Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Nach dem Frost
Cover - Nach dem Frost
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Am Ossensamstag treibt ein Toter in der Hase. Hauptkommissar Horst Habermas leitet die Ermittlungen und hängt schon nach kurzer Zeit hoffnungslos fest. Doch dann bringt eine Zeugenaussage Bewegung in den Fall, und Habermas entdeckt eine neue Spur. Sie führt nach Russland, zu einer beinahe 40 Jahre alten Verschwörung. Doch die Schatten der Vergangenheit ruhen nicht, und eine Mordserie sucht die Friedensstadt heim. Im Stadion an der Bremer Brücke kommt es zum großen Showdown.

„Nach dem Frost“ ist der lustigste Krimi, den Henning Mankell nie geschrieben hat. Ein Serienmörder, eine internationale Verschwörung und der Osnabrücker Karneval – das ist das Rezept für beste Krimiunterhaltung. Ein großes Verbrechen für die Osnabrücker Mordkommission, und ein großes Vergnügen für alle Hörer!
» Regie: Dennis Rohling, Michael Eickhorst
» Musik: Dennis Rohling
» Buch/Script: Michael Eickhorst

» VÖ: 2011-10-07
» eine Produktion von HörplanetWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Nach dem Frost„Nach dem Frost“ ist, wie der Titel bereits andeutet, eine Parodie auf Henning Mankells Wallander-Romane. Die Idee dazu stammt von Michael Eickhorst und ist bereits rund 11 Jahre alt. Somit gibt es also eine recht lange Vorgeschichte zu diesem Hörspiel, welche die beiden Produzenten innerhalb des Booklets erzählen.

Mit Krimis hat der Hörplanet ja bereits Erfahrung (Lady Bedfort), mit parodistischen Geschichten ebenfalls (Holger, die Hörspielgurke). Insofern durfte man gespannt sein, was die Jungs vom Hörplaneten hier abliefern würden.

In Osnabrück taucht ein toter Student in der Hase auf. Dieser beschäftigt das Ermittlerteam rund um Horst Habermas. Ob man es hier mit einem Serientäter zu tun hat? Diese etwas leichtfertig geäußerte Überlegung wird von der örtlichen Presse natürlich sofort begierig aufgegriffen. Und als später ein weiterer Student tot aufgefunden wird, scheint sich dieser Verdacht sogar zu bestätigen. Aber was nur ist die Verbindung? Horst Habermas stößt auf eine Spur, die bis zur Ermordung von JFK zurück reicht.

Es fällt nicht besonders schwer anhand der Erzählerpassagen sofort den typischen Stil Mankells wiederzuerkennen. Dieser wird hier zwar gerne überspitzt, dadurch aber nicht automatisch ins Lächerliche gezogen. Humor in einem Hörspiel richtig umzusetzen ist nach wie vor mit eine der schwersten Aufgaben überhaupt. Nach den Holger-Hörspielen muss ich gestehen, dass ich von der doch recht ernsthaften Herangehensweise an diese Geschichte überrascht war. Natürlich werden hier immer wieder gerne die typischen Eigenheiten der Wallander-Erzählungen aufs Korn genommen, der Beginn aber weist durchaus Züge auf, die an einen halbwegs ernsthaft aufgebauten Krimi erinnern. Und das ist ein Vorgehen, welches ich als sehr angenehm empfand. Dies führt zwar dazu, dass die Lacher nicht gerade wie Perlen an einer Schnur aneinander gereiht sind, dafür finden sich umso mehr Schmunzler wieder.
Erst im Verlauf der Geschichte werden die Ermittlungen zunehmend von Zufällen geprägt und erscheinen entsprechend an den Haaren herbeigezogen. Wie natürlich auch die ganze JFK-Theorie. Aber das soll ja auch so sein.

Sascha Rotermund macht als Erzähler hier einen wirklich überragenden Job. Er trifft genau den richtigen Ton, der dazu führt, dass man manchmal gar nicht sofort merkt, einer Parodie aufzusitzen. Große Klasse ebenfalls die Besetzung der Hauptrolle mit Helmut Krauss. Und auch Bodo Wolf sowie Santiago Ziesmer liefern eine sehr gute Vorstellung. Bei den Nebenrollen merkt man hin und wieder aber doch einen gewissen Qualitätsunterschied. So geben sich zwar Michael Eickhorst und Dennis Rohling zweifellos Mühe, was aber nicht verhindern kann, dass die beiden unweigerlich auffallen. Bei einer Geschichte, die sowieso in Osnabrück spielt, mag das aber verzeihbar sein.

Die eingesetzte Musik stammt von Dennis Rohling. Beim Hören bemerkt man sofort die stilistische Nähe zu seinen Kompositionen bei Lady Bedfort – mit dem einzigen großen Unterschied, dass man hier versucht hat die Stimmung insgesamt dunkler zu halten. Man kann diese typischen Merkmale durchaus als individuelle Handschrift sehen.

Fazit: Eine Parodie auf Mankells Wallander, die anfangs erstaunlich viel mit einem durchaus ernsthaft aufgebauten Kriminalfall gemeinsam hat. Der Humor kommt dabei keineswegs zu kurz, zumal sich die Geschichte im weiteren Verlauf auch deutlich von dieser ernsthaften Linie abwendet. Einzig die Auflösung hat mein Komikzentrum nicht ganz getroffen hat. Insgesamt bleibt aber ein unterhaltsames Hörspiel, welches den Humor wohl dosiert.

Note 2-


3


1 von 2 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Sascha Rotermund Erzähler
Helmut Krauss Horst Habermas
Bodo Wolf Peter Boysen
Marianne Groß Katja Lehmkuhl
Santiago Ziesmer Wolfgang Poggemann
Michael Pan Oswald
Tom Deininger Wuttke
Dennis Rohling Pitt Goldstein
Stefan Fredrich Kurt Köhler
Harald Effenberg Gero Beckmann
Michael Eickhorst Pressevertreter 1
Tim Knauer Pressevertreter 2
Ernst Meincke Falk Griese
Oliver Feld Flughafenangestellter


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»SaraSalamanderDirektlink zur Rezension9 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe