Titel-Details

» Hörbuch » Dune » 001) Der Wüstenplanet (Teil 2)
Cover - Der Wüstenplanet (Teil 2)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Arrakis. Dune. Der Wüstenplanet. Nur hier gibt es das Spice, das die interstellare Raumfahrt ermöglicht. Herzog Leto Atreides bekommt Arrakis zum Lehen, doch seine Erzfeinde locken ihn und seine Armee in einen tödlichen Hinterhalt. Letos Sohn Paul flieht zu den Fremen, den Ureinwohnern des Wüstenplaneten. Mit Hilfe der Wüstenbeduinen will er seine Familie rächen.<br /><br />

Neben einer spannenden und ergreifenden Abenteuergeschichte ist DER WÜSTENPLANET aber viel mehr, denn er hält der Welt einen Spiegel vor: Fragen der Abhängigkeit von Rohstoffen, dem Frauenbild in der Gesellschaft, die anhaltende Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen und weit reichende, philosophische Überlegungen finden sich in DER WÜSTENPLANET direkt oder in Metaphern wieder. Der Kampf zwischen Ökonomie und Religion hat schlussendlich erschreckend viele Parallelen zur aktuellen Situation im Nahen Osten.
» Buch/Script: Frank Herbert
» Umfang (CDs): 12
» ISBN: 9783785735855

» VÖ: 2008-08-12
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (001) Der Wüstenplanet (Teil 2)Dune - das Abenteuer um Paul und seine Mutter geht weiter...
... beziehungsweise jetzt erst so richtig los.

Denn erst nach dem zufälligen (oder bessergesagt schicksalhaften) Aufeinandertreffen Pauls und Jessicas mit den Fremen, den bestens angepassten Wüstenbewohner auf Arrakis, beginnt sich die Handlung zuzuspitzen. Doch auch dies erst im zweiten Teil der Geschichte. Bis es so weit ist, vergeht noch viel Zeit. Immerhin bekommt man es hier mit Hörstoff auf zwölf CDs zu tun und das klingt nicht nur nach einer ganzen Menge, das ist es auch.
Hatte ich im ersten Teil noch meine Schwierigkeiten einen Draht zu den wichtigsten Figuren aufzubauen, unter anderem deshalb, weil das Ziel der Reise damals noch sehr unklar war, so gelingt dies hier im Verlauf deutlich besser. Obwohl man immer mehr über sie erfährt, bleibt einem insbesondere Jessica über weite Strecken doch fremd und suspekt. Sich in diese ungewöhnliche Frau hineinzuversetzen und ihre Gedankenspiele zu verfolgen ist nicht immer leicht. Da fällt die Bindung an Paul deutlich leichter.
Einen ersten und entscheidenden Höhepunkt innerhalb der Geschichte diesen betreffend gibt es schon recht früh. Die Rede ist vom Zweikampf zwischen Paul und einem Fremen.

Der Umstand, dass man die wichtigsten Figuren bereits kennt und die Handlung bereits in mehr oder weniger vollem Gange ist, macht den Einstieg im Vergleich zum ersten Teil deutlich einfacher. Nichtsdestotrotz muss man sich immer wieder mit längeren Passagen anfreunden, in denen die Geschichte scheinbar nur unwesentlich vom Fleck kommt. Denn Frank Herbert nimmt sich nicht selten ausführlich Zeit, die Besonderheiten des Planeten ausführlich dazulegen. Beispielhaft erwähnt sei das "Gewürz".
Nicht alles nimmt einen hierbei als Hörer gleichermaßen mit. Als spannend empfand ich während des ersten Drittels vor allem die undurchsichtigen Intrigenspiele rund um Baron Harkonnen. Mit Pauls Aufstieg innerhalb der Fremen gewinnt aber auch dieser Erzählzweig zunehmend an Tempo. Enden soll schließlich alles in einem großen Aufeinandertreffen, welches sich immerhin über fast zwei CDs erstreckt, aber aufgrund der detaillierten Vorbereitung zu keinem Zeitpunkt langweilig wird.

Auch wenn drei Sprecher angegeben sind, die Hauptarbeit wird im Prinzip nur von zweien geleistet. Marianne Rosenberg spricht erneut nur kurze Überlieferungspassagen. Begeistert bin ich nach wie vor von Jürgen Prochnows Interpretation des Barons. Die Mischung aus Genervtheit und Überheblichkeit, die er dabei in seine Stimme legt, könnte diesem Charakter gar nicht mehr Farbe verleihen.
Die Hauptarbeit wird allerdings bezogen auf die Textanteile in diesem Werk von Simon Jäger geleistet. Ein Profi durch und durch, der während der gesamten Zeit nicht die geringste Ermüdungserscheinungen erkennen lässt. Jäger lebt sich regelrecht in den Text und die Figuren hinein und fesselt damit den Hörer auch in den nicht ganz so packenden Passagen. Eine exzellente Leistung.

Die eingesetzte Musik zu Beginn und am Ende einer CD sowie während der Einspielungen der Überlieferungen der Prinzessin ist identisch mit derjenigen des ersten Teils. Ihre Bedeutung ist insgesamt nicht sonderlich groß, so dass es kaum ins Gewicht fällt, dass diese die Atmosphäre Arakis nicht perfekt rüberbringt.

Fazit: Für Dune muss man schon eine ordentliche Portion Geduld mitbringen. Doch je weiter man vordringt, desto eher wird einem bewusst, dass es sich tatsächlich gelohnt hat. Rückblickend funktioniert dieser geschaffene Kosmos vor allem durch seine Detailliebe, auch wenn daraus manche etwas langgestreckte Szene innerhalb der Geschichte entsteht.
Simon Jäger und Jürchen Prochnow leisten aber eine so gute Leistung, dass sie derlei inhaltliche Schwächen durchaus mal kaschieren können.

Note 2+


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3

Oliver Dörings phantastische Geschichten - Jori | Kommentar von hoerspiel3

Gruselserie - Yeti - Kreatur aus dem Himalaya | Kommentar von hoerspiel3

Gruselserie - Polterabend - Nacht des Entsetzens | Kommentar von hoerspiel3

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank


Neueste Aktivität

16.10.2019 - 15:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Black Mirror - Der dunkle Spiegel der Seele

12.10.2019 - 19:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei !!! - Popstar in Not

12.10.2019 - 12:27: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Die Nacht der Todesratte

08.10.2019 - 21:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

05.10.2019 - 18:47: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das Geschenk des Bösen

02.10.2019 - 10:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Im Nachtclub der Vampire

30.09.2019 - 10:38: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Die Tore der Welt

28.09.2019 - 14:07: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Stadt der Vampire

25.09.2019 - 01:23: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Jack the Ripper - Die Geschichte eines Mörders

22.09.2019 - 18:09: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Edgar Allan Poe - Die Grube und das Pendel