Titel-Details

» Hörbuch » Burg Schreckenstein » 000) Auf Schreckenstein gehts lustig zu
Cover - Auf Schreckenstein gehts lustig zu

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Wenn Schreckensteiner Ritter bei Nacht in Schloss Rosenfels landen, können sie nicht einfach „streichlos“ abziehen. Das versteht sich von selbst. Dass die Rosenfelserinnen das aber mit barer Münze heimzahlen, überrascht die Ritter und sie denken nur noch an eins: Rache.
» Regie: Angela Kübrich
» Buch/Script: Oliver Hassencamp
» Umfang (CDs): 2
» ISBN: 9783867176408

» VÖ: 2010-09-17
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (000) Auf Schreckenstein gehts lustig zuDer Geist von Schreckenstein...

... ist ein ganz besonderer.
Burg Schreckenstein ist eine Internatsschule für Jungs. Mit einem ungewöhnlichen Codex, der dafür sorgt, dass nicht nur die Verbindung unter den Schülern sondern auch zu den Lehrern eine besonders gute ist. So stehen die "Ritter", wie sich die Internatsschüler nennen, für alle ihre Streiche aufrichtig ein, genießen dafür jedoch deutlich mehr Freiheit als viele ihrer gleichaltrigen Kollegen in der nahegelegenen Stadt.
Und so kommt es, dass auf Schreckenstein immer etwas los ist. Stefan und Otokar bringen an diesem Abend die Tochter einer ihrer Lehrer mit dem Ruderboot hinüber zur anderen Seeseite, wo sich das Mädcheninternat Rosenfels befindet, in dem die Sonja, die Tochter von Herrn Waldmann, selbst unterrichtet. Dabei nutzen die Jungen die nächtliche Deckung für einen ihrer famosen Streiche, der ungeahnte Folgen nach sich zieht...

Ich gebe zu, ich bin befangen, da ich die Bücher rund um Schreckenstein von Oliver Hassenkamp schon aus meinen Kindertagen kenne und bereits damals absolut begeistert war. Und das bin ich heute noch.
Denn: wer würde nicht gerne in einem solchen Internat leben, wie es die Schreckensteiner tun. Wo die Schule fast schon zur Nebensache verkommt und Späße und Streiche an der Tagesordnung stehen und dabei von den Lehrern zum Teil sogar mitgetragen werden. Das erinnert fast ein wenig an den Kultfilm "Die Lümmel aus der ersten Bank", der auch Schülern der heutigen Generation noch viel Vergnügen bereiten dürfte. Und genauso verhält es sich mit den Abenteuern der Schreckensteiner. Zwar wirkt manches aus heutiger Sicht bereits leicht antiquiert, angefangen bei manch sprachlichen Umschreibungen bis hin zum Umgang der Schüler untereinander, doch ist es auch gerade diese leicht ungewöhnliche Darstellung, die ihren ganz eigenen Reiz ausübt.

Ich muss gestehen, dass dies mein erstes Hörbuch mit Rufus Beck ist, der durch seine Harry Potter-Lesungen einen vergleichsweise großen Ruhm eingeheimst hat. Da es allerdings auch viele Kommentare gab, die der Ansicht waren, Beck verstricke sich oftmals zu sehr in der Stimmenverstellerei, war ich im Vorfeld doch leicht skeptisch. Doch diese Skepsis ist zumindest in Hinblick auf die Lesung dieses Schreckenstein-Abenteuer alles andere als angebracht gewesen. Erstaunlich angenehm ist der Vortragsstil, den Beck wählt. Natürlich strebt er eine lebendige Darstellung der verschiedenen Figuren an, was ja auch Ziel einer solchen Lesung sein sollte, übertreibt es dabei meines Erachtens aber niemals. So macht es einfach großen Spaß, ihm beim Vortrag der Schreckensteiner Streiche und Abenteuer zu lauschen.

Ein wenig Musik wäre vor allem in den Pausen zwischen den Kapiteln recht nett gewesen. Schade, dass man darauf verzichtet hat.

Fazit: Die Erlebnisse der Schreckensteiner "Ritter" übt auf mich auch heute noch eine große Faszination aus. Es macht einfach enormen Spaß, den verschiedenen Streichen, aber ebenso einfach nur dem ungewöhnlichen Schulalltag beizuwohnen. Umso erfreuter war ich, als ich hörte, dass der Hörverlag die Hörbücher mit Rufus Beck wieder zurück in den Handel bringt. Wer auch nur ein wenig Spaß an Schulstreichen hat, der kommt um die Schreckensteiner nicht herum.

Note 1


5


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Rufus Beck Erzähler


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von ronja111

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

13.12.2019 - 09:24: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose