Titel-Details

» Die Ferienbande » 006) Die Ferienbande und der kolossale Terror

Cover - Die Ferienbande und der kolossale Terror

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

12,5 / 15

» Bei herrlichem Wetter möchte die Ferienbande eigentlich nur das machen, was moderne Jugendliche heutzutage immer machen wollen – richtig, ein Picknick in freier Natur. Aber dann kommt mal wieder alles anders. Mysteriöse Vorgänge an der Schule halten unsere Freunde Bernd früher genannt Beate, Baul, Bröckchen und Babsi in Atem: die Zahl der Schüler dezimiert sich dramatisch, die verbliebenen Kinder benehmen sich merkwürdiger als Bröckchen mit Magenknurren, und gefährliche Gestalten in türkisfarbener Kleidung treiben ihr Unwesen. Da sich Lehrer und Schulleiterin gleichermaßen hilflos wie uninteressiert zeigen, muss die Bande die Sache selbst in die schwitzige Hand nehmen – und da beginnt schon das Chaos: Wer oder was ist bloß "Mopsy Mops"? Was hat eine obskure Sekte mit einem Spaßbad zu tun? Warum springen plötzlich Terroristen aus allen Löchern? Was wissen die langweiligen Computer-Nerds in ihren Polyacryl-Pullundern? Und hat Bernd endlich mal eine Chance bei Babsi? Bei diesem unglaublichen Abenteuer hat die Ferienbande wirklich nichts zu lachen. Noch nicht mal am Ende. Echt, jetzt!
» Regie: Kai Schwind
» Buch/Script: Kai Schwind, Katrin Wiegand
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783941082311

» VÖ: 2010-06-04
» eine Produktion von WortArtWebseite des Labels



» Weitere Informationen:

Gäste u.a.: Bernhard Hoëcker, Moritz Netenjakob, Lisa Feller, Luise Lunow, Rainer Fritzsche, Mirko Reeh, Heikedine Körting

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die Ferienbande (006) Die Ferienbande und der kolossale TerrorEs ist bereits das sechste Abenteuer für die Ferienbande. Und im Vorfeld beschlich mich trotz einer nicht zu leugnenden Vorfreude doch eine gewisse Skepsis, ob die Idee hinter dieser Reihe nicht möglicherweise doch langsam aber sicher Abnutzungserscheinungen zeigen würde. Gewiss, manche Running-Gags kann man immer wieder mal bringen, aber es bedarf eben auch gewisser Innovationen, will man nicht einfach nur einen müden Aufguss der bereits abgelieferten Comedy-Abenteuer bringen.

Nun muss ich nach dem Hören allerdings gestehen, dass die Skepsis recht unbegründet war.
Diesmal hat man sich in erster Linie an TKKGs Geiseldrama gehalten, das ja per se schon mit ziemlich überzogenen Ideen aufwartet, so dass es eigentlich gar nicht mehr viel braucht, um das ganze auf die Parodie-Ebene zu hieven. Aber natürlich hält man sich nicht rein an die vier aus der Millionenstadt, sondern bringt eine breite Palette weiteren "Schwachsinns" mit auf den Weg.

Für die Ferienbande gilt es nach den Ferien zunächst einmal zu klären, warum immer mehr Schüler aus dem Internat verschwinden und weshalb sich andere eigenartig benehmen. Dabei hilt ihnen neben Bernds nicht vorhandenen Ermittlungsgespür vor allem der Zufall weiter. Von superintelligenten Tippgebern einmal ganz abgesehen.

Wer der Ferienbande bis zu diesem Zeitpunkt treu geblieben ist, der weiß eigentlich im Prinzip schon, was einen hier erwartet. Was den Stil und Aufbau der Abenteuer anbelangt schlägt Folge sechs in dieselbe Kerbe wie alle vorherigen. Das heißt dann zwar auch, dass ideenmäßig längst nicht alles hundertprozentig neu ist, doch ist die Gagdichte hoch genug, dass man sich von Anfang bis Ende wirklich blendend unterhalten fühlt. Highlights waren aus meiner Sicht vor allem Luise Lunow als Oma - einfach nur absolut genial gespielt - sowie der abschließende Auftritt der drei ??? in persona (sprich Oliver, Jens und Andreas haben tatsächlich Justus, Peter und Bob gespielt) nach einem mehr als ungewöhnlichen Ende.

Es liegt in der Natur der Sache, dass bei den zahlreich vertretenen Gags nicht jeder bei jedem zünden wird, aber es sollte durchaus für jedes Komikzentrum etwas dabei sein. Als Hörspielfan kommt man hier ganz klar einmal mehr auf seine Kosten. Als Nicht-Hörspielfan könnte es allerdings schwer werden. Aber wer ist dann schon so verrückt und zieht sich ausgerechnet die Abenteuer der Ferienbande als Hörspiel rein?

Die Musik ist schon verdammt klasse. Zwar hat man auch in diesem Segment einige Übertreibungen einfließen lassen, jedoch nähert man sich mit dem Gebotenen ziemlich gut dem Stil an, den man vor allem aus den früheren Tagen der Reihe TKKG her kennt.

Kai und Sven haben hier eindeutig am meisten zu tun. Fast hat man den Eindruck, dass mehr als die Hälfte aller Rollen von den beiden verkörpert werden. Man hat wiederum einige bekanntere Sprecher aus dem Hörspielsektor eingeladen, darunter die bereits erwähnten ??? und Luise Lunow, ebenso Sven Stricker, Heikedine Körting und Bernhard Hoecker. Es ist aber ganz klar, dass hier nicht der hochkarätige Cast eines normalen Hörspiels geboten wird. Das ist aber auch überhaupt nicht gewollt - auch wenn es an mancher Stelle dem Nervfaktor durch arg verstellte Stimmen sicherlich etwas zugute kommen würde. Aber da muss man als Fan der Bande wohl einfach durch ;)

Fazit: 80 Minuten sind eine ziemlich umfassende Spieldauer und für ein normales Hörspielabenteuer aus dem Jugenddetektivkrimi-Segment eigentlich nur schwer vorstellbar. Doch bei dieser Parodie rast die Spielzeit förmlich dahin.

Note 2+


4


4 von 4 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Matthias Keller Erzähler
Sven Buchholz Bernd
Kai Schwind Baul
Sven Buchholz Bröckchen
Chris Peters Babsi
Mirko Reeh Fernsehkoch Mirko Reeh
Rainer Fritzsche Terroristenanführer Rainer
Kai Schwind Nummer 1
Sven Buchholz Nummer 2
Katrin Wiegand Gelinde
Kai Schwind Farruk
Christoph Möller Jabba
Lisa Feller Frau Müller-Borello
Luise Lunow Die Oma
Sven Buchholz Frau Hitchcock
Moritz Netenjakob Dr. Bökh
Stefanie Schumann Rektorin Strickland
Klaus Krückemeyer Kitty Kloake
Bernhard Hoecker Busfahrer
Bernhard Hoecker Sektenführer Hullebeck
Sven Stricker Kioskbesitzer
Heikedine Körting Bomben-Countdown
Sven Buchholz Terrorist
Matthias Keller Terrorist
Oliver Rohrbeck Justus Jonas
Jens Wawrczeck Peter Shaw
Andreas Fröhlich Bob Andrews


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe