Titel-Details

» Beyond the veil » 001) Seance
Cover - Seance

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Es gibt Menschen unter uns, die, wenn sie ihre Biographie schreiben würden, für verrückt erklärt würden, so unglaublich muten die geschilderten Ereignisse an. Eine solche Erfahrung macht auch der junge Zeitungsreporter Lloyd Stuart, als er in einem heruntergekommenen Altenheim einen griesgrämigen Greis bittet, seine Lebensgeschichte zu erzählen. Der Bericht des Alten über eine aus dem Ruder gelaufene Seance´, klingt wie die Fantastereien eines Wahnsinnigen. Sollte es womöglich doch mehr zwischen Himmel und Erde geben, als wir uns vorstellen können?
» Buch/Script: Maureen Butcher
» Umfang (CDs): 2
» ISBN: 9783867142861

» VÖ: 2010-12-03
» eine Produktion von Maritim ProduktionenWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Beyond the veil (001) SeanceNicht jede Hörspielserie kann von sich behaupten, mit dem Titelsong einer bekannten Band daherzukommen. Beyond the Vail ist eine der wenigen Ausnahmen. Das lässt vermuten, dass dieses Projekt für Maritim möglicherweise einen ganz eigenen Stellenwert hat und man sich daher auch in allen anderen Punkten besondere Mühe gegeben hat.

Ein Reporter (Andreas Fröhlich) ist auf der Suche nach dem Inhalt alter Akten. Akten, an die er sonst nicht so ohne weiteres herankommt. Also sucht er einen Mann auf, der bei den entsprechenden Ermittlungen persönlich dabei war, heute aber seine Tage im Altersheim zubringt: McAlpin (Jürgen Kluckert). Mit diesem einleitenden Part, der möglicherweise ebenso den Rahmen für alle weiteren Folgen bilden könnte, geht alles los. Da McAlpin auch oder gerade im Alter kein ganz einfach zu handhabender Zeitgenossen ist, nimmt man sich die Zeit genau das etwas genauer darzustellen - was zu diesem Zeitpunkt gerade in Anbetracht der sehr markant agierenden Sprecher völlig in Ordnung ist. Denn durch das sanfte Hinauszögern des eigentlichen Geheimnisses steigert sich die Neugier.

Dann beginnt McAlpin zu erzählen und das Hörspiel macht einen Sprung zurück in die Vergangenheit. Weshalb man sich für einen anderen Erzähler als Jürgen Kluckert entschieden hat, erschließt sich mir zwar nicht, denn genau das hätte sich eigentlich angeboten, man kann aber Lutz Riedel, der diese Rolle stattdessen übernimmt, keineswegs vorwerfen, seine Sache nicht ebenfalls überzeugend zu machen.

Was einem nun also zu Ohren bekommt, ist recht typischer Gruselstoff, der nicht so ganz den vorherigen Andeutungen McAlpins gerecht werden mag. Zunächst gilt es eine etwas längere Seance zu überstehen, in der versucht wird, Kontakt zum Totenreich herzustellen. Derlei Szenen sind nicht gerade neu - genausowenig wie die dabei zu hörende Geräuschkulisse. Man kann sich bereits denken, dass draußen ein Gewitter tobt und so dem ganzen die übliche Stimmung gegeben ist. Nicht nur in dieser, sondern ebenso in weiteren Szenen wird bei der Geräuschuntermalung mit eher plakativen Stilmitteln (Käuzchenrufe, usw.) gearbeitet, die ihre Wirkung dennoch nicht verfehlen - und allemal besser so als gar keine vernünftige Klangkulisse.
Die Geschichte schreitet weiter voran und vollführt dabei durchaus ein um die andere interessante Wendung - doch insgesamt kann ich mich des Eindrucks nicht erwähren, dass man alles genauso in 80 Minuten auf nur einer CD problemlos hätte erzählen können. Und das wäre meines Erachtens dem Drehbuch gewiss eher zuträglich denn schädlich gewesen. Im finalen Teil liegt der Fokus dann verstärkt auf actionreichen Momenten und im Rückblick kann man sagen, dass die gebotene Mischung durchaus stimmig ist. Trotzdem flachte die Spannungskurve zwischenzeitlich immer mal wieder ab, was vermeidbar gewesen wäre.

Ein wenig hatte ich ja schon auf die recht hochkarätige Besetzung geblickt. Und neben Lutz Riedel, Andreas Fröhlich und Jürgen Kluckert sind noch weitere bekannte Akteuere zu vernehmen. So beispielsweise Udo Schenk in einer - wen wunderts - äußerst bösen Rolle, Tobias Meister als Ermittler, Johannes Berenz als junge Ausgabe von McAlpin und viele weitere. Einzig Stephan Schwartz wirkte mir bisweilen etwas zu passiv.

Fazit: Bei Maritim tritt das Phänomen von etwas lang geratenen Drehbüchern durchaus immer wieder auf. Allerdings stehen sie damit nicht allein da. Nichtsdestotrotz muss ich gestehen, dass die Geschichte über einen sehr ordentlichen Unterhaltungswert verfügt, selbst wenn die einzelnen Bestandteile nicht gerade bahnbrechend erscheinen. Es ist eine weitere Gruselgeschichte unter vielen, die insgesamt aber eben doch etwas mehr Gehalt und interessante Ideen aufweist als der übliche Groschengrusel. Dazu kommt eine überzeugende Sprecherriege und ein sehr ordentliche Sounddesign, inklusive eines stimmigen musikalischen Repertoires - je nach Szene mal eher sanft und dann auch sehr druckvoll.

Note 2-


3


0 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Lutz Riedel Erzähler
Jürgen Kluckert McAlpin alt
Johannes Berenz McAlpin jung
Andreas Fröhlich Stuart
Udo Schenk Alastor
Claudia Gahrke Isis
Stefan Kaminski Ethan Balfour
Viola Sauer Sarah Balfour
Stephan Schwartz Robert Balfour
Anita Hopt Laura
Tobias Meister Foggerty
Reent Reins Rolf
Melanie Fouché Schwester
Volker Bogdan Kutscher


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension10 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe