Titel-Details

» Prof. Sigmund Freud » 001) Das zweite Gesicht

Cover - Das zweite Gesicht
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein mysteriöser Mordfall treibt den Gendarmen Karl Gruber erstmalig dazu, den Psychoanalytiker Sigmund Freud aufzusuchen. Die Tochter des Leiters des Wiener Burgtheaters wurde ermordet und die Umstände ihres Todes sind grausig: Die Leiche ist blutleer. Der Ermittler Gruber hegt einen Verdacht: In Wien treibt ein Vampir sein Unwesen. Sigmund Freud ist mehr als herausgefordert, dem Aberglauben ein Ende zu setzen und den wahren Täter zu überführen...
» Regie: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Musik: Berliner Filmorchester, Christian Hagitte
» Buch/Script: Heiko Martens
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-01-28
» eine Produktion von STILWebseite des Labels



» Weitere Informationen:

Mit Hans-Peter Hallwachs, Andreas Fröhlich und Felictias Woll

Wien, 1920: Der Gendarm Karl Gruber landet eines Tages auf der berühmten Couch von Prof. Sigmund Freud. Neben der Erforschung der Ermittlerseele geht es es sehr bald auch um die mörderischen Fälle, die Gruber aktuell zu lösen versucht. Zusammen mit dem Professor und dessen dickköpfiger Tochter Anna macht der Gendarm sich daran, den psychologisch vertrackten Verbrechen seiner Heimatstadt auf den Grund zu gehen. Dabei weisen das ÜBER-ICH, das ES und das ICH den Weg...

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Prof. Sigmund Freud (001) Das zweite GesichtSTIL veröffentlicht erstmals eine neue Hörspielreihe vollständig unter eigener Flagge. Mit drei Folgen auf einen Schlag startet die Krimiserie „Professor Sigmund Freud“, in der die gleichnamige Figur die Hauptrolle übernimmt und dem Gendarm Karl Gruber mithilfe seiner Psychoanalysen bei der Aufklärung von Verbrechen hilft. Nebendem nimmt die Tochter Freuds – Anna – die dritte der wiederkehrenden Hauptrollen innerhalb dieser Reihe ein. Die Wiederkehr dieser Charaktere ändert aber nichts daran, dass man die Folgen jeweils problemlos für sich hören kann.

Nach dem grauenvollen Mord, der einer erschreckenden Inszenierung gleicht, ist Karl Gruber von Albträumen geplagt und sucht den Experten Prof. Dr. Sigmund Freud auf, in der Hoffnung von ihm Hilfe bei der Klärung dieses Falls zu erhalten. Und die bekommt er auch. Allerdings begleitet Freud den Polizisten nicht persönlich bei den Befragungen im Zuge der Ermittlungen, sondern schickt seine Tochter Anna.

Völlig auf einen übergeordneten Erzähler verzichtend liegt der Schwerpunkt der Inszenierung deutlich auf den Dialogen. Nicht nur Karl Gruber landet auf Freuds Couch und tauscht sich mit diesen über psychologische Fragen aus, auch ein anderer Patient findet in Form von Zwischenspielen immer wieder Erwähnung.
Schon allein das bedingt einen eher ruhigen Stil, der von etwas anspruchsvolleren, allerdings keineswegs völlig verkopften und überzogenen Dialogen beherrscht wird.
Die Abwechslung zwischen aktiven Ermittlungen und passiver Analyse ist ausgeglichen genug, als dass sich trotz des ruhigen Tons Langweile einstellen würde. Zwar geht es nicht von Anfang an extrem spannend zur Sache, man vermag aber zum Ende hin eine deutliche Steigerung zu erreichen.

Ein interessantes Element stellen die immer wieder eingestreuten, kurzen Einbindung von ES und Über-Ich im Gespräch mit Freud dar – dabei lässt die Inszenierung keinen Zweifel daran aufkommen, dass man sich hier gewissermaßen in Freuds Geist bewegt.

Ein besonderer Reiz dieser neuen Serie ergibt sich durch die Stammbesetzung mit Hans Peter Hallwachs als Freud, Andreas Fröhlich als Gruber und Felicitas Woll als Anna Freud. Vor allem von Fröhlich und Hallwachs bekommt man eine hervorragende schauspielerische Vorstellung geboten – ganz so wie man sich das im Vorfeld erhofft. Und auch der Rest des Casts fügt sich unter der erfahrenen Regie von Simon Bertling und Christian Hagitte wunderbar in dieses Gesamtwerk.

Das tut ebenso die düstere oder leicht melancholische und depressive Musikbegleitung und -untermalung. Angesichts der Qualität dieser zum Einsatz kommenden Orchestermusik zeigt sich einmal mehr, wie viel an Atmosphäre man so schaffen kann. In diesem Bereich vermochte STIL eigentlich schon immer ihre Stärken voll auszuspielen.

Abschließend steht ein wissenschaftlicher Kommentar von Dr. Salwa Meier, der allerdings schon sehr speziell und so für das Normalpublikum vermutlich nicht allzu spannend ist.

Fazit: Die erste Folge dieser neuen Serie fällt schon mal sehr nach meinem Geschmack aus. Zwar pflegt man einen recht ruhigen Stil, darf sich dafür aber auf ein durchdachtes Dialogbuch freuen. Das Element der Psychoanalyse fügt sich hier wunderbar mit dem Kriminalfall zusammen, ohne dass es plump oder aufgesetzt wirken würde. Die herausragenden Schauspieler und die tolle musikalische Untermalung tun ihr Übriges.

Note 1-


4


4 von 4 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Hans-Peter Hallwachs Sigmund Freud
Felicitas Woll Anna Freud
Andreas Fröhlich Karl Gruber
Rolf Zacher Theaterleiter Anton Presslauer
Sascha Rotermund Schauspieler Heinz Peschl
Julia Stoepel Tochter Marianne Presslauer
Carsten Wilhelm Patient Sergius Pankejeff
Gerald Schaale Techniker Felbermayr
Klaus-Peter Grap Vampir-Lakai
Kerstin Sanders-Dornseif Martha
Nicolas Artajo Über-Ich
Cathlen Gawlich Es


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,5 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle