Titel-Details

» Hui Buh - neue Welt » 010) Geheimnis um Aquabacus

Cover - Geheimnis um Aquabacus

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Auf ganz Schloss Burgeck gibt es plötzlich kein Wasser mehr! Zuerst wird natürlich Hui Buh verdächtigt, doch diesmal ist er scheinbar unschuldig. Auch der für das Dorf lebenswichtige Fluss ist trocken gelegt, und für König Julius und sein Volk wird die Lage brenzlig. Die Freunde begeben sich auf eine gefährliche Expedition in die Berge. Werden sie dort dem Geheimnis des verschwundenen Wassers auf die Spur kommen?
» Regie: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Musik: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Buch/Script: Paul J. Milbers
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2010-09-17
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels



» Tracklisting:

1. Titelmelodie
2. Ein fliegender Knopf
3. Ungleiche Sportsfreunde
4. Rostiges Rohrsystem
5. Des Königs neue Kleider
6. Geheimnisvoller Bund
7. Reise in die Tiefe der Berge
8. Aufbruch in die Dunkelheit
9. Panik im Dorf
10. Gefährlicher Sprung
11. Leuchtende Urzeitfische
12. Der große Durst
13. Ein unheimlicher Turm
14. Der Wächter über das Wasser
15. Unverschämte Verhandlung
16. Mutiger Sturzflug
17. Eine würdige Entscheidung
18. Rettende Flutwelle

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hui Buh - neue Welt (010) Geheimnis um AquabacusDer Frühling erwacht und König Julius muss mit Schrecken festsstellen, dass er den Winter über ziemlich zugenommen hat. Mehr oder weniger freiwillig macht er sich so auf zum Jogging, wobei er Hui Buh dazu verdonnert, ihn zu begleiten. Mit noch größeren Schrecken stellt Julius unter der Dusche fest, dass kein Wasser mehr aus der Leitung kommt. Völlig verschwitzt wirft er so seinen Bademantel über und eilt durchs Schloss auf der Suche nach dem vermeintlichen Übeltäter: Hui Buh. Doch dieser beteuert nichts mit der ganzen Sache zu tun zu haben. Aber wer oder was steckt dann dahinter?
Nicht nur auf dem Schloss, im ganzen Dorf ist das Wasser versiegt. Eine lebensbedrohliche Situation.

Die Episode startet mit dem gewohnt spritzigen Dialogprogramm. Zunächst sind es Hui Buh und Andreas Fröhlich, der Erzähler, die sich gegenseitig aufziehen, wenig später dann Hui Buh und das königliche Paar, insbesondere Julius.
So dauert es ein wenig, bis das eigentliche Kernthema in den Mittelpunkt rückt. Zieht man an dieser Stelle mal wieder den Vergleich zu den Hui Buh Klassikern, die ja ebenfalls bei Europa erschienen sind, so fällt deutlich auf, dass die heutigen Hörspiele deutlich detailreicher gehalten sind und damit verknüpft auch um einiges länger ausfallen. Einerseits ist es schön, dass die Abenteuer nicht nur im Hauruck-Stil durchgehechelt werden, andererseits sind über 70 Minuten in diesem Fall doch fast schon wieder etwas zu viel des guten. Ein paar Einsparungen gerade in der ersten Hälfte hätte dem ganzen sicherlich nicht geschadet.

Das Abenteuer, mit dem unsere Freunde es hier zu tun bekommen, kann man im Rahmen der Serie durchaus als gefährlich und geheimnisvoll beschreiben. Man weiß nie, was einem auf dem Weg zur Quelle an Gefahren und Problemen erwartet. Die Spannungskurve wird durch die humorvollen Dialoge mit Rücksicht auf eine jüngere Zielgruppe ganz absichtlich gebremst - genau das stellt sich jedoch als die richtige Mischung für ein unterhaltsames Abenteuer heraus.

Die Musik ist hier der Handlung entsprechend teils schon regelrecht düster geraten. Ein entscheidendes Puzzlestück, um unheimliche inhaltliche Momente erst richtig zur Geltung kommen zu lassen. Auch oder gerade weil die Wirkung von Musik in Hörspielen gerne auf einer eher unterbewussten Schiene abläuft. Daneben die bekannten orchestralen Stücke, ebenfalls von STIL. So ist bei der akkustischen Inszenierung mal wieder alles nahezu perfekt.

Es ist jedes Mal aufs neue eine große Freude vor allem Stefan Krause als Hui Buh und Christoph Maria Herbst als Julius zu erleben. Die beiden sind in ihren Rollen einfach glänzend. Das soll die Leistung der anderen Akteure aber keineswegs herabwürdigen, denn das Niveau, welches man hier insgesamt erlebt ist einfach verdammt hoch. Das reicht von Andreas Fröhlich als Erzähler, Jürgen Thormann als Kastellan über Maximilian Artajo als Tommy, Marie-Luise Schramm als Sophie, Ulrike Stürzbecher als Konstanzia, Daniela Hoffman als Roswitha Rosenbach hin zu Gordon Piedesack, für dessen Rolle man sich hier einen besonders effektvollen Aufzug ausgedacht hat.

Fazit: Ein ungewöhnlich bedrohliches Szenario wird in dieser Folge entsponnen und geht entsprechend mit manch durchaus unheimlichen Moment einher. Für meinen Geschmack hätte man gerade in den ersten Minuten einen kurzweiligeren Einstieg finden können. Langweilig wird es dank der witzigen Dialoge und des tollen Spiels der Sprecher aber trotzdem zu keinem Zeitpunkt.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Hans Paetsch Erzähler Intro
Andreas Fröhlich Erzähler
Stefan Krause Hui Buh
Christoph Maria Herbst König Julius der 111.
Ulrike Stürzbecher Königin Konstanzia
Maximilian Artajo Tommy
Marie-Luise Schramm Sophie
Jürgen Thormann Kastellan
Daniela Hoffmann Roswitha Rosenbach
Gordon Piedesack Aquabacus
Mario Hassert ...
Sabine Arnold ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 29.10.2010 10:24:46 Uhr
Bewertung: k.A.

Das Wasser ist weg, was nun?
Tommy, König Julius und Hui Buh machen sich auf die Suche nach der ehemaligen Quelle und stoßen auf, wie könnte es anders sein, Aquabacus. Leider erzählt hier der Titel schon zu viel, denn man wartet förmlich bis zur Begegnung mit dem Titelgeber auf dessen Erscheinen und vermutet ihn auch dort anzutreffen, wo er sich befindet.\r\nSchwamm drüber! Der Einstieg in das Abenteuer ist wie immer humorig. Als sich Tommy fragt, was einen König wie Julius heutzutage eigentlich noch ausmacht, kommt dieser ... nein, nicht zu viel verraten. Die Bedrohung der Dorfbewohner ist deutlich spürbar, schließlich stehen diese ohne Wasser hilfslos da. Die Rätselei nach dem Ursprung der Quelle ist spannend und während der Expeditionstrupp in den Bergen die Erkundung einer Höhle wagt (unter bombiger Atmosphäre) hält Königin Konstanzia das Dorf zusammen. Worauf ich hinaus will: es wird inhaltlich viel Abwechslung geboten womit auch die ordentlich Spielzeit von über 70 Minuten in Ordnung geht. Dabei bekommen alle Facetten, die Hui Buh ausmachen, genug Raum: Humor, Abenteuer und gruselige Spannung.
Über die Produktion an sich muss man wohl kaum noch Worte verlieren. Luft nach oben gibt es da für meine Ohren nur noch wenig. Einzig bei einer relativ drögen Massenszene mit Dorfbewohnern im Gasthaus, bei der im Hintergrund leichtes Gemurmel herrscht und abwechselnd Ausrufe deutlich hervorstechen, fehlte es mir an Autentizität. Alles andere lässt keine Wünsche offen, on top die Höhlenatmo und Aquabacus.
Von mir eine deutliche Empfehlung für das Mini-Serien-Jubiläum von Hui Buh!
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe