Titel-Details

» Der Orden » 001) Die Reliquie
Cover - Die Reliquie

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

11 / 15

» Seltsames passiert in einem kleinen Dorf in der Nähe Akkons: Ein Bergarbeiter verschwindet spurlos, und der Mann, der bei ihm war, ist von Sinnen und redet von bösen Geistern, die sich in der Mine ausgebreitet haben. Die Tempelritter Gerard Gampanie und Fabian von Hohenzollern machen sich auf, um das Rätsel zu lösen, und stoßen auf ein Geheimnis, das die Christenheit seit über tausend Jahren beschäftigt. Und plötzlich sind die beiden Jäger selbst Gejagte!
» Produktion: Thomas Tippner, Mario Cuneo, Jörg Schuler
» Regie: Thomas Tippner, Mario Cuneo, Jörg Schuler
» Musik: Mario Cuneo

» VÖ: 2007-11-30
» eine Produktion von Canora MediaWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Der Orden (001) Die ReliquieCanora Media betritt mit einer neuen Hörspielserie den Markt. Die Ankündigungen im Vorfeld lasen sich insgesamt recht vielversprechend, doch ist bei einem gänzlich neuen Label natürlich immer die Frage, ob das Ergebnis sich letztlich am Standard vergleichbarer Produktionen auf dem Markt messen lassen kann.

Top oder flop oder irgendetwas dazwischen? Was ist es denn geworden?

Jerusalem zu Zeiten der Tempelritter. In einer unterirdischen Mine stoßen zwei Arbeiter auf einen eigenartigen Gewölbegang, in dem die Leichen von zahlreichen toten Rittern liegen. Je weiter die beiden in den Gang vordringen, desto mehr werden sie von etwas fremdartigen gepackt. Etwas Übernatürliches schwebt in diesem Raum. Eine göttliche Macht? Die Nachricht von dem Fund breitet sich in rasender Eile über die Gegend aus und erreicht nicht zuletzt auch die Kreuzritter Fabian von Hohenzollern und Gerard Gampagnie, die sich im Auftrag von Deluggi aufmachen, das Geheimnis zu entschlüsseln. Doch sie ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich damit begeben.

Bereits die erste Szene reißt einen mit einem ordentlichen Schockmoment aus der entspannten Sessellage. Die Neugier ist geweckt, die Spannung sofort präsent. Was geht hier vor? Welches Geheimnis liegt unter Tage? Geschickt hält man hierbei Informationen recht lange zurück, um auf diese Weise das Interesse zu steigern und erst nach und nach offenbart sich immer mehr ein rundes Bild. Dieser Schachzug führt letztlich dazu, dass es trotz einiger ruhigerer Szenen bis zum Ende nicht langweilig wird. Die Handlung selbst ist recht klar umrissen, aber immer wieder ebnen Geheimnisse den Weg und einige bleiben auch nach dem Verklingen des letzten Satzes noch bestehen, so dass die Grundlage für eine größere Rahmenhandlung gelegt ist. Grundsätzlich ist die Handlung durchaus in sich abgeschlossen, allerdings scheint es darauf hinauszulaufen, dass eine roter Faden die einzelnen Folgen verbindet. Dies hängt aber noch etwas in der Schwebe und ich bin gespannt, was sich diesbezüglich in den nächsten Episoden tut.
Insgesamt also von der Geschichte her ein Einstieg, der zu fesseln vermag. Die Geschichte gefällt und spielt Spannungspunkte recht geschickt aus. An Überraschungen fehlt es ebenso nicht. Hinzu kommt, dass die gesamte Thematik noch recht frisch ist und sollte man in Bezug auf die Handlung nochmals an Tempo anziehen, so könnte die Serie sicherlich ziemlich weit oben mitspielen.

Die Inszenierung ist größtenteils eher ruhig gehalten. Wuchtige, knallige Effekte findet man hier sehr selten. Allerdings gibt es doch einige Passagen, die einen gerade ob einer schlagartigen Veränderung ziemlich aus dem Sessel zu wuchten vermögen. Die Musik passt zum Genre, dürfte aber gerne noch etwas mehr in den Vordergrund treten. Die Effekte fallen sehr ordentlich aus. Für ein Erstlingswerk kann man hier wirklich sehr zufrieden sein. Gravierende Mängel leistet man sich keine.

Die Besetzung besteht aus größtenteils recht bekannten Synchronsprechern. Auf Profis zu setzen und nicht die kostengünstigere Amateurlinie zu fahren ist auf alle Fälle eine Sache, die sich auszahlen dürfte.
In den Hauptrollen finden sich Douglas Welbat als Gerard Gampagnie und Jens Wendland als Fabian von Hohenzollern wieder. Gerade Welbats Darbietungen lässt Erinnerungen an seine Interpretation von Macabros aufkommen. Als sehr gelungen empfand ich die Besetzung Lutz Mackensys als Deluggis. Passt absolut perfekt. Einzig Toula Savvidou war nicht immer ganz überzeugend, wobei die Stimme an sich jedoch klasse klingt.

Noch kurz zur Aufmachung: von weitem wirkt das Design recht stimmig. Sieht man sich das Cover aber genauer an, so wirkt dieses schon reichlich billig. Die Sprecherliste sowie die weiteren Infos zum Hörspiel sind ein wenig schwer zu lesen. Entweder liegt das an dem schummrigen Licht in unserer Gegend oder der Druck ist hier etwas verwaschen.

Fazit: Ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. Die technische Umsetzung mit Musik, Effekten und Sprechern fällt gut aus. Da leistet man sich keinen Ausrutscher. Inhaltlich ist das Werk insgesamt abgeschlossen, aber doch mit noch einigen offenen Fragen, die als roter Faden für die Serie dienen könnten. Insgesamt ist sicherlich noch Steigerung möglich, der Plot selbst hat jedenfalls einiges an Potential und gefällt mir bislang doch ziemlich gut.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Eckart Dux Erzähler
Douglas Welbat Gerard Gampagnie
Jens Wendland Fabian von Hohenzollern
Katja Brügger Konstanze von Ammelhausen
Andreas von der Meden Yilidir
Mario Hassert Ohrhan
Lutz Mackensy Deluggi
Martin Schäfer Azizi
Claus Fuchs Aman
Toula Savvidou Hanife
Julien Haggege Miguel
Karl Heinz Kaul Marco
Jörg Schuler Benedikt von Nursia
Thomas Friebe Bote
Tobias Kluckert Mann 1
Hans-Georg Körbel Mann 2
Christoph Rudolf Mann 3


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle