Titel-Details

» Nachtmahr » 003) Verlorene Herzen

Cover - Verlorene Herzen

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Nach dem Tod seiner Eltern kommt der Junge Steven in die Obhut des exzentrischen Mr Abney. Sein neues Heim ist ein altes, verwahrlostes Herrenhaus auf dem Land. Eines Tages macht Steven beim Spielen einen Fund, der alles verändert...
» Regie: Max von Werder
» Musik: Tobias Schröter
» Buch/Script: M. R. James, Max von Werder
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 57 Minuten
» ISBN: 9783941709034

» VÖ: 2010-06-14
» eine Produktion von Wolpertinger HörbücherWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Nachtmahr (003) Verlorene HerzenNachdem bei einem Feuer seine Eltern ums Leben gekommen sind, soll Steven fortan bei seinem Onkel wohnen. Dieser lebt außerhalb der Stadt in einem alten Haus nahe des Moores in nahezu völliger Einsamkeit. Andere Kinder gibt es in dieser Gegend keine. Lediglich den Butler und die Bedienteste des alten Herrn. Steven quälen vor allem nachts Albträume vom nicht lange zurückliegenden Verlust seiner Eltern bei der Feuerkatastrophe. Doch das ist nicht alles. Er beobachtet nachts und später auch tags im Moor ein Mädchen...

Ein altes, abgelegenes Haus, seltsame Beobachtungen - all das klingt sehr nach einer klassischen Gruselgeschichte und genau so hört sich "Verlorene Herzen" anfangs auch an. Die Erzählung entwickelt sich in einer eher ruhig gehaltenen Inszenierung schleichend, nährt sich von den unheimlichen, ihre Schatten vorauswerfenden Beobachtungen Stevens.

Die Atmosphäre ist im Vergleich zur eher angenehm-wohligen Schauerstimmung beim Gruselkabinett recht kalt und fast schon feindlich. Etwas, das von sich aus schon innere Unruhe und Unwohlsein schafft. Vor allem bei der Musik setzt man auf sehr zielgerichtet eingesetzte Klänge, die selbst in ihrer wärmeren Ausführung selten in Sicherheit wiegen können, ja im finalen Teil gar konstrastierend eingesetzt werden.
So bleibt allerdings gefühlt eine größere Leere zurück, die den Fokus verstärkt auf die Sprecher lenkt. Mit Lutz Mackensy und Peter Groeger hat man dabei absolute Urgesteine mit besonders markanten Stimmen in den Hauptrollen gewinnen können. Dagegen wirken die anderen Darsteller fast durchweg zu blass. Stevens Unsicherheit ist natürlich Teil seiner Rolle, doch vollständig vermochte mich das etwas teilnahmslose Spiel nicht einzunehmen. Und auch die anderen Rollen sind entweder zu unbedeutend oder nicht intensiv genug gesprochen als dass sie neben den zugegebenermaßen auch wirklich sehr starken Leistungen insbesondere Peter Groegers bestehen könnten.
Erzähler Hartmut Lehnert nährt auf diese Weise das eher ruhig-gediegene Bild der Inszenierung zusätzlich. An sich nicht allzu schlimm, allerdings hätte man sicherlich noch mehr Akzente im Bereich Sprecher setzen können.

Unter der eher stillen, zurückhaltenden Inszenierung entfaltet sich das Böse allerdings überraschend stark. Anfangs entwickelt sich alles wie gesagt noch sehr schleichend, um dann am Schluss mit einem großartigen Peter Groeger nochmals so richtig aufzutrumpfen. Aber selbst zwischendurch gelingt es mit Schockeffekten richtig zu überraschen, so dass es einen durchaus ruckartig aus der Gemütlichkeit des heimischen Sessels reißen kann.

Am Schluss setzt man mit der Musik nochmals einen ordentlichen Kontrapunkt, was zeigt, dass man sich hinsichtlich der Inszenierung zweifellos seine Gedanken gemacht hat.

Beim Booklet setzt man die außergewöhnliche Idee mit der Bildergalerie fort. Dazu hat man sich mit dem zusätzlichen Einleger noch ein weiteres stimmungsvolles Detail einfallen lassen. Sehr schön!

Fazit: Ich bin etwas hin und her gerissen. Einerseits ist die Inszenierung zweifellos dazu angetan, die Stärken der Geschichte in besonderer Weise herauszuheben. Andererseits ist es mir stellenweise doch fast etwas zu ruhig, zu unspektakulär. Dies wird vor allem noch dadurch genährt, dass manche Sprecher im Vergleich zu Peter Groeger und Lutz Mackensy fast ein wenig zu blass agieren. Die beiden legen natürlich schon ein enormes Niveau vor, so dass man hier nicht tatsächlich von irgendwelchen schwachen Darbietungen sprechen kann, aber für einen rundum erstklassigen Eindruck hat mir schlicht noch ein wenig was gefehlt.

Note 2+


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Hartmut Lehnert Erzähler
Lutz Mackensy Mr. Perkins
Peter Groeger Mr. Abney
Peter Groeger Gregorius Abney
Leo Vornberger Steven
Franziska Reuter Mary
Nora Jacobs Krankenschwester
Doreen Arnold Ms. Bunch
Nikolai Arnold Owens


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension11 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe