Titel-Details

» Die drei ??? » 137) Pfad der Angst

Cover - Pfad der Angst

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

9,5 / 15

» Ein neuer Fall bahnt sich an, ganz nach dem Geschmack der drei erfolgreichen Detektive aus Rocky Beach: Ein verschrobener Wissenschaftler bittet die drei ??? um Hilfe bei der Wiederbeschaffung einer Erfindung, die ihm gestohlen wurde. Doch dann häufen sich merkwürdige Geschehnisse und behindern die Recherchen. Natürlich lassen sich Justus, Peter und Bob zunächst nicht beeindrucken – bis sie um ihr Leben bangen müssen…
» Produktion: Heikedine Körting
» Regie: Heikedine Körting
» Musik: Christian Hagitte, Simon Bertling, Betty George, Morgenstern
» Buch/Script: Astrid Vollenbruch, André Minninger
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 79 Minuten

» VÖ: 2010-03-12
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels



» Weitere Informationen:

<b>Tracklisting:</b><br /><br /> 1. Buchstabensalat<br /> 2. Scharlatan<br /> 3. Ein seltsamer Fund<br /> 4. Klartext<br /> 5. Ein einfacher Auftrag<br /> 6. Absturz<br /> 7. Ein hübscher kleiner Einbruch<br /> 8. Aufklärung<br /> 9. Ausgeflogen<br /> 10. Gold?<br /> 11. Die Erde bebt<br /> 12. In der Todesfalle<br /> 13. Falsche Prognose



Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die drei ??? (137) Pfad der AngstDie drei ??? sollen für einen Wissenschaftler dessen gestohlene Erfindung wiederbeschaffen. So fahren die drei Detektive also zum Haus des Mannes, das gute drei Autostunden am Rande der Wüste liegt, und werden dort zunächst von dessen Bruder empfangen. Von den beiden Männern erfahren die drei aber nicht allzuviel und auch die Untersuchung des Tatorts zeigt nur, dass es der Einbrecher wohl nicht sonderlich schwer gehabt hatte. Allerdings hegt Granville bereits einen konkreten Verdacht gegen einen seiner Neider, bei dem sich die drei Detektive zuerst umsehen sollten. Und das tun sie schließlich auch...

"Pfad der Angst" nach der Vorlage von Astrid Vollenbruch erstreckt sich als Hörspiel über beinahe 80 Minuten. Hört sich ziemlich viel an für ein Abenteuer, das in Buchform gerade einmal rund 128 Seiten einnimmt. Doch sagt die Spieldauer allein noch nicht allzu viel über die Qualität aus, kommt es doch vielmehr auf den Inhalt an, genauergesagt darauf, wieviel die Autorin zu erzählen hat, wie viel Material also für das Hörspiel zur Verfügung steht.
Der neueste Fall beginnt nach einer kleinen Rätselei, die man vielleicht ein wenig knapper hätte fassen dürfen, recht interessant. Die Schweigsamkeit der beiden Brüder und die nicht in Einklang zu bringenden Beobachtungen fördern hier recht schnell die Neugier des Hörers. Allerdings dauert es nicht lange, bis sich ein konkreter Verdacht einstellt.
Umso verwunderter war ich, zu hören, wie sich die drei ??? schließlich bei der Aushändigung der Erfindung verhalten. Man möchte kaum glauben, dass die drei auf eine 136 Fälle umfassende Erfahrung zurückblicken können, wobei sie weiß Gott nicht nur einmal benutzt worden sind. Dass sie sich dann derart plump an der Nase herumführen lassen, ist leider wenig überzeugend und versetzt der bis dahin recht ansprechenden Geschichte den ersten großen Dämpfer.
Jedoch fängt sich die Geschichte inhaltlich wieder einigermaßen. Die Auflösung bietet das, was man im Rahmen der Serie gewohnt ist. Hier und da wirkt manches zwar leicht konstruiert und hinsichtlich der Methoden nicht mehr hundertprozent bodenständig (Stichwort: Flugzeugabsturz), jedoch zählt der Plot dennoch zu den etwas Besseren der Autorin. Und zumindest aus inhaltlicher Sicht geht es bis zum Ende hin auch recht spannend zur Sache.

Wobei man leider einmal mehr sagen muss, dass da hinsichtlich der Inszenierung noch deutlich mehr herauszuholen gewesen wäre. Exemplarisch genannt sie die Erdbebenszene, in der Bobs Wagen in die Tiefe stürzt. Nach heutigen Maßstäben vermag hier weder die eingesetzte Geräuschkulisse noch die Räumlichkeit der Szene in Begeisterung zu versetzen. Auch die Szenen innerhalb der Höhle wenig später sind nicht unbedingt das, was man als vorbildlich bezeichnen kann.
Zwar sind die restlichen Momente zumeist doch ordentlich untermalt, aber diese Schwächen gegen Ende sind verdammt schade.

Auch die musikalische Untermalung ruft bei mir nicht gerade Begeisterung hervor. Zwar erzeugt man mit der Auswahl der Stücke zumindest ein in sich stimmiges Bild, trotzdem war mir diese Auswahl an vielen Stellen zu nichtssagend, beliebig und vor allem nicht besonders atmosphärisch. Wenn man Musik schon hauptsächlich nur noch die Aufgabe von Szenentrennern zukommen lässt, dann sollte man vielleicht zumindest auf etwas ältere Stücke zurückgreifen (mindestens eines ist ja hier sogar zu hören). Damit würde man zumindest das Flair der vergangenen Tage in die neuen Abenteuer transferieren.

Stärker ist das (Hör-)Bild dagegen beim Sprechercast. Mit Leuten wie Uwe Friedrichsen, Christian Rode und Konstantin Graudus in den Nebenrollen vermag man einige gelungene Akzente zu setzen.

Fazit: Ein alles in allem halbwegs solider Plot, bei dem einige Schwächen aber schon sehr deutlich hervortreten. Derlei Probleme finden sich einmal mehr auch bei der akkustischen Inszenierung des ganzen Spektakels. Zumindest die alten Sprecherhasen lassen sich hier nicht die Butter vom Brot nehmen.

Note 3


P.S.: Zwei Fragen an Kosmos: Warum eigentlich "Pfad der Angst"? Warum nicht sowas schönes wie "und das hörende Auge" - wenn es sich schon derart anbietet?


3


6 von 8 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Thomas Fritsch Erzähler
Oliver Rohrbeck Justus Jonas
Jens Wawrczeck Peter Shaw
Andreas Fröhlich Bob Andrews
Christian Rode Winston Granville
Uwe Friedrichsen Matthew Granville
Konstantin Graudus Smithy
Michael Brennecke Mr. Jackmore
Wilhelm Wieben Professor Frazier
Tetje Mierendorf Polizist


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht verffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 15.03.2010 17:20:56 Uhr
Bewertung: 10 / 15

F&uuml;r mich wieder eine der besseren Folgen der Neuzeit. Den Auftakt bildet ein halbwegs stimmiges R&auml;tsel. F&uuml;r alt-eingesessene H&ouml;rer vielleicht eher abgedroschen und nervig als eine sch&ouml;ne Abwechslung, aber da sollte jeder selber urteilen. Die Story kommt weniger Abenteuer-, denn Krimilastig daher. Gegen Ende hin wirds leider sehr absurd und brenzliche Gefahren &uuml;berschlagen nicht nur sich sondern auch.... wird nicht verraten *g*.
Die Haupt-Nebenrollen sind mit Rode und Friedrichsen sehr gut besetzt. Teschnisch alles wie gehabt, da kann man nicht meckern und die Sprecher sind gut aufgelegt. Aber da wird es wohl auch, so lange die Produktion im Hause K&ouml;rting ist, wenige &Uuml;berraschungen geben.
Durchschnittliche Userwertung: 10 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von ronja111

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

13.12.2019 - 09:24: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose