Titel-Details

» Hörbuch » 000) Die Henkerstochter und der König der Bettler
Cover - Die Henkerstochter und der König der Bettler

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein Brief lockt den Schongauer Henker Jakob Kuisl nach Regensburg. Dort findet er seine Schwester und seinen Schwager tot in der Badestube. Sofort verhaftet ihn die Stadtwache als Verdächtigen. Kuisl ist in eine Falle getappt. Nun drohen dem Henker selbst Folter und Hinrichtung. Fieberhaft suchen seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon nach dem wahren Täter Â…
» Buch/Script: Oliver Pötzsch
» Umfang (CDs): 6
» ISBN: 9783868045857

» VÖ: 2010-09-00
» eine Produktion von audio mediaWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (000) Die Henkerstochter und der König der BettlerDer Henker von Schongau reist nach Regensburg, wo seine Schwester lebt, die sich in einem Brief bei ihm gemeldet und darin von ihrer schweren Krankheit berichtet hat. So lässt der Henker seine Familie zurück. Darunter seine Tochter Magdalena, die ein Verhältnis mit dem Medicus Simon pflegt, was jedoch von der Gesellschaft im Dorf überhaupt nicht gerne gesehen wird. So kommt es während der Abwesenheit des Henkers zu einem Vorfall, der die beiden zwingt, Schongau zu verlassen. Sie entscheiden sich nach Regensburg zu gehen und müssen erfahren, dass Magdalenas Vater dort im Kerker sitzt und unter dem Verdacht steht, seine eigene Schwester und seinen Schwager ermordet zu haben. Die beiden versuchen nun mit allen Mitteln ihn zu befreien und seine Unschuld zu beweisen.

"Die Henkerstochter und der König der Bettler" ist wohl das, was man als historischen Kriminalroman bezeichnen kann. An Intrigenspielen mangelt es hier nie und nicht alle sind auf den ersten Blick so durchschaubar wie diejenigen, die sich ganz zu Beginn abspielen.
Die Umgebung und die Themen der Handlung sind ganz an die zeitlichen Gegebenheiten angepasst. Das bedeutet, dass es auch an etwas brutaleren Szenen nicht mangelt. Wenn der Henker also selbst zum Folteropfer wird, entbehrt das nicht einer gewissen erschreckenden Ironie. Das Verhalten von Magdalena fällt für dieses Zeitalter jedoch fast schon etwas zu modern aus. Sie repräsentiert ein Frauenbild, das zur damaligen Zeit ziemlich schwer vorstellbar ist. Da sind die Reaktionen auf ihr Verhalten seitens der Umgebung schon eher typisch.
Hauptsächlich beschränkt man sich bei der Erzählung auf drei Perspektiven verbunden mit den Hauptfiguren der Geschichte: die Henkerstochter, deren Freund, der Medicus Simon und den Henker Kuisl.
Immer wieder neue Entwicklungen und Wendungen sorgen dafür, dass die Geschichte stets unterhaltsam bleibt.

Entsprechend der Region, in welcher diese Geschichte spielt (rund um Regensburg und Schongau), kommt die Erzählung nicht in reinem Hochdeutsch daher, sondern in bayrischem Dialekt. Insbesondere die verschiedenen Charaktere sind in ihren Dialogen oft mit einem entsprechend saftigen Zungenschlag gesegnet.
Hinsichtlich des Bezugs auf das Lokalkolorit ist der Einsatz von Dialekt sicherlich passend, dass sich dieser aber bisweilen auch auf die reinen Erzählpassagen niederschlägt, dürfte gerade für Leute, die nicht aus dieser Region stammen, schon ziemlich gewöhnungsbedürftig sein. Insofern ist dieses Hörbuch wohl auch eher auf Leute aus dem Süddeutschen Raum zugeschnitten, was jedoch nicht heißt, dass man es nicht genauso nördlich des Weißwurstäquators hören könnte. Selbst für mich, als jemand, der recht nahe der hier geschilderten Region lebt, war die hohe Schlagzahl an Dialekt in einem Hörbuch zunächst ungewohnt, jedoch dauerte es nicht allzulange, bis ich mich mit diesem Stil angefreundet habe. Und so vermochte es Erzähler Michael Fitz schließlich, mich immer mehr in die Geschichte hineinzuziehen.

Immer wieder werden mittelalterlich angehauchte Klänge eingestreut, die dem ganzen einen zusätzlich stimmigen Rahmen verleihen. Ich fand es einzig etwas schade, dass man diese nicht auch zum Ausklang einer jeden CD verwendet hat. So wirkt das Ende dort stets sehr abrupt.

Fazit: Ein unterhaltsamer Krimi im historischen Gewand - voll von Intrigen und Ungerechtigkeit - mit einem stark ausgeprägten Lokalbezug. Der schlägt sich direkt auf die Lesung nieder, dergestalt dass man es hier mit zahlreichen Dialektpassagen zu tun bekommt. Das ist anfangs doch etwas gewöhnungsbedürftig, insgesamt hat mich die Darbietung von Schauspieler Michael Fitz aber überzeugt.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Michael Fitz Erzähler


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von ronja111

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

13.12.2019 - 09:24: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose