Titel-Details

» Tony Ballard » 002) Ein Dorf in Angst
Cover - Ein Dorf in Angst

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

12,5 / 15

» Paco Benitez ist ein Blutgeier und hielt vor 100 Jahren eine ganze Gegend in Spanien in Angst und Schrecken. Als ein Seher die Vision hat, dass das Schrecken zurückkehren wird und Menschen spurlos verschwinden, beginnt die Angst von neuem.
Auch die Frau des reichen Industriellen Tucker Peckinpah aus dem Ort aus dem auch Tony Ballard stammt, gehört zu den spurlos verschwundenen. Und Peckinpah bittet den befreundeten Polizeibeamten um Hilfe, da er von der Geschichte um den Blutgeier erfahren hat und Tony Ballard bereits seine Erfahrung mit den Mächten der Finsternis hat...
» Produktion: Thomas Birker
» Regie: Thomas Birker
» Musik: Tom Steinbrecher
» Buch/Script: A. F. Morland
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-12-14
» eine Produktion von DreamlandWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Tony Ballard (002) Ein Dorf in AngstTucker Peckinah bittet Tony Ballard nach Spanien zu reisen, um dort das Verschwinden seiner jungen Frau aufzuklären. Da Peckinpah über Tonys triumphalen Kampf gegen die Hexen in dem Dorf bescheid weiß, und ahnt, dass in dem kleinen spanischen Dorf, in dem Rosa sich zuletzt aufgehalten hat, dämonische Mächte am Werk sind, kommt eigentlich nur Tony für diesen Auftrag in Frage. Wenig begeistert ist dieser allerdings davon, dass seine Freundin Vicky ihn unbedingt begleiten möchte.
Die Gerüchte über ein gigantisches Wesen aus den Bergen, halb Mensch, halb Geier, die seit langer Zeit im Dorf Verbreitung finden, sollen sich schneller als real herausstellen als Tony Ballard lieb sein kann...

Mit diesen Bearbeitungen kann man schon eher in die Fußstapfen eines H.G. Francis treten, wie es Dreamland ja schon mit der hauseigenen Gruselserie versucht hatte. Etwa 45 Minuten gibt man der Handlung und dies ist aus meiner Sicht vollkommen ausreichend. Ohne die Vorlage zu kennen, hat man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass irgendetwas fehlen würde. Durch die kurze Spieldauer kann man eine ansprechendes Tempo fahren, so dass Langeweile kein Thema ist.
Inhaltlich gibt es zwar nichts, dass einen begeisternd aus dem Bett aufspringen lässt, aber solange man mit einer solchen Bearbeitung einfache, geradlinige, nette Gruselunterhaltung zu transportieren vermag, ist dies völlig zufriedenstellend. Zu hoch darf man die Erwartungshaltung an den Plot eben nicht schrauben. Aber wer weiß, welchem Metier Tony Ballard entspringt, der dürfte dies auch nicht tun.

Bei den Sprechern setzt man fast nur noch auf Profis. Herausragend hier insbesondere Lutz Mackensy als Paco Benitez. Richtig klasse ist dabei die Szene, in welcher klar wird, wer hinter dem Geierwesen steckt.
Klaus-Dieter Klebsch kommt als Erzähler nur recht selten zum Einsatz. Mehr wird von Torsten Sense in der Ich-Perspektive von Tony Ballard übernommen. Insgesamt gefällt Sense als Held der Serie ziemlich gut. Die weiteren Namen des Casts lassen einem sicherlich das Wasser im Munde zusammenlaufen. Dorette Hugo, Andreas von der Meden, Kerstin Dreager, Eckart Dux, Christian Rode und andere konnte man für dieses Hörspiel gewinnen.
Den Kurzauftritt des Produzenten Thomas Birker selbst hätte es eher nicht gebraucht, denn dieser sticht unweigerlich (leider eher negativ) heraus.

So gänzlich zufrieden stellt mich der Einsatz der Musik noch nicht. Es ist keineswegs so, dass mir die Stücke von Tom Steinbrecher nicht gefallen würden. Jedoch sind diese nicht immer optimal ins Geschehen integriert. An vielen Stellen würde ich mir einfach deutlich düsterere und spannungsgeladenere Klänge wünschen. Denn mit der eher fröhlich angehauchten Untermalung stellt sich das Gruselfeeling nur bedingt ein.

Als Bonus bekommt man diesmal ein nettes Interview mit dem Hauptdarsteller Torsten Sense.

Fazit: Die Geschichte selbst bietet zwar nicht gerade viel innovatives, aber so ist das wohl mit derartigen, eben nicht allzu neuen Vorlagen, da darf man die Erwartungshaltung nicht zu hoch schrauben. Wenn man das nicht tut, dann bekommt man ein sehr unterhaltsames und vor allem kurzweiliges Hörspiel geboten. Zusammen mit dem 1. Teil der Serie die besten Hörspiele aus dem Hause Dreamland. Ohne Frage unterhaltsame 50 Minuten, bei denen lediglich Feinheiten noch etwas auffallen.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Klaus-Dieter Klebsch Erzähler
Torsten Sense Tony Ballard
Dorette Hugo Vicky Bonney
Christian Rode Tucker Peckinpah
Manuela Stüsser Rosalind Peckinpah
Lutz Mackensy Paco Benitez
Andreas von der Meden Manuel Alverez
Markus Grimm Fernando Cordobes
Kerstin Draeger Carmen Fuente
Eckart Dux Julian Llagostera
Rainer Schmitt Dr. Josuah Brent
Wolfgang Weber Luis Peralta
Bert Stevens Don Miguel Pansa
Josia Jacobi Antonio


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (2)
Murphy © schrieb am 23.01.2011 17:44:42 Uhr
Bewertung: 13 / 15

Paco Benitez Rache

Ein mächtiger Dämon namens Paco Benitez hielt vor 100 Jahren eine ganze Gegend Spaniens in Angst und Schrecken. Als ein Seher die Vision hat, dass der Schrecken zurückkehren wird und Menschen spurlos verschwinden, beginnt die Angst von neuem. Auch die Frau des reichen Industriellen Tucker Peckinpah, ein Freund Tony Ballards, gehört zu den spurlos verschwundenen. Da Peckinpah weiß, dass Tony Ballard bereits Erfahrung mit den Mächten der Finsternis hatte, bittet er ihm um Hilfe, da er von der Geschichte um den Dämonen erfahren hat.

Inzwischen habe ich nun auch Folge 2 und 3 dieser Serie gehört. Die zweite Folge hat mir – wie schon Folge 1 – auch sehr gut gefallen. Das Hörspiel ist eine gelungene Mischung aus Fantasy, Grusel und Aktion. Die Story um Paco Benitez Rache wurde sehr gut als Hörspiel umgesetzt. Einige inhaltliche Details sind für den weiteren Verlauf der Serie wichtig: Aus Tony Ballard wird am Ende ein PI und Tucker Peckinpah wird künftig sein Verbündeter und Sponsor. Das düstere Cover ist hervorragend. Am Ende gibt es noch ein Interview mit Tony Ballard-Sprecher Torsten Sense. Im Booklet gibt es ein tolles Foto von Torsten Sense und Dorette Hugo.

Die Sprecherleistungen sind alle erstklassig. Vom Sprecherensemble haben mir Torsten Sense als Tony Ballard, Dorette Hugo als Vicky Bonney, Lutz Mackensy als Paco Benitez, Christian Rode als Tucker Peckinpah und Kerstin Draeger als Carmen Fuente am besten gefallen. K. D. Klebsch fungiert als Erzähler hat aber sehr wenig Text.

Die Zwischenmusiken von Tom Steinbrecher sind wieder super ausgewählt und eingesetzt worden. Geräusche und Effekte sind auch ausgezeichnet.

Fazit: Aus einer interessanten, düsteren und spannenden literarischen Vorlage wurde ein tolles Hörspiel gemacht. Sehr gut! Mit der Serie "Tony Ballard" ist Thomas Birker ein Glücksgriff gelungen. 4,5 Sterne.
Daniel Fröhlich schrieb am 27.11.2009 12:54:39 Uhr
Bewertung: 12 / 15

In diesem Hörspiel verschlägt es Tony Ballard nach Spanien. Die junge Frau seines Freundes und Multimillionärs Tucker Peckinpah machte dort Urlaub und ist verschwunden. Was Tony noch nicht weiß ist, daß ein Dämon nach vielen Jahren der Untätigkeit wieder auf der Bühne erschienen ist Paco Benitez, ein Blutgeier. Dieser Dämon verwandelt sich auf Wunsch in einen riesigen Geier, verschleppt seine Opfer und füllt das Blut in ein gläsernes Totem. Ist es einmal gefüllt wird er die Gunst des Teufels erlangen.
Das Hörspiel läuft munter vor sich hin, man erfährt den Hintergrund über den Dämon, gegen den seinerzeit ein Priester in den Kampf zog und immer wieder schlägt der Dämon aufs Neue zu um sich Opfer zu holen. Lutz Mackensy bringt den Bösewicht sehr überzeugend herüber und das Hörspiel hat eigentlich keine Längen. Die Spannung spitzt sich langsam aber sicher zu bis zum großen Finale. Der besondere Ring, in den Tony Ballard ein Stück des Lebenssteins der Hexen aus Folge 1 einbetten ließ bringt letztendlich die Entscheidung.
Zuletzt bekommt Tony dann noch das verlockende Angebot auf Peckinpahs Rechnung zukünftig als Vollzeitgeisterjäger zu arbeiten. Das Angebot ist flux angenommen und der Polizeidienst quittiert.

Ein munteres Hörspiel mit guten Sprechern und spannender Story. Diese Folge steht der ersten in nichts nach und daher gebe ich gerne nochmal die gleiche Note: eine 2+
Durchschnittliche Userwertung: 12,5 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension8 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe