Titel-Details

» Videospielhelden » 001) Far Cry
Cover - Far Cry
Durchschnitts-Kurzwertung:

15 / 15

» "Es sollte ein ganz normaler Auftrag werden. Eine heisse Blondine chartert mein Boot und will abgelegene Inseln mitten in der Karibik erforschen. Leicht verdientes Geld also. Nichts lieber als das, Baby. Aber als mir eine Langstreckenrakete mein Boot unterm Hintern wegsprengt und ich als Treibgut auf einer dieser Inseln lande, ist Schluss mit Lustig. Ich bin sauer. Stinksauer! Und irgendjemand wird mir dafür Rechenschaft schuldig sein! Ich habe keine gute Laune..."

Basierend auf dem Blockbuster "FarCry" von Uwe Boll, nach dem gleichnamigen Videospiel.
» Musik: Konstantinos Kalogeropoulos
» Buch/Script: David Holy
» Umfang (CDs): 2

» VÖ: 2010-07-16
» eine Produktion von HolysoftWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Videospielhelden (001) Far CryFar Cry ist der Auftakt zu einer der beiden neuen Hörspielreihen von Holysoft, den sogetauften "Videospielhelden".

Kann man aus einem Ego-Shooter-Game ein sinnvolles Hörspiel zaubern? Nunja, wenn das mit der filmischen Umsetzung klappt, sollte man eigentlich annehmen, dass das mit einem Hörspiel kaum größere Schwierigkeiten bereiten dürfte.
Das Titelcover suggeriert hier eine recht große Nähe zu der filmischen Umsetzung des Stoffes durch Uwe Boll. Man könnte sogar auf die Vermutung kommen, dass es sich hier schlicht um ein O-Ton-Hörspiel mit der Original-Tonspur handelt - das allerdings ist nicht der Fall.
Holysoft hat hier auf knapp 150 Minuten eine vollständig eigenständige Umsetzung geschaffen - und die kann sich, um hier schon mal ein wenig vorauszugreifen, von der akkustischen Seite allemal hören lassen.

Jack Carver, ehemaliger Marine, verbringt seinen verdienten Ruhestand damit, mit seinem Boot Touristen in der Karibik herumzufahren. Als an diesem Tag eine junge Frau bei ihm einsteigt, ahnt er noch nicht, dass dieser Trip sein ruhiges Leben gehörig umkrempeln soll. Denn es dauert nicht lange, bis Unbekannte sein Boot torpedieren und versenken. Und nur Minuten später steckt Carver mitten drin in lebensgefährlichem Kugelhagel.

Mit einer ausführlichen Einleitung hält man sich erst gar nicht lange auf. Es dauert keine fünf Minuten bis das Abenteuer in geballter Feuerkraft losstartet. Es dauert ebenfalls nicht lange, bis sich beim Hörer das typischen Feeling eines Ego-Shooters breit macht. Allerdings merkt man in der ersten Hälfte doch recht bald, dass es längst nicht so packend ist, dem ganzen nur passiv zu lauschen wie selbst die Steuerung zu übernehmen. Vor allem, da man in der Anfangszeit wirklich nicht arg viel mehr geboten bekommt als eine Schießerei nach der anderen, vielleicht zur Abwechslung mal noch unterbrochen von der ein oder anderen Explosion oder einem taktisch etwas ausgefeilteren Manövers Carvers. Was anfangs noch recht nett anzuhören ist, ermüdet auf Dauer dann leider doch.
Natürlich war schon im Vorfeld klar, dass man inhaltlich nicht allzu viel wird erwarten dürfen. Die Geschichte lebt hier vor allem von der Action und den Sprüchen Carvers. Zum Ende des ersten Teils wird es inhaltlich wieder ein wenig interessanter, als man das anfänglich vorherrschende Muster der dicht aufeinanderfolgenden Schießereien ein wenig aufbricht. Das mag zusätzlich daran liegen, dass die Szenen, in denen Carver eine Begleiterin bei sich hat, für das Medium Hörspiel einfach besser geeignet sind.
Mit knapp 150 Minuten ist das Hörspiel auf jeden Fall zu lang geraten. Die Wiederholungsrate der Ereignisse führt schon recht bald zu Ermüdungserscheinungen, da hätte man gerade in der Anfangsphase wesentlich deutlicher kürzen sollen. Auch hätte ich mir gewünscht, dass man sich insgesamt ein wenig weiter von typischen Computerspielelementen wegbewegt. So ist es innerhalb eines solchen Hörspiels eher überflüssig, zu hören, wie die Handhabung einzelner Waffen aussieht oder was Carver im Detail in den Schränken findet.

Hat man es inhaltlich mit sehr leichter Kost zu tun, der man einen Unterhaltungswert allerdings keineswegs absprechen kann, so gelingt es vor allem mit der eindrucksvollen Inszenierung nochmals deutlich zu punkten.
Die Musik, mal karibisch angehaucht, mal ganz auf die actionreichen Momente bedacht, trifft stets den richtigen Ton und ist ein steter Begleiter auf Carvers Weg über die Insel. Bereits innerhalb weniger Minuten wird hier ein sehr eindrückliches Flair geschaffen, das einen bis zum Ende auch nicht mehr loslässt. Bei der Geräuschkulisse gibt es natürlich ebenfalls einiges zu tun, wobei der größte Fokus klar auf die Explosionen und Schussgeräusche aller möglicher Waffenarten gerichtet ist. Und auch diesbezüglich offenbart man keinerlei Schwächen.

Die zeigt man ebensowenig beim Sprechercast. Im Gegenteil. Das Gebotene kann man hier zweifellos als wuchtig bezeichnen. Man muss nur mal einen Blick in die gesamte Sprecherliste werfen, um ins Staunen zu kommen. Zwar relativiert sich das wieder etwas, wenn man weiß, dass die meisten davon nur wenige Sätze sagen dürfen, doch ist die Zahl an namhaften Leuten, die man hier zu hören bekommt, nichtsdestotrotz beeindruckend.
Die Hauptrollen hat man durchweg mit absoluten Profis besetzt. Manfred Lehmann gibt den Erzähler und in diese Rolle passt er in dieser Geschichte wie die Faust aufs Auge. Unterstützung erhält er immer wieder von Thomas Nero Wolff als Ich-Erzähler in Carvers Rolle. Dazu Engelbert von Nordhausen als Funkstimme im Ohr Carvers, Claudia Urbschat-Mingues an seiner Seite und Detlef Bierstedt und Thomas Danneberg auf der gegnerischen Seite.

Fazit: Far Cry bietet keine sonderlich ausgefeilte Geschichte, sondern lebt vielmehr von der Action und den Sprüchen, die dank Thomas Nero Wolff auch stets erstklassig rüberkommen. Die einwandfreie akkustische Inszenierung trägt ebenso ihren Teil neben dem starken Cast dazu bei, dass dieses Hörspiel unterhalten kann. Wäre das ganze insgesamt etwas kurzweiliger ausgefallen und hätte sich noch etwas mehr auf die Stärken des vorliegenden Mediums konzentriert, hätte das ganze gar ein richtiger Knaller werden können. So aber bleibt letztlich doch der Eindruck zurück, dass das ganze zwar hervorragend inszeniert ist, inhaltlich aber eben doch arg seicht ist.
Aber zumindest lässt dieser Auftakt auf die anderen Werke von Holysoft hoffen. Denn handwerklich scheint man wahrlich sehr weit oben mitspielen zu wollen.

Note 3+


3


3 von 3 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Manfred Lehmann Erzähler
Thomas Nero Wolff Jack Carver
Claudia Urbschat-Mingues Valerie
Engelbert von Nordhausen Doyle
Detlef Bierstedt General
Thomas Danneberg Krieger
Alex Turrek ...
Allesandro Alioto ...
Andi Krösing ...
Andreas Fleckenstein ...
Andreas Gröber ...
Andreas Hegewald ...
Andreas von der Meden ...
Arianne Borbach ...
Bastian von Daake ...
Bernd Vollbrecht ...
Bijan Sabet ...
Björn Korthof ...
Carsten Wilhelm ...
Chris-Norman Geyer ...
Christian Rode ...
Daniel Grimm ...
Daniel Langer ...
Detlef Tams ...
Dietmar Wunder ...
Dirk Hardegen ...
Eckart Dux ...
Ekkehardt Belle ...
Erich Räuker ...
Ernst Meincke ...
Felix Hoerr ...
Florian Schädlich ...
Frank-Otto Schenk ...
Gerald Schaale ...
Gerhard Acktun ...
Gerrit Schmidt-Foss ...
Gordon Piedesack ...
Hans-Georg Panczak ...
Heiko Simon ...
Helgo Liebig ...
Hennes Bender ...
Herbert Tennigkeit ...
Jan Spitzer ...
Jens Wendland ...
Jochen Hintringer ...
Jörg Schuler ...
Joseline Gassen ...
Julia Haacke ...
Julien Haggége ...
Jürgen Thormann ...
Klaus-Dieter Klebsch ...
Kim Hasper ...
Lutz Riedel ...
Manfred Erdmann ...
Marc Weinreich ...
Martin Kessler ...
Martin Sabel ...
Matthias Brinck ...
Max Felder ...
Michael Grimm ...
Michael Pan ...
Michael Wietholt ...
Nico Sablik ...
Normann Sonnleitner ...
Pascal Simon Grote ...
Ralf Pappers ...
Reinhard Kuhnert ...
René Siepman ...
Robert Rausch ...
Roland Hemmo ...
Roman Ebert ...
Roman Wolko ...
Santiago Ziesmer ...
Sebastian Bäcker ...
Steffen Häuser ...
Stephan Schleep ...
Sven Matthias ...
Thomas Friebe ...
Thomas Petruo ...
Tilo Schmitz ...
Tino Kießling ...
Tom Vogt ...
Torsten Paubandt ...
Wolfgang Pampel ...
Wolfram Damerius ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Far Cry schrieb am 08.07.2015 07:49:07 Uhr
Bewertung: 15 / 15

Ein sehr gelungenes Hörspiel, das für Actionfans ein totales muss ist.Tolle Sprecher und ein super Erzähltempo
Durchschnittliche Userwertung: 15 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Hörspiel-ManiacDirektlink zur Rezension2 von 5


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe