Titel-Details

» Lady Bedfort » 041) und das Geheimnis der Schwäne
noch kein Cover verfügbar

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Tim Denham ist entsetzt: Der Anhalter, den er wenige Tage zuvor im Wagen mitgenommen hatte, ist ermordet aufgefunden worden. Wie sich herausstellt, war der scheinbar harmlose Mann ein mehrfach vorbestrafter Einbrecher. Stecken seine ehemaligen Partner hinter dem Mord? Lady Bedfort stellt erste Ermittlungen an. Die Spur führt nach Südamerika. Und welche Rolle spielt das bekannte Ballettensemble „Die Schwäne“?
» Regie: Dennis Rohling, Michael Eickhorst
» Musik: Dennis Rohling
» Buch/Script: Marc Freund
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-05-20
» eine Produktion von HörplanetWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Lady Bedfort (041) und das Geheimnis der SchwäneTim Denham nimmt einen Anhalter mit, der kurz darauf erschossen wird. Also dürfte Tim Denham einer der letzten sein, der den Mann gesehen hat. Als Zeuge meldet er sich natürlich bei der Polizei. Doch damit gibt sich Lady Bedfort keineswegs zufrieden. Gemeinsam mit ihm macht sie sich selbst auf die Suche nach Spuren. Und die führt zu den geheimnisumwitterten Schwänen.

Im Verlauf des Falls ergeben sich 3 Erzählperspektiven, von denen aus die Geschichte vorangetrieben wird. Zum einem natürlich Lady Bedfort und Tim Denham, die sich als genau das dynamische Duo erwiesen haben, das sich ich mir schon bei der Einführung der Figur Tim Denhams erhofft hatte. Zum anderen die beiden Inspektoren Miller und Gomery, denen es diesmal scheinbar auch ohne die Hilfe von Lady Bedfort gelingt, den Fall zu lösen. Und dann die Verantwortlichen des Theaters, die deutlich mehr wissen als alle anderen.
Dabei kommt es natürlich immer wieder zu Kreuzungen zwischen diesen drei großen Gruppen. Als Hörer ist man aufgrund dieser Erzähltechnik allen Gruppen stets einen Schritt voraus, was jedoch nicht unbedingt ein großer Schaden ist, denn durchschaubar ist der Fall deswegen noch lange nicht. Dazu erweist er sich als deutlich zu verwickelt. Und so bleibt am Ende auch noch manche Überraschung bestehen.

Inhaltlich bringt der Fall allerdings nicht wirklich viel innovatives mit sich. Recht ähnliche Szenarien hat man innerhalb der Serie nun doch schon öfters gehört. Das ist wohl ein wenig das Problem bei Krimireihen, die es bereits über eine solch beachtliche Distanz geschafft haben. Es ist schwer, jeder Folge irgendwie ihren ganz eigenen individuellen Stempel aufzudrücken, so dass diese nachhaltig im Gedächtnis bleibt. Das gelingt für mein Empfinden hier nicht so ganz, nichtsdestotrotz kann man problemlos von einem soliden und unterhaltsamen Krimihörspiel sprechen. Ganz so wie man es von der Serie kennt – und damit dürfte man gerade die Fans dieses Krimistils absolut zufrieden stellen.

Randnotiz: zu gelungenen Wortspielen muss sich der Autor zukünftig aber nicht unbedingt mehr selbst gratulieren („aus der Reihe tanzen“) – das hört sich an entsprechender Stelle doch reichlich seltsam und unpassend an.


Der Sprechercast wechselt innerhalb der Serie immer wieder mal durch. Die Stammsprecher bleiben natürlich konstant, ansonsten hört man größtenteils bereits bekannte Stimmen aus dem großen Ensemble, auf das der Hörplanet bei seinen Aufnahmen zurückgreift.
In dieser Folge hat mir Christel Merian in ihrer Rolle am besten gefallen. Insgesamt hätte ich mir manche Dialogstelle im Zusammenspiel vielleicht noch etwas lebendiger gewünscht. Das dies nicht stets ganz perfekt wirkt, mag durchaus mit daran liegen, dass Texte nicht zusammen eingesprochen werden.

Neben der gewohnten Melodien zwischen den Szenen gibt es gerade zum Ende hin verstärkt auch Untermalung während laufender Dialoge. Eine sinnvolle Unterstützung gerade spannender Momente.

Fazit: Kurz und knapp: solide Krimikost wie gewohnt.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Waltraut Habicht Lady Bedfort
Jürgen Kluckert Tim Denham
Santiago Ziesmer Inspektor Miller
Bodo Wolf Inspektor Gomery
Christel Merian Edna Millburgh
Clelia Sarto Latice Millburgh
Sascha Rotermund Ron Eckles
Oliver Kube Nicholas Tenson
Karen Schulz-Vobach Sybil Wingfield


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

14.11.2018 - 02:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das Wirtshaus im Spessart