Titel-Details

» Gespensterjäger » 004) in großer Gefahr
Cover - in großer Gefahr

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Um das Dritte Gespensterjäger-Diplom zu bestehen, hat Tom die Aufgabe, ein Gespenst mittlerer Gefährlichkeit zu bestimmen, zu fotografieren und zu fangen. Kein Problem für einen so erfahrenen Gespensterjäger wie ihn. Doch weder Tom, Frau Kümmelsaft noch das Gespenst Hugo ahnen, dass sie einen "Zwölften Boten" gefangen und damit die Erscheinung eines Minotaurischen Dämons heraufbeschworen haben. Um den Dämon zu besiegen, müssen die Gespensterjäger ihr ganzes Können unter Beweis stellen.
» Musik: Bernd Keul
» Buch/Script: Cornelia Funke
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783833726293

» VÖ: 2010-11-25
» eine Produktion von JumboWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Gespensterjäger (004) in großer GefahrFür Tom und Hedwig Kümmelsaft geht es nach Moorweiher, wo die Prüfung zum dritten Gespensterjäger-Diplom stattfinden soll. Das MUG Hugo muss diesmal allerdings zuhause bleiben, da seine Hilfe bei der Prüfung nicht erlaubt ist. Und auch Hedwig ist nur in beratender Funktion zugelassen. Allerdings schleicht sich Hugo ins Gepäck der beiden und ist so doch mit von der Partie. Was sich im Nachhinein sogar als alles äußerst günstig erweist, denn in Moorweiher geht noch eine ganz andere Gefahr um. Das Dorf scheint eine regelrechte Versammlungsstätte für Gespenster zu sein, und so verwundert das aktuelle Schlammproblem keinen Meter. Doch als Tom und Hedwig bemerken, dass sie in eine tödliche Falle gelockt wurden, scheint bereits alles zu spät zu sein.

Niemand geringeres als die bekannte Kinderbuchautorin Cornelia Funke hat diese Reihe konzipiert, die vom WDR in vier Hörspielen umgesetzt wurde. Auch der vorliegende vierte Teil zeichnet sich wieder durch seine liebevolle, amüsante und spannende Art aus.
Zwar ist der Einstieg vielleicht eine Spur lang ausgefallen und das Herumreiten auf dem Begriff MUG dürfte für Kenner der vorherigen Folgen nicht mehr ganz soo witzig sein, ermöglicht Nicht-Kennern aber den problemlosen Quereinstieg.
Später aber gibt es nur noch wenig Raum für Ruhepausen und auch die sind zumeist durch recht witzige und spritzige Dialoge gekennzeichnet. Als junger Gespensterfan dürfte man bei den Abenteuern zweifellos auf seine Kosten kommen. Vor allem, weil es gegen Ende so richtig gefährlich für Tom wird.

Die Hörspiele leben zu einem großen Teil vom bestens vertrauten Sprecher-Stammteam. Katja Brügger verkörpert die erfahrene Gespensterjägerin mit viel Freude. Nicht ganz so erfahren ist im Vergleich zu ihr Leon Alexander Rathje, der gerade erst am Beginn seiner Sprecherkarriere steht, aber seinen großen Schauspielkollegen in Sachen Spaß und Hingabe in nichts nachsteht. Der dritte im Bunde ist Ernst H. Hilbich, der allein schon wegen seiner Stimme gerade prädestiniert ist, das niedliche Gespenst zu sprechen.
Eine Bereicherung sind insbesondere aber auch Jürgen Uter, als Professor Schleimblatt, Douglas Welbat als Hornhobel und Konstantin Graudus als Neprospeg.
Die Erzählerin ist eine alte Bekannte (aus dem Feuerspuk-Fall), die mir hier allerdings nicht ganz so gut gefällt, da sie doch etwas abgesetzt vom Geschehen agiert.

Bei der Musik hat man wieder eine schöne Auswahl im Gepäck. Dafür hätte die Geräuschkulisse etwas detaillierter ausfallen können - vor allem abseits der Auftritte der Geister, die mit dem ganzen Chaos meist ziemlich gut untermalt sind. Das ist aber auch der einzige Schwachpunkt hinsichtlich der akustischen Inszenierung.

Fazit: Allein die Sprecher sorgen hier für verdammt viel Spaß. Genauso vermag aber die Geschichte erneut mit netten und lustigen Ideen punkten. Somit kann man dieses Abenteuer allen großen und kleinen Gespensterfans eigentlich nur ans Herz legen.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Monique Schwitter Erzählerin
Leon Alexander Rathje Tom
Katja Brügger Hedwig Kümmelsaft
Ernst H. Hilbich Gespenst Hugo
Jürgen Uter Schleimblatt / Zargoroth
Konstantin Graudus Neprospeg
Frank Grupe Pastor
Douglas Welbat Hornhobel
Susanne Schrader Schwester des Pastors
Holger Postler Hörbuch-Sprecher
Ingeborg Kallweit Hörbuch-Sprecherin
Tobias Persiel Radiosprecher
Gudo Mattiat Gespenst
Axel König Gespenst
Pia Werfel Gespenst
Brigitte Böhme Gespenst


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle