Titel-Details

» Der Fluch » 001) Schatten über Port Hardy

Cover - Schatten über Port Hardy

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

12,5 / 15

» Als Bestsellerautor Glen Snider in den verschlafenen Ort Port Hardy im Norden Vancouver Islands zieht, will er vor allem Vergessen. Doch vor den ruhelosen Geistern der Vergangenheit gibt es kein entkommen. Ein Ritualmord geschieht und hilflos müssen Glen und Sheriff Kate O'Conner mit ansehen, wie das Grauen um sich greift und eine Uralte Wahrheit ans Licht bringt. Und welche Rolle spielt der amerikanische Katastrophenschutz bei der Sache? Die letzten Stunden von Port Hardy haben begonnen!
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783862120109

» VÖ: 2010-06-19
» eine Produktion von innovative fictionWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Jetzt legal hören auf Youtube

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Der Fluch (001) Schatten über Port HardyDer Preis für Freiheit ist ewige Wachsamkeit.

Nach dem starken Erstlingswerk "Experiment Zero" wagt sich innovative fiction nun an die erste Serie. Zumindest könnte "Der Fluch" eine solche werden, so der Erfolg bei den ersten beiden Hörspielen gegeben ist.

Während Produzent Falk T. Puschmann im Vorfeld immer mal wieder Akte X als eine seiner Inspirationsquellen für diese neue Reihe benannt hat, erinnert mich diese erste Folge vielmehr an eine andere Mystery-Reihe aus dem Hörspielsektor. Gabriel Burns nämlich. Zwar sind die Ähnlichkeiten abseits einiger verbindender Schlagworte wie Vancouver, Schriftsteller und dem Mystery-Konzept zumeist nur oberflächlicher Natur, einige Elemente und Stilmittel lassen bei mir allerdings - vor allem anfangs - ein ähnliches Hörgefühl aufkommen, wie ich es damals auch beim ersten Kapitel von Gabriel Burns erlebt habe.

Das geheimnisvolle Intro, gefolgt von stimmungsvoller Musik macht schnell Lust auf den weiteren Verlauf. Die Ohnmachtsszene mit den darin eingelagerten verschwommenen Erinnerungen (oder gar Visionen?) gehört mit zu den Stilmitteln, die mir bereits bei Burns 1 so gut gefallen haben. Ebenso sorgen die undurchschaubaren Telefonate für ein schnell wachsendes Hörinteresse.
Man verzichtet auf einen übergeordneten Erzähler, dem einzigen, dem man eine derartige Rolle zusprechen kann, ist Martin Sabel, der den Hörern als Operative Commander nach und nach Einblicke in das große Mysterium gestattet. Während anfangs der Zusammenhang zwischen ihm und den Vorgängen in Port Hardy um Schriftsteller Glen Snider noch völlig unklar sind, ahnt man natürlich bereits, dass sich ein solcher mit der Zeit manifestieren wird. Die Art und Weise, wie dies schlussendlich geschieht, hält durchaus interessante Überraschungen bereit.
Bis dahin aber treiben wir in einem fließenden Strom mit wechselnden Einblicken in die aktuellen und vergangenen Geschehnisse, der sich als mysteriös und fesselnd gleichermaßen erweist. Eine treibende Kraft hinter diesem Strom ist die atmosphärisch düstere Musik, die sich wahrlich hören lassen kann. Ein kleiner Schönheitsfehler aber bleibt: trotz der alles andere als langen Spieldauer von ca. 55 Minuten, wirkt diese gegen Ende immer monotoner. Hier wäre etwas mehr an Abwechslung mit besonderen Zusatzakzenten schön gewesen.

Ein Blick in den Sprechercast offenbart nicht gerade die ganz großen Namen. Doch das muss natürlich erstmal gar nichts bedeuten. Bert Steven in der Hauptrolle darf sich eindeutig zu den bekanntesten Vertretern zählen und ihm hört man seine Erfahrung als Sprecher absolut an. Überrascht hat mich hier vor allem Sabrina Heuer in der nicht minder großen Rolle. Zwar gibt es ab und an Momente, wo schauspielerisch noch ein wenig mehr drin gewesen wäre, jedoch wirkliche Fehltritte leistet sie sich hier nicht.
Das darf man so auch vom Rest des Casts sagen. Es bleiben einem andererseits aber keine besonders eindrucksvollen Darbietungen im Gedächtnis haften.
Eine schöne Idee ist das Einbinden der Sprecherliste in den Abschlussbericht - wobei mir das ganze ohne die zum Einsatz kommende Verfremdung der Stimme des Protokollanten noch ein wenig besser gefallen hätte.

Fazit: Wie schon "Experiment Zero" ein sehr gelungenes Hörspiel. Mit gekonnten Kniffen zaubern Falk T. Puschmann und sein Team eine dichte Mystery-Kulisse, die Vergleiche mit anderen Größen auf dem Hörspielmarkt nicht unbedingt zu scheuen braucht. Hier und da mag es zwar noch Kleinigkeiten geben, an denen man noch verfeinern kann (bei manchen Sprechern, bei der Inszenierung von Massenszenen zum Beispiel), doch der Weg dieses jungen Labels ist sehr vielversprechend. In dieser Qualität darf es gerne noch viele weitere Episoden der neuen Reihe geben.

Note 1-


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Bert Stevens Glen Snider
Sabrina Heuer Sheriff Kate O'Conner
Martin Sabel Operative Commander Elwood Harris
Tobias Diakow Mr. Smith
René Wagner Bürgermeister Bob Ramsy
Carsten Wilhelm Depauty Phil Carter
Horst Kurth Lt. Jonathan Jeffreys
Falk T. Puschmann Bellerophon
Ralf Pappers Hubert Hume
S. Baldrick Jay Hancock
Dirk Hardegen Inspektor Foulwer
Kirsten Schuhmann Jennifer Fewer
Marco Ansing Timmy T.
Sönke Strohkark Senator Clifford Collins
Dennis Pauler Tomislav
Kirsten Schuhmann Lt. Sandra Thomas
Oda Plein Mathilda Hopkins
Mark Kaczkowski Danijel
Jörg Buchmüller John Henderson
Stephan Winkowski Kurt Baen
Christian Hanke Profossor Sergej Polokow
Markus Raab Marine
Dennis Schuster Tom Harper
Tabitha Hammer Regie
Martha Thor Cockpit
Jan Boysen Helikopter-Pilot
David Meiländer Moderator 1
Dennis Horn Moderator 2
Kim Pfeiffer Nachrichtensprecherin
Joachim Klotz Statist
Dennis Schuster Statist
Benjamin Plath Statist
Marc Schülert Statist
Matthias Nagel Statist


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Hauke (blog.hspweb.de) schrieb am 11.09.2012 10:16:39 Uhr
Bewertung: 13 / 15

Mir hat das Hörspiel richtig gut gefallen. Nach LAUSCH hatte ich nicht mehr mit einem Newcomer gerechnet, der richtig überzeugen kann. Wie DRY schon schrieb, ist noch Luft nach oben. Ich freue mich schon auf das Hören der zweiten Folge und hoffe, dass es bald eine dritte geben wird.
Durchschnittliche Userwertung: 13 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension7,5 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe