Titel-Details

» Prof. Sigmund Freud » 005) Friedhof der Namenlosen

Cover - Friedhof der Namenlosen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Auf dem Friedhof der Namenlosen in Wien liegen die Selbstmörder, die sich durch einen Sprung in die Donau das Leben genommen haben. Als der Fluss jedoch das offensichtliche Opfer eines Mordes anschwemmt, übernimmt Karl die Ermittlungen. Mit Anna und Sigmund als Unterstützung begibt sich der Gendarm in das Milieu, aus dem das Opfer zu stammen scheint: Die Welt der Dirnen und Zuhälter im Wiener Gürtel.
» Regie: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Buch/Script: Heiko Martens
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-05-27
» eine Produktion von STILWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Prof. Sigmund Freud (005) Friedhof der NamenlosenDie Donau spült in Wien eine tote Frau an Land. Das ist eigentlich nicht so ungewöhnlich. Denn aufgrund einer speziellen Strömung tauchen hier des öfteren die Leichen von Selbstmördern auf. Allerdings ist diese junge Frau ganz offensichtlich nicht freiwillig aus dem Leben geschieden. Gendarm Gruber ermittelt und wendet sich auch diesmal hilfesuchend an Prof. Freud. Wie sich herausstellt, handelte es sich bei der Frau um eine Prostituierte. Diese Spur führt die Ermittler in die dunklen Gassen Wiens.

Wie man es schon von den vorherigen Folgen dieser Serie aus dem Hause STIL kennt, ist der Ton ein sehr unaufgeregter, ja bisweilen regelrecht beschaulicher. Das mag vor dem Hintergrund der ernsten Verbrechen, die man aufzuklären versucht, im ersten Moment vielleicht etwas verwundern. Doch wenn man sich wieder bewusst man, dass es hier vor allem um geistige Leistungen bei der Verbrechensklärung geht, wird das ganze schon etwas verständlicher. Dies bedeutet aber keineswegs, dass das Verbrechen allein dadurch gelöst wird, dass sich Freud zusammen mit Karl Gruber im stillen Kämmerlein den Kopf zerbricht. Freud ist zwar in der Tat nicht sonderlich ausgehfreudig, schickt dafür aber seine Tochter zusammen mit Gruber zu den Ermittlungen vor Ort. Und die verlaufen keineswegs immer völlig glatt und harmlos.

Gedanklich scheint Freud diesmal auch nur halb beim Mord an der jungen Frau zu sein. Ihn plagen noch eine Reihe weiterer Probleme, die in einem bunten Mix im Rahmen der Dialoge zwischen ihm, dem Es und Über-Ich immer wieder zusammenfinden.

Das nicht immer ganz geradlinige Drehbuch verlangt dem Hörer einiges an Konzentration ab. Mitbringen sollte man außerdem ein Grundinteresse für Kriminalgeschichten. Ein gewisses Faible für psychologische Thematiken dürfte sicherlich ebenso wenig verkehrt sein. Dann dürfte man gewiss Gefallen an diesem Hörspiel finden.

Zurückhaltend und dann mal wieder aufbrausend zeigt sich die musikalischen Inszenierung. Manche Akzente erscheinen fast etwas hart, sind aber ein interessanter Kontrapunkt zur teils doch sehr ruhigen Grundatmosphäre. Wie man es von STIL inzwischen nicht mehr anders erwartet, setzt man komplett auf vom Berliner Filmorchester eingespielte Eigenkompositionen.

Das Gespann Hallwachs, Fröhlich und Woll hat auch diesmal wieder die Hauptarbeit zu verrichten. Zu ihnen gesellen sich Sprecher wie Jürgen Wolters, Daniel Schulz und Ulrike Gubisch in verschiedenen Nebenrollen. Alle verrichten ihre Arbeit so, wie man sich das wünscht. Keiner fällt aus dem Rahmen, so dass sich ein rundes Bild ergibt.

Auch der wissenschaftliche Kommentar mit einer Interpretation der zuvor gehörten Geschichte ist diesmal wesentlich angenehmer zu hören. Zu Wort kommt diesmal Dr. Wolfgang Sitte. Ganz perfekt ist das ganze allerdings nach wie vor nicht. Man merkt einfach, dass hier kein professioneller Sprecher am Werk war – insbesondere, wenn man zuvor dem brillanten Spiel der Schauspieler gelauscht hat.

Fazit: Ruhige psychologisch angehauchte Kriminalkost, die mit guten Sprechern und individuellen musikalischen Kompositionen punkten kann.

Note 2


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Hans Peter Hallwachs Sigmund Freud
Felicitas Woll Anna Freud
Andreas Fröhlich Karl Gruber
Ulrike Gubisch Frau Fraydl
Jürgen Wolters Friedhofsverwalter Malina
Daniela Schulz Josefine
Kerstin Sanders-Dornseif Martha Freud
Timo Semik Brettermeyer
Heiko Pinkowski Namenloser
Mona Eckert Namenlose
Nicolas Artajo Über-Ich
Cathlen Gawlich Es
Ulrike Hübschmann Tuchhändlerin
Dr. Wolfgang Sitte Wissenschaftlicher Kommentar


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,4 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe