Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Road to hell
Cover - Road to hell
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Buchhalter-Job und brave Ehefrau - Doug Winterferry führt ein artiges Leben in der Provinz. Bis sein eigener Chef ihm eines Tages ein fatales Geständnis macht, das den Biedermann schlagartig auf die schiefe Bahn kegelt. Mit 15tausend Piepen in der Brusttasche, Colt im Hosenbund und reichlich Wut im Bauch…
» Produktion: Ohrenkneifer
» Musik: Dirk Hardegen
» Buch/Script: Dirk Hardegen
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 75 Minuten

» VÖ: 2010-03-18
» eine Produktion von OhrenkneiferWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Road to hellOhrenkneifer - so heißt das neue Hörspiellabel von Dirk Hardegen.
Dessen erstes kommerzielles Hörspiel erscheint nun exklusiv im Vetrieb von pop.de und trägt den Titel "Road to hell".

Dabei handelt es sich keineswegs um eine weitere x-beliebige Grusel- bzw. Horrorgeschichte, sondern vielmehr - wie der Klappentext verspricht - um eine "irrlichternde Pulp-Krimi-Odysee vom Biedermann zum Desperado". Und viel treffender kann man es eigentlich auch kaum ausdrücken.

Douglas Winterferry lebt ein völlig normales Leben in einem kleinen Städtchen in Amerika. Bieder, langweilig - wie es auch sein Beruf als Buchhalter ist, den er bisher stets gewissenhaft ausgeführt hat. Als er heute von seinem Chef eröffnet bekommt, dass dieser die Bücher anschließend nochmals manipuliert hat, um so einiges an Geld aus der Firma für seine privaten Glücksspielsucht abzuzweigen, ist Douglas zwar etwas beunruhigt, aber keineswegs völlig nervös. Das kommt erst, als ihm sein Chef zusätzlich erzählt, dass er alle Beweise so getürkt hat, dass die Schuld komplett auf Douglas fällt.
Im nächsten Moment zieht einer der beiden Männer im Raum eine Waffe...

Douglas Winterferry ist die tragenden Gestalt, aus dessen Sicht die gesamte Geschichte erzählt wird. Als Ich-Erzähler mit einem ironisch-tragischen Unterton muss Dirk Hardegen nicht selten umfangreichere Textpassagen bewältigen. Die Rolle, die er sich hier selbst zurecht geschrieben hat - was natürlich ein nicht gerade geringer Vorteil ist, füllt er sehr glaubwürdig aus.

Das Hörspiel weist Elemente auf, die bisweilen an die Handschrift des Regisseurs Quentin Tarantino. Dies ist zum einen die insgesamt ungewöhnliche Story, die zusätzlich gerne mal mit überzogenen Szenen dargestellt wird, wobei auch an gewalttätigen Details nicht gerade gespart wird. Dabei überschreitet man - mit einer Ausnahme, nämlich dem Dialog gegen Ende zwischen Nancy und Miranda - die Grenze zum Albernen jedoch nicht. Genährt wird das ganze zusätzlich noch durch den bereits erwähnten sanft-ironischen Unterton des Erzählers, der Darstellungsform der Flashbacks und insbesondere die Musik.

Letztgenannte ist hier wahrhaftig sehr passend und kreativ eingesetzt und geht nach Angaben des Booklets allein auf das Konto von Dirk Hardegen. Kompliment allein schon für die Vielfältigkeit, welche dieser für das vorliegende Hörspiel an den Tag gelegt hat. Denn um sowohl Drehbuch, Musik und Hauptrolle souverän hinzubekommen gehört schon einiges.
Zurück zur Musik. Die Südstaaten-Atmosphäre on the road wird durch die eingesetzten Stücke wirklich prima eingefangen. Auch der Beat, der sich immer wieder unter die Dialoge legt ist wie geschaffen, um diesen ganz eigenen Stil nochmals deutlich zu unterstreichen.

Der Einsatz der Geräusche variiert zwischen realistisch und eher plakativ. Da ließe sich hier und da sicherlich noch etwas verbessern, doch vermag man die angestrebte Atmosphäre insgesamt ordentlich zu unterstreichen.

Neben Dirk Hardegen treten verschiedene Sprecher auf, die man hauptsächlich von der Hörfabrik und vom Hörspielprojekt her kennt. Mal abgesehen von wenigen Ausnahmen finden sich hier kaum wirklich große Namen wieder - mit großen Namen meine ich hierbei vor allem solche Sprecher, die im Synchrongeschäft ihr Geld verdienen und somit auch über das Medium Hörspiel hinaus einen gewissen Ruf haben.
Doch Namen sind nicht mehr als Schall und Rauch (okay, vielleicht nicht immer). Letztlich kommt es aber ganz auf die Darbietungen an - und die stimmen hier. Konrad Halver vermag mit seiner markanten Stimmen neben Dirk Hardegen am meisten herauszustehen, dicht gefolgt von Bert Stevens. Gerade aber von Tatjana Austers Darbietung in der Rolle der schlüpfrigen Nancy war ich angesichts ihres Auftretens beim Team Undercover doch recht positiv überrascht. Hier erinnert kaum etwas an die zwar bemühte, aber bisweilen auch mal hölzerne Vorstellung bei der Jugendserie.
Vielleicht nur eine kleine Anmerkung zum Schluss hin: vor allem in den Extremsituationen, von denen es hier ja durchaus mehrere gibt, hätte ich mir von manchen Beteiligten ein noch etwas intensiveres Spiel gewünscht.

Fazit: Um es mal mit einer Wortneuschöpfung zu umschreiben: Road to hell ist ein schräges, trotz der nicht selten unbamherzigen Handlung leicht verdauliches, unterhaltsames Southern-State-Road-Kill-Hörspiel. Im Filmsektor hat man derlei gewiss in ähnlicher Art schon mal gesehen, im Hörspielbereich ist das ganze aber eine erfrischende Abwechslung. Es ist zwar bei der Umsetzung noch nicht alles ganz perfekt geraten, doch sind das zumeist eher Kleinigkeiten, was durch den hohen Unterhaltungswert locker wieder wett gemacht wird.

Note 2


4


4 von 4 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Dirk Hardegen Douglas Winterferry
Mirko Thiele Potts Bender
Bert Stevens Walter Chainy
Ron Salert Passant Edward
Sabine Hardegen Betsy Winterferry
Holger August Radio DJ the Dude
Tatjana Auster Nancy Chainy
Konrad Halver Bill Mason
Sven Matthias Wirt
Horst Kurth Bert Bowman
Detlef Tams Razor
Marco Sand Tankwart
Johannes Osmond Dempsy Porter
Roman Ewert Warren Cartwright
Barbara Gerdes Miranda


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Dirk (ohrenkneifer.info) schrieb am 25.03.2010 20:14:34 Uhr
Bewertung: k.A.

Danke!!!
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe