse
» Musik: Michael Donner
» Buch/Script: Carsten Fehse
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2010-11-26
» eine Produktion von MarctropolisWebseite des Labels



» Weitere Informationen:

Arbeitstitel: Clan der Nenzen

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Schrei der Angst (003) Feeder 3 - Organisation NOb der Feeder auch einen fetisch für Selbstgespräche hegt? Bei den Produzenten scheint das der Fall - zumindest war diese Vorliebe in der vorherigen Folge besonders stark ausgeprägt. Und hat nach meinem Empfinden leider nicht so wirklich gut funktioniert.
Umso erfreulicher finde ich es, dass man die Anteile an Selbstgesprächen deutlich zurückgeschraubt hat und sich diese eigentlich nur noch bei Doris Debrochet wiederfinden. Und dort gibt es zugegebenermaßen auch nicht so viele andere Möglichkeiten als entweder sie oder den Erzähler berichten zu lassen. Schließlich befindet sie sich noch immer in der Einsamkeit der Eiswüste.
Nur: wohin ist die Leiche des Feeders verschwunden? Ist er wirklich tot?

Unterdessen treibt weiterhin die Organisation N ihr Unwesen in St. Petersburg. Man nimmt sich relativ viel Zeit, die dort vorherrschenden Strukturen und Gesetzmäßigkeiten genauer zu beleuchten. Damit einhergehend umfangreichere Erzählpassagen, die vielleicht gar nicht jedesmal so detailliert hätten ausfallen müssen.

Der dritte Handlungsstrang widmet sich wie auch schon zuletzt Miguel del Canto bzw. dessen russischen Kollegen, der mit seinen Methoden insgesamt eine ganze Nummer unnachgiebiger als sein amerikanischer Kollege ist.

Noch bevor wir uns mit den neuen Ereignissen beschäftigen, werden wir zum einem vom Intro mit Ernst Meincke begrüßt, das mir nach wie vor verdammt gut gefällt. Zum zweiten gibt es eine Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse aus dem Vorgänger, inklusive der bekannten rasch zusammengeschnittenen Rückblickszenen mit Detlef Bierstedt als Erzähler.

Die Erzählerpassagen nehmen wie erwähnt bisweilen einen etwas größeren Raum ein, jedoch stets im Wechsel mit aktiven Darstellungen, so dass es insgesamt nicht störend ins Gewicht fällt. Hier und da könnte man aber dennoch auf einzelne Passagen verzichten. Verzichten ist ein gutes Stichwort. Denn verzichten können hätte man auf viele Details, der hier geschilderten Vorgänge. Denn mal ganz ehrlich: die Handlung tritt schon arg auf der Stelle. Fast hat man den Eindruck, dass das ganze gar absichtlich in die Länge gezogen wurde, um noch ein weiteres Hörspiel zu gewinnen. Zu leiden hat darunter vor allem die Spannungskurve. Die Szenen bei der Organisation N geben zwar durchaus einen Einblick in die schmutzigen Abgründe, aber letztlich hätte hier weniger wohl mehr bewirkt (auf die Cage-Fight-Szenerie hätte man meines Erachtens recht problemlos verzichten können, da gerade diese doch auch recht trashig rüberkommt). Besonders unnötig ist aber die Szene mit dem TV-Auftritt - da mag der Querverweis zu einer Produktion von Kollegen noch so nett gemeint sein - hier wirkt es einfach deplatziert und überflüssig.

Die bedeutsamsten Rollen sind hier allesamt mit Profis besetzt, was dem Unterhaltungswert allemal zugute kommt. Die weniger bekannten Namen in kleineren Rollen fallen kaum negativ auf.

Richtig angetan bin ich insbesondere von der akkustischen Ausgestaltung mittels Musik. Dass man hier an den richtigen Stellen beispielsweise einen Song einbindet, finde ich unglaublich stark gelöst. Das weckt hier doch gleich nochmals ganz andere Emotionen. In der Beziehung kann man der Produktion wahrlich keine Vorwürfe machen.

Fazit: Inhaltlich tritt man hier etwas zu sehr auf der Stelle. Dagegen erkennt man bei der Inszenierung einige deutliche Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. Und gerade beim Einsatz von Musik beweisen die Produzenten ihr ganzes Können.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Ernst Meincke Introsprecher
Christian Rode Sprecher
Martin May Miguel del Canto
Annette Gunkel Doris Debrochet
Detlef Bierstedt Director Shown
Bodo Wolf Oberst Soboljew
Thomas Nero Wolff Kommentator
Andreas Sparberg Philip Schwarz
Reiner Schöne Onkel Kirill
Thomas Danneberg Bürgermeister
Karen Schulz-Vobach Maria
Gordon Piedesack Varya
Tobias Häusler Vladimir Videofsky
Heinz-Dieter Vonau Kamarow
Bert Stevens Glen Snider
Clemens Grote Agent Ahrensburg
Falk T. Puschmann Agent Pushman
Dennis Schuster TV Moderator
Mario Gießler Koch Ilja
Joschi Hajek Koch Oleg
Thomas Birker Hotel Portier
Herbert Ahnen Tomas
Ines Zimzinski Wallah
Sabine Graf Wallah
Frauke Hemmelmann Wallah
Philipp Gorges Wallah
Sebastian Bäcker Wallah
Sirius Kestel Wallah
Robert Frank Wallah
Paul Conrad Wallah


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe