Titel-Details

» Prof. Sigmund Freud » 002) Familienersatz

Cover - Familienersatz

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein neuer Patient wird kurzfristig bei Sigmund vorstellig. Die Sitzung nimmt jedoch schon frühzeitig einen dramatischen Verlauf, als der Mann eine Waffe zieht: Er habe seinen Vater am Vortag ermordet und verlange vom Professor Absolution. Während Anna Karl herbeizitiert und beide angespannt vor dem Therapiezimmer beratschlagen, was man tun kann, um die Geiselnahme zu beenden, versucht Sigmund mit den Mitteln des Therapeuten, den Mann zur Aufgabe zu überreden, bevor ein Unglück geschieht...
» Regie: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Musik: Berliner Filmorchester, Christian Hagitte
» Buch/Script: Heiko Martens
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-01-28
» eine Produktion von STILWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Prof. Sigmund Freud (002) FamilienersatzDie zweite Folge der neuen Hörspielreihe aus dem Hause STIL trägt den Titel „Familienersatz“.

Klaus Harranth hat sich einen eiligen Termin bei Professor Sigmund Freud geben lassen und gesteht ihm dort, dass er seinen alten, todkranken Vater ermordet, zerstückelt und in eine Truhe gesteckt hat. Wegen seiner nun vorherrschenden Schuldgefühle wendet er sich an Freud, in der Hoffnung, dass ihm dieser bei der Beseitigung jener helfen könnte. Als Argument für Freud, ihm zu helfen, trägt er die Waffe bei sich, mit der er schon seinen Vater erschossen hat.

Ein äußerst reizvolles Gespräch, das diesmal auf der Freudschen Couch stattfindet und das nicht ganz ohne ein gewisses Risiko einhergeht, denn Harranth droht mehr als nur einmal damit, Freud kaltblütig zu erschießen, sollte er ihm nicht helfen können.
Nachdem Anna, Freuds Tochter, Wind von der speziellen Unterredung bekommt, verständigt sich den Gendarm Karl Gruber. Während sich Freud drinnen der Psychoanalyse widmet, überlegen die beiden draußen, was sie unternehmen sollen.
Eine trotz des sehr ruhigen Erzählstils spannende Geschichte, die Heiko Martens hier verfasst hat. Ein auffälliges Stilmittel des Drehbuchs ist der Einsatz von Rückblenden, mittels der die Vergangenheit des Mörders Stück für Stück genauer unter die Lupe genommen wird.
Das Szenario ist wieder ein ganz anderes als in der ersten Folge, was schon mal ein deutliches Indiz dafür ist, dass man nicht einfach nur nach Schema F arbeitet, sondern sich Gedanken macht, wie man das Potenzial dieser neuen Reihe möglichst vielfältig ausreizen kann. Dies wird auch in den Dialogen deutlich, die deutlich über das oberflächliche Maß vieler anderer Hörspielserien hinausgeht. Und allein das hebt diese neue Reihe schon sehr angenehm hervor.

Das Stilmittel des Dialogs zwischen Ich, Über-Ich und Es in Freuds Kopf findet auch diesmal wieder Verwendung, allerdings eher am Rande und nimmt eine alles andere als dominante Stellung innerhalb dieses Hörspiels ein.

Abschließend steht erneut ein diesmal allerdings kürzerer wissenschaftlicher Kommentar zur Thematik von Dr. Salwa Meier, der schon sehr speziell ist. Ein Anhang auf den ich persönlich problemlos hätte verzichten können.

Die zum Einsatz gebrachte Musik spiegelt hervorragend das ganze Ausmaß an Emotionen wieder, mit dem man hier konfrontiert wird. Mit dieser maßgeschneiderten Orchestermusik ist STIL wieder ein wahres Glanzstück gelungen. In der Qualität dürften gerne mehr Hörspiele untermalt sein.

Hans Peter Hallwachs und Wanja Mues sind eindeutig die beherrschenden Sprecher dieses Hörspiels. Man könnte beinahe schon von einem „Psychoduell“ sprechen, das die beiden hier abziehen. Dazu gibt es wiederum Andreas Fröhlich, Felicitas Woll, Nicolas Artajo und Cathleen Gawlich zu hören. Und auch der Rest an Nebenrollen ist verdammt stark besetzt. Hervorheben möchte ich dort vor allem nochmals David Wittmann, der Klaus Harranth innerhalb der Rückblenden spricht.

Fazit: Die Reihe beweist ihre Vielseitig- und Vielschichtigkeit. Ein spannendes Szenerio trotz eines sehr ruhigen Erzähltempos. Hervorragend inszeniert mit Orchestermusik des Berliner Filmorchesters und perfekt interpretiert von namhaften Sprechern. So darf es weiter gehen.

Note 1-


4


3 von 3 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Hans-Peter Hallwachs Sigmund Freud
Felicitas Woll Anna Freud
Andreas Fröhlich Karl Gruber
Wanja Mues Klaus Harranth
David Wittmann Klaus Harranth (jung)
Friedrich Georg Beckhaus Vater Harranth (alt)
Ranja Bonalana Lisa Harranth
Sven Gerhardt Lukas Harranth
Bettina Rust Mutter Harranth
Nicolas Artajo Über-Ich
Cathlen Gawlich Es
Kerstin Sanders-Dornseif Martha Freud


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension14 von 15
»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,6 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle