Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Das zweite Königreich
Cover - Das zweite Königreich

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» England 1064, eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen England und der Normandie: Nach der Schlacht von Hastings und Williams Krönung gerät der junge Cædmon of Helmsby in eine Schlüsselposition, die er niemals wollte: Er wird zum Mittler zwischen Eroberern und Besiegten. Bis zu dem Tag, an dem William erfährt, wer die normannische Dame ist, die Cædmon liebt ...
» Produktion: Der Hörverlag
» Regie: Axel Pleuser
» Musik: Gerd Nesgen
» Buch/Script: Rebecca Gablé, Ariane Skupch
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Das zweite KönigreichBereits, wenn man sich das Hörspiel von außen betrachtet, so beschleicht einen unweigerlich das Gefühl es mit einer sehr aufwendigen Produktion zu tun zu haben. Und dieser Eindruck täuscht keineswegs.

Die erste Szene empfängt einem im mittelalterlichen England. Zwei Jungen auf der Jagd. Einer davon - Caedman, der bei dem Ausritt vom Pfeil eines dänischen Piraten verwundet wird, ist die Hauptperson der Geschichte. Noch ahnt er nicht, welch aufregendes Leben ihm bevorstehen soll, als er von seinem Vater zusammen mit einigen hochangesehenen englischen Earls in die Normandie gesandt wird. Dabei gerät er mitten in den Kampf um die Vorherrschaft der englischen Krone. In diesen Tronfolgerstreit mischen sich zudem noch die Wikinger ein. Es sind Zeiten, in denen es für Caedman hochhergeht. Das Wiedersehen mit seiner Heimat fällt allerdings anders aus, als er sich das vorgestellt hat. Im Dienste des neuen Königs scheint ihm aber recht bald ein angenehmes Leben gegönnt zu sein, doch erneut kommt es anders als sich der junge Mann das ausgemalt hat. Eine Affäre führt ihn an einen tiefen Abgrund...

Welch ein Epos. Zugegeben, der Einstieg fällt nicht so ganz leicht. Obwohl es von Anfang an inhaltlich nicht uninteressant ist, nimmt sich die Geschichte doch reichlich Zeit um voranzuschreiten. Dies und die anfangs recht schwer zu überschauende Personenzahl sorgt dafür, dass die Euphorie eher gedämpft bleibt, ja sich sogar eher ein klein wenig Langeweile einschleicht. Doch diese soll so schnell weder verfliegen, wie sie gekommen ist, denn im folgenden tut sich so einiges und obgleich der Erzählstil eher ruhig gehalten ist, taucht man doch immer tiefer in die Handlung und agierenden Personen ein und lässt sich von den zahlreichen Schlachten, den Intrigen, den persönlichen Problemen, den überraschenden Wendungen schnell mitreißen.
Einige Szenen sind wirklich sehr krass ausgefallen und geradezu typisch für die mittelalterliche Brutalität, die sich in Schlachten und Gottesfragen widerspiegelt. Erwähnen möchte ich nur das Gottesurteil, welches von seinem Bruder an Tibeaut verstreckt wird und das einem einen heftigen Schauer über den Rücken jagt. Die Bilder, die sich im wahrsten Sinne des Wortes in das innere Auge einbrennen, sind alles andere als angenehm. So ist letztlich auch klar, dass es sich bei "Das zweite Königreich" nicht um ein beschauliches Mittelalter-Abenteuer handelt, sondern vielmehr desöfteren die Grenzen der körperlichen und seelischen Grausamkeiten auslotet.
Die Palette an unterschiedlichen Situationen reicht letztlich durchaus für diese Spieldauer aus, obwohl mir doch diverse Dinge etwas zu ausführlich geraten und in dieser Breite nicht unbedingt von großer Bedeutung für den roten Handlungsfaden gewesen sind. Letztlich ist es aber doch positiv, dass man sich für die Entwicklung der Charaktere - insbesondere natürlich den "Helden" der Geschichte - Caedmon Zeit nimmt und nicht einfach nur von einer Szene zur nächsten hetzt.
Alles in allem bin trotz eines zu Beginn eher mauen Starts letztlich doch sehr von dem Hörspiel überzeugt. Nicht zuletzt aufgrund der handwerklichen Bearbeitung des Stoffes, die kaum Wünsche offen lässt. Damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt angelangt.

Das gesamte Hörspiel ist trotz seiner eher ruhigen Art recht opulent aufbereitet. Die Musik passt perfekt, ist abwechslungreich. Das Spiel mit den mittelalterlichen Klängen konnte mich voll und ganz überzeugen. Die Effekte stehen dem ganzen in nichts nach. Auch hier wird den Machern eine breite Palette abverlangt, die sie aber ohne größere Probleme zu bewältigen wissen. Gerade die Schlachten bieten doch einiges - und davon ist nicht nur eine zu hören.

Die Sprecherliste dürfte einem aufgrund der Länge erstmal die Kinnlade auf die Brust klappen lassen. Was man hier an Sprechern - und das sind keineswegs nur irgendwelche Unbekannten - vors Mikro geholt hat, ist schlicht und ergreifend beeindruckend. In diesem Bereich zeigt sich eine der ganz großen Stärken dieser Produktion. Als Erzähler führt Volker Lechtenbrink (im Hörspielsektor vor allem auch bekannt als Perry Rhodan [STIL]) durch das Geschehen. Seine Texte sind nicht gerade kurz und ich würde da vielleicht sogar von einer gewissen Erzählerlastigkeit sprechen, aber der Eindruck stellt sich aufgrund der Leistung Lechtenbrinks überhaupt nicht ein. Betrachtet man noch andere Darbietungen in diesem Jahr, so ist er aus meiner Sicht ein heißer Kandidat für den Ohrkanus.
Die eigentliche Hauptperson wird gesprochen von Matthias Koeberlin. Ebenfalls eine Perfomance, die absolut 1A ist. Auf alle weiteren Sprecher einzugehen würde letztlich den Rahmen dieser Produktion sprengen. Daher ist jeder aufgerufen sich selbst ein Bild zu machen. Als Appiteriv seien nur ein paar Namen genannt: Udo Schenk als William (Herzog der Normandie und König von England), Martin Bross als Etienne, Christina Kühnreich als Aliesa und Thomas Balou Martin als Harold Godwinson...

Das Hörspiel bietet auch einiges fürs Auge. Wie man es vom Hörverlag kennt, gibt man sich optisch nicht mit Standard zufrieden. Das Booklet des DigiPacks ist mit diversen Interviews gespickt, enthält natürlich alle für die Produktion relevanten Informationen und kann letztlich nur als klasse bezeichnet werden. Etwas ungewohnt sind zwar die CD-Einfassungen, aber dies ändert nichts an dem positiven Eindruck, der sich in diesem Bereich bietet.

Fazit: An einigen Stellen ist die Handlung etwas zu ausführlich ausgefallen. Gerade der Beginn fällt in meinen Augen deutlich zu schleppend aus. Darauf beschränken sich aber die Kritikpunkte. Die Umsetzung ist klasse und wer ein wenig etwas mit mittelalterlichen Thematiken anfangen kann, der dürfte sich hier sehr gut unterhalten fühlen.

Note 2+


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Volker Lechtenbrink Erzähler
Hartmut Stanke Chronist
Matthias Koeberlin Caedmon of Helmsby
Daniel Wiemer Dunstan, sein Bruder
Simon Roden Guthric, sein Bruder
Oliver Dollansky Eadwig, sein Bruder
Pirkko Cremer Hyld, seine Schwester
Karl-Heinz Tafel AElfric of Helmsby, sein Vater
Stefanie Mühle Marie de Falaise, seine Mutter
Marlon Kittel Erik, ein dänischer Pirat
Frank Meyer Alfred, Steward von Helmsby
Thomas Balou Martin Harold Godwinson, Earl of Wessex und König von England
Herbert Schäfer Wulfnoth Godwinson, sein Bruder
Andreas Grothgar Tostig Godwinson, ebenfalls sein Bruder, Earl of Northumbria
Jochen Langner Edwin, Earl of Mercia
Hüseyin Cirpici Morcar, sein Bruder, Earl of Northumbria
Fabian Gröver Edgar AEtheling, ein angelsächsischer Prinz
Yorck Dippe Hereward, der Wächter, ein Rebell
Jan Kämmerer Toki Wigotson, ein königstreuer Ritter
Udo Schenk William, der Bastard, Herzog der Normandie und König von England
Susanne Dobrusskin Matilda, seine Gemahlin
Christian Beermann Robert, ihr Sohn
Felix Bold Richard (jung), ihr Sohn
Alexis Schvartzman Richard
David Mondorf William Rufus (jung), ihr Sohn
Matthias Lodd William Rufus
Hans Detlef Hüpgen Guy de Ponthieu, ein wankelmütiger Vasall und Jerome
Christian Schramm Lucien, sein Sohn
Christina Kühnreich Aliesa, seine Tochter
Paul Faßnacht Jehan de Belleme, ein Veteran
Vittorio Alfieri Guillaume fitz Osbern
Martin Bross Etienne, jüngster Sohn von Guillaume fitz Osberbn, Caedmons Freund
Florian Seigerschmidt Roland, Sohn von Ralph Baynard und Page
Katharina Palm Beatrice, Tochter von Ralph Baynard
Reinhard Schulat-Rademacher Roger Montgomery, Earl of Shrewsbury und Gorm
Engelbert von Nordhausen Odo, König Williams Halbbruder, Regent von England
Tomasso Tessitori Aldred, Erzbischof von York
Andreas Grothgar Lanfranc, Abt von St. Etienne in Caen, später Erzbischof von Canterbury
Hartmut Stanke Guillaume Bonne-Ame, Erzbischof von Rouen
Daniel Berger ...
Nicole Engeln ...
Gisela Keiner ...
Joshua Nesgen ...
Celine Nesgen ...
Götz Schulte ...
Hartmut Stanke ...
Marlis Treder ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe