Titel-Details

» Drizzt » 014) Gefährliche Begegnungen (Teil 2)
Cover - Gefährliche Begegnungen (Teil 2)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Die grausame Vierna Do’Urden ist mit einer Hundertschaft von Drowsoldaten in die untersten Minen von Mithril-Halle vorgedrungen und hat ihren abtrünnigen Bruder Drizzt gefangen genommen. Lloth, die gnadenlose Spinnengöttin der Dunkelelfen, will ihn als Opfer und verspricht dadurch der Macht des Hauses Do’Urden zu neuem Glanz zu verhelfen. Allerdings haben die dunklen Kräfte aus Drizzts alter Heimat nicht mit dem entschlossenen Mut seiner Freunde gerechnet. Auf ihrem Feldzug gegen die Eindringlinge müssen Bruenor, Catti-brie und Wulfgar jedoch feststellen, dass ein Opfer unvermeidlich ist…
» Regie: Günter Merlau
» Musik: Günter Merlau
» Buch/Script: Oliver Elias
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 978393960067

» VÖ: 2010-04-16
» eine Produktion von LauschWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Drizzt (014) Gefährliche Begegnungen (Teil 2)Glücklicherweise sind die Episoden 13 und 14 gleichzeitig erschienen, so dass man sich als Hörer nach dem Cliffhanger zwischen den beiden direkt weiter ins Hörvergnügen stürzen kann.

Die lauernde Gefahr in der Dunkelheit hat zugeschlagen. Drizzt befindet sich in einer zumindest auf den ersten Blick aussichtslosen Situation. Aber natürlich findet er sich keineswegs damit ab, als Opfer der Spinnenkönigin sein Leben zu beenden.
Und auch seine Freunde, welche den Schwindel durchschaut haben, machen sich gemeinsam auf, um ihrem Freund beizustehen.

Im Prinzip gilt für diese Episode ganz ähnliches wie schon bei Folge 13. Verwundert insofern wohl nicht, als es sich ja um eine Geschichte handelt, die eben auf zwei Teile aufgespalten wurde.
Stand bei Teil eins noch vermehrt die Einführung in die neuen Gefahren im Vordergrund, gibt man sich nun ungeschönt der Auseinandersetzung zwischen den einzelnen Parteien hin.
Eigentlich hat Lausch ja in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass sie in der Lage sind, solche Szenen ansprechend umzusetzen. Doch der Funke will hier nicht so ganz überspringen. Ein Grund dafür könnte der etwas arg hohe Erzähleranteil sein, der diese Momente passiver erscheinen lässt, als es tatsächlich gut ist. Sicherlich, das Schlachtgetümmel ist hinter der Erzählerschicht mittels Geräuschen und dem Agieren der Sprecher in gewohnt guter Weise umgesetzt, doch vermag es eben diese Schicht nicht vollständig durchzudringen. Ein weiterer Grund dafür mag auch der Verlauf dieses Abenteuers sein, der doch ziemlich straight-forward ist und nicht wirklich mit großen Überraschungen aufwarten kann.
Glücklicherweise haben sich immer wieder auch stärkere Momente hinein gemischt, indem man den Charakteren Raum zur Interaktion miteinander gibt und dabei eine größere Tiefe schafft als es allein mit Kampfgetümmel zu erreichen wäre.

So dramatisch, wie es sich hier vielleicht lesen mag, wirkt sich all dies auf den Hörspaß zwar nicht aus, aber es führt eben dazu, dass sich bei mir nicht die gleiche Begeisterung eingestellt hat, die ich bei früheren Abenteuern des Drow verspürt habe.
Im Vergleich mit vielen anderen aktuell erhältlichen Produktionen kann man dies sicherlich als Kritik auf hohem Niveau abtun, aber von Lausch erwartet man nun einmal nicht mehr als das Maximum.

Dieses finde ich leider auch bei der Musik nicht wirklich wieder. Das heißt nun im Umkehrschluss zwar nicht, dass diese in irgendeiner Weise schlecht oder zu mager ausgefallen wäre. Aber ich würde mir hier zumindest stellenweise einfach noch einen etwas dynamischeren Einsatz wünschen. Eine Untermalung ist zwar stets präsent, wirkt dabei aber fast zu gleichförmig. Wobei sich dieser Eindruck vor allem dadurch verstärkt, als man gewisse Stücke eben schon mehrfach hören konnte und damit eine neue, individuelle Komponente verloren geht.

Beim Sprechercast kann man dafür das gewohnte überzeugende Bild abrufen. Insofern will ich an dieser Stelle wirklich nur einen Verweis auf vorherige Rezensionen setzen, zumal sich auch großartig keine neuen Charaktere dazu gesellt haben.

Fazit: Obgleich prinzipiell noch immer ziemlich gute Unterhaltung, fehlt den neuen Drizzt Folgen in mehrere Hinsicht das gewisse Etwas, das bei mir zu völliger Begeisterung geführt hätte. Zum einen liegt dies im Verlauf der Geschichte, aber auch im etwas hohen Erzähleranteil und gar der Musik begründet.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Tobias Meister Erzähler / Drizzt
Annabelle Krieg Catti-Brie
Bernd Hölscher Wulfgar
Tim Grobe Dinin
Bea Kopyto Vierna
Helmut Gentsch Thibbledorf Pwent
John Ment Cobble
Uwe Hügle Bruenor
Philipp Otto Regis
Jürgen Holdorf Jarlaxle
Achim Buch Entreri
Wolfgang Berger Dagna
Klaus Dittmann ...
Erwin Lieske ...
Frieder Schölpple ...
Gerd Samariter ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe