Titel-Details

» Die geheime Asservatenkammer » 001) Permuto – Laptop des Todes
Cover - Permuto – Laptop des Todes

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Major Kramer ist Archivar der internationalen, geheimen Schutzorganisation IVA. In der Aservatenkammer, in der er arbeitet, lagern hunderte von Beweismitteln (sogenannte Aservate) und die dazu gehörige Akten von myteriösen Verbrechen, die er in das neue Datenbanksystem einpflegen muss.<br /><br /> Doch bevor der Major, die Daten eingeben kann, muss er jeden Fall noch einmal ausgiebig prüfen, um zu entscheiden, in welche Kategorie er gehört.<br /><br /> "Permuto" - Laptop des Todes, ist sein erster Fall: Um Spielschulden zurückzahlen zu können, brechen Stevie und sein Freund Spinne in eine Computerfirma ein. Doch diese Firma ist keine gewöhnliche Softwareschmiede, sondern anscheinend eine okkulte EDV Sekte, die sich auf das Böse eingelassen hat...
» Regie: Jan Tappé
» Musik: Jan Tappé
» Buch/Script: Jan Tappé
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 57 Minuten
» ISBN: 9783862120062

» VÖ: 2010-03-18
» eine Produktion von JTM RecordsWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die geheime Asservatenkammer (001) Permuto – Laptop des TodesWährend auf der einen Seite Serien das Lebenslicht ausgeblasen wird, entstehen auf anderer Seite bereits neue.<br /> Eine Frage, die dabei ganz selbstverständlich auftaucht: können sich diese denn qualitativ mit dem bestehenden messen lassen? Und somit vielleicht gar als Ersatz dienen?<br /><br /> "Die geheime Asservatenkammer" ist die neue Serie von JTM Records, die von pop.de vertrieben wird. Aktuell ist eine Episode mit dem Titel "Permuto - Laptop des Todes" erhältlich.<br /> Die Reaktionen, die entstehen würden, wenn man einen solchen Titel auf die nächste ???-Folge packen würde, kann ich mir nur zu lebendig ausmalen. Aber auch wenn man hier gänzlich andere Massstäbe anlegen muss, kann man dennoch nicht leugnen, dass dem Titel etwas trashiges anlastet. Mehr als es in der Geschichte selbst schlussendlich der Fall ist.<br /><br /> Die Geschichte spielt auf zwei Ebenen. Zum einen ist da der Major, der in einer Asservatenkammer Akten sortiert und abheftet. Dies bildet den Rahmen für die eigentliche Erzählung.<br /> Jene handelt von Stevie, einem Kleinganoven, der aufgrund von Geldschulden ziemlich in die Mangel genommen wird. Zusammen mit seinem Kumpel "Spinne" bricht er in die Hallen einer Computerfirma ein, wo er auf einen eigenartig bemalten Laptop stößt. Als er das Gerät wenig später zuhause anwirft, erlebt er die nächste große Überraschung. Doch eine noch viel größere soll ihm wenige Tage später bevorstehen.<br /><br /> Die Idee eines folgenübergreifenden Rahmens schön und gut, allerdings wirkt er in dieser Art völlig überflüssig und bringt keinerlei Mehrwert. Die Selbstgespräche des Majors sind so interessant nun nicht, dass man scharf darauf ist, mal kurz aus der Geschichte gerissen zu werden, um ihm dabei zu lauschen, wie er die Akten sortiert. Denn arg viel mehr ereignet sich rund um diese Figur nicht.<br /><br /> Selbstgespräche finden sich auch abseits dieser Momente einige innerhalb dieses Hörspiels wieder. Geschickt eingebunden sind diese ein Stilmittel, welches man trotz des Umstandes, dass man sich damit nicht unbedingt sonderlich realistisch verhält, durchaus mal einbinden kann. Aber es muss eben auch stimmig integriert sein.<br /> Leider wirkt in diesem Hörspiel nicht nur dies eben nicht stimmig. Während manche Szenen - vor allem diejenigen, die sich ganz auf die Gespräche konzentrieren und die aktive Handlung mehr oder weniger still steht, recht okay umgesetzt sind, fallen andere geradezu erschreckend schwach aus. Die Bedrohung durch die Mafia-Gesellen oder der Überfall gegen Ende sind Szenen, die ungefähr so lebendig erscheinen wie toter Fisch - um es auf bildhafte Weise mal ungeschönt ausgedrückt.<br /><br /> Die Idee rund um den Laptop, der einem nach Wunsch das eigene Schicksal erfüllt, ist zwar nett, aber eben auch nicht viel mehr. Zumindest nicht, wenn man nicht mehr daraus macht. Die Idee an sich ist schon nicht gerade neu, vielleicht etwas moderner gestaltet, aber ohne eine interessante Ausgestaltung vermag man damit auf dem heutigen Hörspielmarkt kein Aufsehen mehr zu erregen. Mal abgesehen vom Finale: wo sind interessante Entwicklungen, geschickte Wendung, tiefgehende Charakterentwicklungen? Eben all das, was einen dazu veranlassen würde, sich auf eine fremde Welt einzulassen.<br /> Da auch die Inszenierung nichts bietet, das in irgendeiner Weise diese inhaltlich magere Angelegenheit, aufzuwerten, bleibt alles in allem ein sehr durchwachsener Eindruck.<br /><br /> Einige erbaulichere Aspekte hat das Hörspiel nichtsdestotrotz aufzubieten. Auch wenn die Sprecher hier nicht unbedingt ihr Maximum an Schauspiel entfalten, so kann man doch festhalten, dass sie ihre Arbeit handwerklich sauber erledigen. Man muss hier also keine Angst haben auf Amateure zu treffen, auch wenn die meisten Namen recht unbekannt sind.<br /><br /> Auch bei der Geräuschkulisse hört man das Bemühen. Das Gesamtbild ist zwar nicht ganz rund ausgefallen, aber diesbezüglich hat man schon deutlich schlechtere Arbeiten gehört. Das gilt ebenfalls für die Musik, die zwar alles in allem noch etwas zu blutleer war, um das Hörspiel zu pushen, aber als Untermalung recht okay geht.<br /><br /> Fazit: Als schlecht mag ich die Geschichte nun gerade nicht bezeichnen, aber insgesamt war das doch etwas zu mager. Insbesondere auch in Bezug auf die Inszenierung.<br /><br /> <center>Note 4+</center>

2


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Bodo Henkel Erzähler
Oliver Krietsch Stevie
Jan Tappé Spinne
Andi Königsmann Major Kramer
Heiko Grauel Joie Fontana
Fritz Wunderlich Hassan, Schmitti, Abspann
Heike Tappé Computerstimme


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht verffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension7 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Drizzt - Der Wächter im Dunkel | Kommentar von

Drizzt - Der Wächter im Dunkel | Kommentar von

Pater Brown - Die Henkersmahlzeit | Kommentar von Tester

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

14.02.2019 - 20:16: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange

13.02.2019 - 15:23: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Drizzt - Der Wächter im Dunkel

09.02.2019 - 15:15: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Die Nacht der Todesratte

06.02.2019 - 19:52: hoerspiel3.de hat folgende Produktion bearbeitet: Mitschnitt - Haus am See

06.02.2019 - 00:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: The SATCHMO Trilogy - Part 3 - Auf dem Planeten Tourette

05.02.2019 - 22:17: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Point Whitmark - Hauptrolle: tot

27.01.2019 - 17:51: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

23.01.2019 - 01:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Sacred - Der Schattenkrieger

16.01.2019 - 18:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

16.01.2019 - 18:27: Ein Besucher hat einen neuen Rezensionslink zu folgender Produktion hinzugefügt: Pater Brown - Die Henkersmahlzeit