Titel-Details

» Titania Special » 007) Nils Holgersson

Cover - Nils Holgersson

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

10 / 15

» Selma Lagerlöfs berührende Geschichte über den in ein Wichtelmännchen verwandelten Nils Holgersson, der mit den Wildgänse zu einer wunderbaren Reise durch Schweden aufbricht, als neue, mit vielen bekannten Stimmen besetzte Hörspiel-Version für die ganze Familie.
» Regie: Stephan Bosenius, Marc Gruppe
» Buch/Script: Selma Lagerlöf, Marc Gruppe
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783785744789

» VÖ: 2011-04-15
» eine Produktion von Titania MedienWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Titania Special (007) Nils HolgerssonDer freche Nils Holgersson ist zu nichts zu gebrauchen. Auf dem Hof seiner Eltern ist es seine liebste Beschäftigung die Tiere zu quälen. Und auch den Menschen gegenüber verhält er sich ziemlich frech. Eines Tages legt er sich schließlich gar mit einem Wichtelmännchen an und sieht sich infolgedessen plötzlich um viele Größenordnungen geschrumpft. Und so findet er sich plötzlich auf der anderen Seite der Medaille wieder und muss sich mit dem Spott der sprechenden Tiere herumschlagen.
Eher unfreiwillig beginnt Nils auf dem Rücken von Martin eine abenteuerliche Reise zusammen mit den Gänsen. Deren anfängliche Skepsis um den kleinen Däumling weiß er dank mutiger Taten schnell zu entkräften. Und auch sonst scheint sich einiges in dem Jungen zu verändern.

Eine Geschichte, die ob ihres Inhalts vor allem Kinder zum Publikum hat. Zweifellos dürfte dieser Stoff aber auch Eltern gut unterhalten. Die abenteuerliche Reise ist hier lediglich das Material, um die Geschichte aufregend zu halten. Tatsächlich aber steht der Umgang mit anderen lebenden Geschöpfen, Vertrauen und Freundschaft im Zentrum. Eine zeitlose Erzählung, die somit perfekt in die Special-Reihe von Titania Medien passt.

Wie immer, wenn man es mit einer Produktion von Marc Gruppe und Stephan Bosenius, den beiden Köpfen der Titania Schmiede, zu tun bekommt, darf man sich auf eine rundum gelungene akustische Aufbereitung des Stoffes freuen.
Der Cast - voll mit bekannten Synchron- und Hörspielsprechern - ist ein absoluter Hochgenuss. Vor allem, da die einzelnen Rollen wirklich sehr treffend besetzt wurden. Angefangen bei Sven Plate als Wichtelmännchen über Dagmar von Kurmin als Gänseführerin Akka und Uschi Hugo als zarte, verletzte Gans Daunenfein bis hin zu Stefan Kaminski, der die Rolle des fiesen Fuchses, welcher sich als schärfster Gegenspieler für den kleinen Däumling und die Wildgänge herausstellen soll, hervorragend interpretiert.
In der Hauptrolle hört man Henri Färber, dessen stimmliches Alter die Rolle ziemlich gut trifft. Allerdings merkt man doch immer wieder gewisse Unsicherheiten. Diese aber sind insoweit verzeihlich als dass seine Spielfreude dies oftmals zu einem Teil wett macht. Allerdings empfinde gerade manche Selbstgespräche innerhalb des Dialogbuches eher suboptimal – vor allem, da man eigentlich auch einen neutralen Erzähler zur Verfügung hat.

Untermalt wird das Hörspiel sehr passend mit Orchestermusik, darunter auch Auszüge einiger sehr bekannter Sinfonien. Sprich es gibt hier keine extra für das Hörspiel neu eingespielten Stücke. Aber das dürfte kaum auffallen. Denn die Zusammenstellung wirkt hier absolut stimmig.

Fazit: Eine schöne Geschichte rund um die abenteuerliche Reise Nils Holgerssons mit den Wildgänsen, hinter der jedoch mehr als nur das reine Abenteuer steht. Die Umsetzung von Titania Medien kann sich einmal mehr absolut hören lassen. Vor allem für junge Hörer auf jeden Fall eine Empfehlung.

Note 2


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Hauke (blog.hspweb.de/2011/06/titania-special-folge-5-selma-lagerlof.html) schrieb am 25.06.2011 16:59:23 Uhr
Bewertung: 10 / 15

Marc Gruppe hat ein Hörspiel aus der Vorlage gezaubert, das keine Längen aufweist und stets gut unterhält. Der ungezogene Nils Holgerson wird von einem Wichtelmännchen verkleinert und muss sich fortan mit den Tieren, die er zuvor quälte, auseinandersetzen. Dabei lernt er, was es bedeutet sich für andere einzusetzen und zu welcher Verbundenheit das führt.

Henri Färber ist mir in den Gruselkabinettfolgen „Verhext“ und „Der Sandmann“ nicht negativ aufgefallen. Gut gefiel mir im Sandmann seine Leistung als junger Nathanael. Nun hat er erstmals eine sehr große Rolle: die des Nils Holgerssons. Fast das halbe Hörspiel habe ich gebraucht, um mich an ihn zu gewöhnen. Er hat eine laute Stimme und eine fröhliche Art. Es fiel mir immer wieder schwer, ihm Anfang für ein schadenfrohes Kind zu halten. Oftmals empfinde ich seine Betonung als zu lax. Ich vermisse dann meistens den nötigen Ernst, den Schreckmoment (wenn Nils beispielsweise in Schwierigkeiten steckt). Ich habe das Gefühl, der Junge sprach den Nils Holgerson mit dem gleichen Lächeln wie auf dem Foto (auf der Rückseite des Hörspiels zu sehen) ein.
Henri Färbers Leistung ist für mich der Kritikpunkt schlechthin. - Sie ist nur Mittelmaß. Zusammen mit den Sprechern der Eltern ergibt sich kein harmonisches Bild. Die Stimmen sind zu konträr. Roland Hemmo ist als Erzähler gut, doch seine ruhige Stimme verblasst hinter dem lauten Organ henri Färbers. Daher ebenfalls keine Idealbesetzung. Die übrigen Tier- und Menschenfiguren sind herausragend besetzt und die Buchbearbeitung überzeugt mich ebenfalls.

Bei den Musikstücken gibt es nicht viel Neues. Es werden klassische Stücke abgespielt und welche, die bereits aus der Hörspielserie Anne bekannt sind. Natürlich passt der Einsatz jedes Mal. Überraschungen bleiben aus.

Auf der Seite der Geräusche läuft alles wie geschmiert. Titania Medien hat es geschafft einen eigenen Standard zu definieren wie EUROPA mitte der Achtziger.

Fazit
Dieses Titania Special gehört zu den schwächeren. Die Geschichte ist hervorragend umgesetzt und die Sprecher sämtlicher Tiere allerliebst und trefflich zu dem Charakter gewählt. Leider weiß Henri Färber als Protagonist nicht zu überzeugen. Seine Leistung ist arg mittelmäßig. Von Titania Medien ist man Besseres gewöhnt. Gegen Ende hin gefällt mir die Darbietung besser.
Durchschnittliche Userwertung: 10 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Hauke / HspWeb.deDirektlink zur Rezension10 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle