Titel-Details

» Drizzt » 013) Das Vermächtnis (Teil 1)
Cover - Das Vermächtnis (Teil 1)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

12 / 15

» Drizzt Do'Urden und seine Freunde haben ihr Ziel erreicht: Mithril-Halle ist wieder von den Zwergen bewohnt, und Bruenor sitzt auf seinem abgestammten Thron. Als sich die Nachricht von Eindringlingen in den untersten Tunneln verbreitet, sind die Freunde zunächst erfreut über das bevorstehende Abenteuer. Doch schon bald bekommt die Unternehmung ein düsteres Gesicht, denn alte Feinde lauern in den ungezähmten Tiefen. Sie haben den Gefährten Rache auf immer geschworen…
» Regie: Günter Merlau
» Buch/Script: Oliver Elias
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 978393960066

» VÖ: 2010-04-16
» eine Produktion von LauschWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Drizzt (013) Das Vermächtnis (Teil 1)Nach dem drastischen Sturz steht das Haus Do'Urden nun wieder kurz vor seiner Auferstehung. Vierna, Schwester von Drizzt, hat einen Pakt mit der Spinnenkönigin geschlossen. Sie will das Herz des Dunkelelfen opfern, um auf diesem Wege wieder zur alten Macht zu gelangen. In teuflischer Weise spannt sie ihren Bruder Dinin in die Jagd nach dem Verräter ein.
Drizzt unterdessen ahnt nichts von der drohenden Gefahr. Doch auch ohne diese sieht er sich Bedrohungen ausgesetzt.

Zwei neue Folgen von Drizzt veröffentlicht Lausch im anbrechenden Frühjahr des Jahres 2010. Damit ist es bereits rund ein Jahr her, seitdem man den Drow das letzte Mal auf Reisen geschickt hat.
Wer die bisherigen Folgen der Reihe gehört hat, wird wissen auf was er sich da einlässt, bzw. worauf er sich freuen kann. Durch die Rückkehr der Komponente des Unterreiches verschieben sich die Schwerpunkte im Vergleich zur vorherigen Staffel wieder ein wenig. Es geht gerade in den Momente doch wieder sehr dunkel zur Sache.
Die Vielfalt dieses Fantasy-Abenteuers ist ohne Zweifel beachtlich. Vom gekonnt inszenierten Schlachtengetümmel unter Tage über die bevorstehende Hochzeit Cattie-Bries bis hin zu merkwürdigen Zwistigkeiten zwischen den Kameraden Drizzt wird hier eigentlich alles geboten, was man sich von einem derartigen Stoff erwartet.
Wie schon zuletzt ist der Erzähleranteil von Tobias Meister als Drizzt ziemlich hoch, da er zusätzlich auch immer dann in Erscheinung tritt, wenn der Dunkelelf körperlich eigentlich gar nicht zugegen ist. Dieser kleiner logische Widerspruch fällt aber nicht weiter auf, denn Tobias Meister liefert wie eh und je eine eindrucksvolle Darstellung der Geschehnisse.

So vielseitig die Ereignisse in dieser Episode auch sind, so vermisst man bisweilen doch ein wenig die Spannung in der - trotz mancher Perspektivwechsel - recht geradlinigen Schilderung. Mit lediglich einer wirklichen Überraschung gegen Ende vermag man hier entsprechende Akzente zu setzen. Das dürfte noch etwas mehr sein.
Nichtsdestotrotz wird man insgesamt wirklich gut unterhalten. Wenn sich die Spannung zwar nicht immer gerade aufdrängt, so hat Langeweile auf der anderen Seite auch keinen Platz.

Wie bereits kurz angedeutet sind die Kulissen in diesem Hörspiel sehr detailliert ausgefallen. Das Zusammenspiel aus Räumlichkeit, Geräuschen, Sprecherdynamik und stets präsenter Musik schafft eine dichte Kulisse. Einzig bei der Musik würde ich mir wünschen, dass diese in passenden Momente etwas pompöser und gewaltiger klingen würde. Denn das würde gewiss für ein zusätzliches dynamisches Element sorgen.

Der Sprechercast bringt wenig Überraschungen. Viele Charaktere und damit die entsprechenden Sprecher hat man innerhalb der Reihe bereits ein- oder gar vielfach gehört. So darf man sich auch auf die gewohnt gelungenen Darbietungen von Leuten wie Uwe Hügle als Zwerg Bruenor, Philipp Otto als Regis oder Bernd Hölscher als Wulfgar verlassen.

Fazit: All jene, die Drizzt bis hierher auf seiner Reise gefolgt sind, werden weiterhin gewohnt gut unterhalten. Für ein herausragendes Hörereignis fehlt es aber an verschiedenen Stellen an besonderen Rafinnessen oder verstärkter emotionaler Dynamik, wie man sie gerade zur Anfangszeit der Reihe verstärkt antreffen konnte.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Tobias Meister Erzähler / Drizzt
Annabelle Krieg Catti-Brie
Bernd Hölscher Wulfgar
Tim Grobe Dinin
Bea Kopyto Vierna
Helmut Gentsch Thibbledorf Pwent
John Ment Cobble
Uwe Hügle Bruenor
Philipp Otto Regis
Jürgen Holdorf Jarlaxle
Achim Buch Entreri
Wolfgang Berger Dagna
Klaus Dittmann ...
Erwin Lieske ...
Frieder Schölpple ...
Gerd Samariter ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 10.01.2011 12:04:17 Uhr
Bewertung: 12 / 15

Während Wulfgar und Katie Brie ihr Hochzeitsfest planen, rücken Drizzt wieder alte Feinde auf den Pelz. Unter anderem auch die buckelige Drow-Verwandtschaft. Da Mithrilhalle mit seinen Gewölben unter Tage liegt wie auch die "Ländereien" der Dunkelelfen, spielt sich dieses Abenteuer komplett in der Unterwelt ab. Danke! Denn auch wenn mir der mit der Entwicklung des Charakters Drizzt zusammenhängende Aufstieg ans Licht gut gefallen hat, konnte mich die eher düstere Welt ohne tagesliccht mehr faszinieren.
Inhaltlich gibt es Elemente die man aus den Vorgängerfolgen nicht gewohnt ist. Beziehungskrisen? Nicht-kammeradschaftliche Streitereien unter den Gefährten? Hält beides Einzug zwischen abenteuerlichen Erkundungen, Schlachten und was man sonst aus den vorigen Episoden kennt, nimmt auch recht viel Raum ein und bremst so die Basiselemente der Drizzt-Reihe etwas aus.
Sprecherleistung, Inszenierung, Musik... alles aus dem selben Guss wie Folge 1-12. Tobias Meister klingt mir bisweilen als Erzähler etwas zu sanftmütig. Das der Charakter allgemein von seiner kühlen Abgebrühtheit verloren hat (Spitze in Folge 2 als er über sich selber nur als " der Jäger" spricht!) wird der Entwicklung Drizzts geschuldet. In Meisters Rolle als allwissender Erzähler hätte ich mir jedoch bei der Beschreibung von Schlachten und anderen passender Situation die Härte in der Ausdrucksweise aus den ersten 6 Episoden gewünscht. Erst Recht vor dem Hintergrund, dass Drizzt hier mit seiner gehassten Abstammung zusammentrifft und wir uns wieder unter der Erde befinden.
Peanuts, denn Drizzt verlässt die Oberliga nicht. Spielt zwar nicht ganz wie gewohnt auf, geht auch andere Wege und nimmt etwas Tempo raus mit dieser Doppelfolge aber unterm Strich bleibt Drizzt was es ist, eine fantastische Serie.
Durchschnittliche Userwertung: 12 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle