Titel-Details

» Ordensschwester Amelie » 005) Vergebung

Cover - Vergebung

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Gerade erst haben die Bürger von Saintlieux die alte Brigitte Bonnet unter die Erde gebracht, da erschüttert ein weiterer Todesfall die Gemeinde. Der Küster Serge Dublais hat sich im Glockenturm aufgehängt. Ein Selbstmord, daran zweifelt nicht einmal Amélie. Doch was hat den alten Mann nur dazu getrieben, seinem Leben auf diese Art und Weise ein Ende zu setzen? Amélie forscht wieder einmal tief in der Vergangenheit des Ortes und stößt dabei auf eine tragische Geschichte – eine Geschichte, bei der die Oberen der Kirche eine äußerst unrühmliche Rolle spielten…
» Regie: Dennis Rohling, Michael Eickhorst
» Musik: Dennis Rohling
» Buch/Script: Sebastian Weber
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 68 Minuten

» VÖ: 2011-01-14
» eine Produktion von HörplanetWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Ordensschwester Amelie (005) VergebungNur kurz nachdem die Beerdigung von Brigitte Bonnet in der kleinen Gemeinde Saintlieux über die Bühne gegangen ist, kommt es bereits zu einem weiteren Todesfall: Serge Dublait, der Pastor erhängt sich im Glockenturm. Dass hinter dieser Tat deutlich mehr steht wird für Schwester Amelie klar, als sie sich die Vergangenheit des Mannes genauer ansieht.

Ähnlich wie bei Lady Bedfort ist es vor allem das Zusammenspiel bestimmter, in nahezu jeder Folge auftretender Hauptcharaktere, welche die Reihe zu etwas besonderem machen. Allein Sarah Riedel ragt in der Rolle der forschen Nonne einfach heraus und ist damit eine absolut perfekte Hauptrollenbesetzung. Genauso vermag Helmut Krauss als stets etwas griesgrämig daherkommender Privatdetektiv dem ganzen einen deutlichen Stempel aufzudrücken. Richtig Spaß macht es insbesondere dann, wenn beide direkt aufeinander treffen. Im Vergleich dazu bleibt Sascha Rotermund diesmal kaum mehr als eine Mitläuferrolle am Rande übrig, aber man darf sich wohl sicher sein, dass auch er in einer der nächsten Folgen mal wieder stärker in den Vordergrund rückt.

Diese Substanz an interessanten Figuren ist dringend nötig, betrachtet man sich den eigentlichen Fall. Dem kann man nicht unbedingt zum Vorwurf machen, zu konstruiert oder schlecht durchdacht zu sein. Hier zeigt Sebastian Weber die Qualitäten, die er auch schon bei Lady Bedfort und in den ersten Episoden dieser jungen Reihe bewiesen hat. Das Problem ist vielmehr der Gehalt der vorliegenden Geschichte. Der müsste für meinen Geschmack in Hinblick auf die Spieldauer von knapp 70 Minuten einfach üppiger sein. Alles einen Tick kurzweiliger erzählt, hätte mich dieser Plot sicherlich mehr mitgerissen.

Dass der Cast ziemlich überschaubar ist, macht in dem Sinne nicht gar so viel, als dass viele Spuren in der Vergangenheit liegen und eine Reihe an Figuren eine Rolle spielen, die aber selbst nicht mehr aktiv ins Geschehen eingreifen. Das sorgt dann schließlich auch dafür, dass wohl nur sehr versierte Krimi-Fans auf die genaue Lösung stoßen dürften. Mir ist das jedenfalls nur in Ansätzen gelungen.

Interessant zu erwähnen ist vielleicht, dass Dennis Rohling hier einen Gastauftritt in der Rolle des Rechtsanwalts Renard Graphe hat. Mal sehen, ob er in dieser Rolle nochmals wiederkehrt. Möglich wäre es zwar, ein zwangsläufiges Indiz dafür gibt es jedoch nicht.

Die Musik fällt mir stellenweise eine Note zu unmelodiös, zu künstlich bzw. abgehakt aus. Es gibt zwar genug Stücke, auf die das so nicht zutrifft, aber doch manche, die mir nicht ganz so zugesagt haben.

Fazit: Ein Fall, der sich nicht nur in den ersten Minuten (wenngleich da doch besonders viel) Zeit. Für meinen Geschmack fast etwas zu viel. Zwar bekommt man inhaltlich trotzdem einen sehr soliden Kriminalplot geboten, an dem es nichts auszusetzen gibt. Trotz des interessanten Zusammenspiel der Hauptfiguren reicht es daher aber für mich nicht mehr ganz zu einer guten Wertung.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Sarah Riedel Amélie
Helmut Krauss Bass
Sascha Rotermund Marc
Harald Effenberg Hulot
Marianne Groß Dorette
Otto Mellies Dublais
Peter Weis Charon
Oliver Kube Bobard
Dennis Rohling Graphe


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe