Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Der Brennende Schatten
Cover - Der Brennende Schatten

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Venedig, 1830. Magie ist alltäglich. Stadtgardisten reiten auf steinernen Löwen durch die Gassen. Arcimboldo, der 15-jährige Lehrling eines Spiegelmachers, findet am Ufer der Lagune eine schwer verletzte Meerjungfrau namens Unke. Er erkennt sie am typischen Haifischmaul - allerdings ist ihr Fischschwanz verschwunden und wurde durch ein paar menschliche Beine ersetzt.
» Produktion: Westdeutscher Rundfunk Köln 2005
» Regie: Jörg Schlüter
» Musik: Rainer Quade

» VÖ: 2007-11-13
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Der Brennende SchattenWildes Stimmengewirr empfängt einen zu Beginn des sich über etwa 100 Minuten erstreckenden Hörspiels. Mit der Zeit wird die Situation zunehmend klarer, so wirklich durchsichtig allerdings noch nicht, befindet man sich doch bereits mitten in der Handlung, die zudem in dieser Phase sehr sprunghaft ist. Und obwohl einem der Einstieg damit nicht ganz einfach gemacht wird, keimt schnell Interesse auf, dazu reichen bereits einige Schlagworte und Szenen aus.
Fast schon schlagartig erfolgt dann der Wechsel nach Ertönen des Intros. Orientierungsprobleme gehören plötzlich der Vergangenheit an und es dauert nicht lange bis man sich vollständig in der von Kai Meyer geschaffenen Welt wiederfindet. Sehr typisch ist dabei die Verbindung einer einerseits sehr realen Welt mit einer ordentlichen Portion an Fantasyelementen, die jedoch so normal daherkommen, dass man fast meinen könnte, auch die Realität wäre nicht anders beschaffen.

Worum geht es inhaltlich?
Unke ist eine Meerjungsfrau, die sich unsterblich in einen Jüngling auf dem Festland verliebt hat. Sie ist festen Willens ihr Leben unter Wasser für immer aufzugeben und dafür sogar früher oder später ihren Tod in Kauf zu nehmen. Doch kommt es wie es kommen muss. An Land sieht sie sich plötzlich verstoßen, gefürchtet und verraten. Doch findet sie einen Freund, der zu ihr hält. Gemeinsam wagen sie den Abstieg zurück in die Tiefen des unergründlichen Meeres. Im Versuch die Meerhexe zu überlisten stoßen sie auf einen gigantischen Koloss, den sogenannten "brennenden Schatten"...

In mehreren Etappen schreitet die Erzählung voran. Hält man sich in der ersten Hälfte von CD eins noch größtenteils an Land auf und beschreibt dort das Schicksal Unkes, geht es recht bald ins kühle Nass zurück. Und dort nimmt die ganze Angelegenheit dann auch erst richtig an Fahrt auf. Insbesondere im dritten Abschnitt, als die Begegnung mit dem brennenden Schatten ansteht wird es hochinteressant und es zeigt sich Meyers Ideenreichtum, der hier in einem zunächst ziemlich wild erscheindnden Mix zutage tritt. In gleichem Maße allerdings enorm faszinierend erscheint. An Spannung fehlt es während der gesamten Spieldauer nicht. Einzig in Bezug auf Hintergründe rund um den brennenden Schatten wünscht man sich doch etwas mehr Details. Es wird einiges angedeutet, das neugierig macht, jedoch später nicht mehr vertieft. Dadurch verschenkt man auf jeden Fall ein wenig was vom grundsätzlichen Potential. Erklärt sich wohl dadurch, dass es bei dem ganzen nur um eine Vorgeschichte zu größerem handelt. Aber bereits so ist dieses Hörspiel für Fantasy- und insbesondere Kai Meyer-Fans sehr empfehlenswert.

Zumal auch die Inszenierung durch den WDR sehr überzeugend ausfällt. Die Musikstücke von Rainer Quade passen optimals ins Geschehen. Insbesondere innerhalb des brennenden Schattens kommt eine ganz eigene, äußerst bedrohliche Stimmung auf. Auch in Sachen Effekte wurde ganze Arbeit geleistet. Zwar hätte man einigen Stellen noch etwas konsequenter sein können, gerade wenn es darum geht Dimensionen zu verbildlichen, alles in allem ergibt sich in diesem Bereich aber ein stimmiges Bild.

Der positive Eindruck setzt sich beim Sprechercast weiter fort. Die wesentlichen Rollen haben Laura Maire als Meerjungfrau Unke, Florian Seigerschmidt als Arcimboldo und Peter Fitz als Ich-Erzähler inne. Letzteres ist anfangs etwas verwirrend. Warum sollen Hauptperson Arcimboldo und Ich-Erzähler durch zwei Sprecher besetzt werden? Die Antwort liefert man jedoch im weiteren Verlauf, in dem klar wird, dass es sich um einen rückblickenden Bericht handelt und man dementsprechend versucht hat die Alterung mittels der Stimme kenntlich zu machen.
In weiteren Rollen findet sich eine Vielzahl weiterer Sprecher und mit einer breiten Palette geübter Leute haben Radioproduktionen meistens weniger ein Problem. Das erweist sich hier doch als großes Plus.

Etwas arg eigenartig ist, dass man pro CD nur zwei Tracks gesetzt hat. Das ist mehr als nur unhandlich. Sehr schade, da ist man von Lübbe sonst deutlich besseres gewohnt.

Fazit: Bisher habe ich noch keine Geschichte von Kai Meyer als Hörspiel gehört, die mir richtig schlecht gefallen hätte. Man könnte zwar das Potential an manchen Stellen noch etwas mehr ausschöpfen und damit nochmals bessere Bewertungen erhalten. Aber bereits so liegt mit "Der brennende Schatten" eine Produktion vor, die sich als sehr fesselnd und mitreißend erweist. Da vergehen die 100 Minuten wirklich wie im Flug.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Peter Fitz Erzähler
Laura Maire Unke
Florian Seigerschmidt Arcimboldo
Martin Bross Umberto
Markus Scheumann Gardist / Leibgardist
Mechthild Großmann Meerhexe
Maximilian Hilbrand Kapitän Christo
Ernst August Schepmann Professor Burbridge
Sophia Yiallouros Frau Dr. Kerzenbaum
Bernd Kuschmann Matuul
Axel Gottschick Kalphater
Jean Faure Henguin
Horst Mendroch Dieb
Sigrid Bode Iolande
Walter Gontermann Reicher Kaufmann
Fabian Sattler Kaufmannssohn
Rainer Homann Fischer
Heike Thiem-Schneider Fischersfrau
Tom Jacobs Matrose 1
Timo Doleys Matrose 2
Michaela Breit Chor der Meerjungfrauen
Judith Evers Chor der Meerjungfrauen
Lisa Sommerfeldt Chor der Meerjungfrauen
Nicole Unger Chor der Meerjungfrauen


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle