Titel-Details

» Hui Buh - neue Welt » 001) Der verfluchte Geheimgang
Cover - Der verfluchte Geheimgang

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

14 / 15

» In einer gewitterumtosten Nacht erzählt der alte Kastellan Hui Buh und Tommy die Legende von einem Geheimgang auf Schloss Burgeck, den niemand je gefunden hat. Trotz aller Warnungen erkunden die beiden Freunde das alte Gemäuer. Sie finden einen schaurigen Korridor, der tief ins Erdreich hinein führt. Aber wohin? Und woher kommen die seltsamen Geräusche? Die beiden wollen dem Geheimnis auf den Grund gehen. Sie ahnen nicht, dass sie damit eine finstere Macht heraufbeschwören...
» Produktion: STIL
» Regie: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Musik: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2008-01-18
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hui Buh - neue Welt (001) Der verfluchte GeheimgangDas einzige behördlich zugelassene Gespenst auf Burgeck kehrt zurück. In neuem Gewand und mit angepasstem Konzept. Vergleiche mit der Ur-Serie rund um den genialen Hans Clarin werden da nicht ausbleiben und sicherlich auch in der folgenden Rezension Eingang finden, obgleich ich trotzdem versuchen möchte das ganze so weit als möglich als eigenstäniges Hörspiel zu bewerten.

Kaum verlassen König Julius der 111. und Königin Konstanzia für ein paar Stunden das Schloss, schon heckt Hui Buh zusammen mit Thommy, dem Sohn von Konstanzia, neue Abenteuer aus. Vom Kastellan erfahren die beiden vom versteckten Geheimgang in Burgeck, von dem selbst Hui Buh bislang nichts gewusst hat. Neugierig wie beide sind, geht die Suche sofort los. Doch als sie den Zugang öffnen wecken sie ein Jahrhunderte altes Geheimnis...

Mit dem bekannten Intro von Hans Paetsch (Manche Leute sagen, es gibt Gespenster...) geht es los. Eine Anlehnung an die alte Serie, die zunächst etwas befremdlich wirkt, da Paetsch als Erzähler logischerweise nicht mehr zur Verfügung steht. Hier hätte es sich wohl als sinnvoller erwiesen den Bruch komplett zu vollziehen. Denn der vorherrschende Stil dieses Abenteuers ist ein gänzlich anderer als in den Originalen. Wer sich fragt, wie und ob man es schaffen wird, sich von den Eigenheiten der alten Serie zu lösen der bekommt hier die Antwort: Bei einer Spieldauer von über 70 Minuten kommt Hui Buhs erstes Abenteuer nach dem Jahrtausendwechsel deutlich epischer daher. Die Charaktere sind unverkennbar die gleichen, gewisse Eigenheiten sind weiterhin vorhanden, doch der Humor anders als er bei Hans Clarin vorherrschend war. Insgesamt deutlich weniger albern, spannender und vor allem auch unheimlicher geht es zur Sache.
Will man allerdings mit den Hörspielen in erster Linie tatsächlich die jüngeren Hörer ansprechen, so dürfte man gerade bei der Spielzeit noch etwas zurückrudern. Denn bisweilen passiert es schon mal, dass man einen schnelleren Fortgang herbeisehnt. Imho das aktuell größte Manko. Alles in allem fällt das erste Abenteuer aber trotzdem unterhaltsam aus.

Die vollzogenen Änderungen passen zum Produktionsstil von STIL, der sich vor allem durch atmosphärische Klänge auszeichnet. Ohne Fragen hatten die Melodien aus dem Original-Hui Buh ihren eigenen Charme. Wenn man aber Modernisierungen richtig positiv bemerkt, dann bei diesem Punkt. Eigens für die Serie komponierte Stücke werden in gewohnt souveräner Manier eingesetzt und sorgen so für eine äußerst dichte Kulisse. Das ist ohne wenn und aber bestens gelungen.

Die Frage, wer denn die "Nachfolge" von Hans Clarin antritt, wer also den neuen Hui Buh sprechen wird, erregte im Vorfeld doch die Gemüter der Fans. Bereits seit einiger Zeit ist das Geheimnis nun gelüftet. Es ist: Stefan Krause. Einige werden ihn vielleicht aus anderen STIL-Produktionen wie Perry Rhodan kennen, wo er mit Gucky, dem Mausbiber ebenfalls eine recht skurille Rolle spricht. Insgesamt halte ich Krause für keine schlechte Wahl, da er an das stimmliche Bild, welches man noch Hans Clarin im Kopf hat durchaus herankommt, aber natürlich nicht vollständig wiederzugeben vermag. Für hartgesottene Nostalgiker wird dieser Umstieg aber wohl nicht leicht, so denn man sich überhaupt darauf einlässt.
Erzähler ist Andreas Fröhlich, der bereits schon im O-Ton-Filmhörspiel diese Rolle übernommen hat. In ruhiger, neutraler Art schildert er immer wieder Geschehnisse. Also doch gänzlich anders als Hans Paetsch.
Christoph Maria Herbst ist König Julius der 111. Eine wirklich vortreffliche Besetzung und Herbst meistert die Aufgabe wunderbar. Mit Jürgen Thormann ist für die Rolle des Kastellans eine weitere recht markante und passende Stimme gefunden.
Den Rest des Casts kann man ebenfalls nur als hochkarätig bezeichnen. Hier finden sich Namen wie Maximilian Artajo, Daniela Hoffmann, Sascha Rotermund und Kaspar Eichel wieder. Dies macht es doch erstaunlich leicht sich auf die neue Welt einzulassen.

Optisch hat sich ebenfalls einiges verändert. Vom Cover kann sich ja jeder selbst ein Bild machen und Urteil bilden. Besonderheit ist, dass die CD-Hüllen jeweils noch in einem extra Pappschuber stecken, was auf jeden Fall nett anzusehen ist, wenngleich auch bei der Bedienung etwas unhandlich.

Fazit: Ohne Frage wird dieser Serien-Neustart die Gemüter der Fans spalten. Lässt man sich aber auf Modernisierungen in der Machart ein (vor Handys, Computern, etc. muss man keine Angst haben, denn das verbirgt sich hinter diesem Begriff nicht), so kann man diesen Auftakt durchaus als gelungen bezeichnen. Allerdings darf es bei der Story insgesamt schon noch ein wenig schneller vorangehen. Die Spielzeit von 74 Minuten ist für diese Art Geschichten eigentlich zu viel. Letztlich habe ich mich aber doch ganz nett unterhalten gefühlt und gerade die tolle Umsetzung durch STIL führt letztlich zu einer besseren Endnote als es rein von der Story her der Fall gewesen wäre.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Andreas Fröhlich Erzähler
Stefan Krause Hui Buh
Christoph Maria Herbst König Julius der 111.
Ulrike Stürzbecher Königin Konstanzia
Maximilian Kwasniewski-Artajo Tommy
Marie-Luise Schramm Sophie
Jürgen Thormann Kastellan
Sascha Rotermund Kunibert
Heide Domanowski Gerlinde
Daniela Hoffmann Roswitha Rosenbach
Kaspar Eichel Graf Morticor


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 15.02.2009 14:29:58 Uhr
Bewertung: 14 / 15

Ich finde die erste Folge wirklich sehr sehr gut. Der kurze Rückblende auf die Entstehung des Geistes nach dem herrlichen Satz von Hans Paetsch. Neckereien zwischen Hui Buh und Erzähler. Die traurige Geschichte vorgetragen von Thormann, die gruselige Suche nach dem Geheimgang usw.

Die Story ist zwar lang, aber ohne Längen und ich wurde durchweg spannend an die Geschichte gefesselt. Es ist toll, wie die Macher die gruseligen Parts mit feiner Inszenierung vermitteln, um dann aber auch im richtigen Moment Witzchen und Scherze einzubauen, um die Stimmung nicht zu spannend und nervenaufreibend für Kinder zu machen.

Die Sprecher sind fantastisch. Einfach grandiose Leistungen als Team, ohne gesondert jemanden hervorzuheben. Gleiches gilt wie gesagt auch für die Inszenierung und die Musik, da haben Stil ganze Arbeit geleistet.

Allerdings gibts von mir einen kleinen Kritikpunkt: Für Kinder könnte das ganze etwas zu lang sein. Ich weiß es nicht genau, aber mit ca. 70 Minuten in denen viel neues auf den Hörer zukommt, könnte manch kleiner Fan überfordert sein.
Durchschnittliche Userwertung: 14 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension8 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

14.11.2018 - 02:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das Wirtshaus im Spessart