Titel-Details

» Detektei Sonderberg und Co. » 001) und der Mord auf Schloss Jägerhof
Cover - und der Mord auf Schloss Jägerhof
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Düsseldorf, 1885, zu Zeiten der Industrialisierung. Dr. Friedrich Sonderberg, Schmetterlingssammler und Detektiv aus Leidenschaft, bekommt es mit einem kniffligen Fall zu tun: Im Hofgarten bei Schloss Jägerhof entdeckt er eine Mädchenleiche. Alles deutet auf einen Unfall hin, doch Sonderberg bleibt skeptisch. In Zusammenarbeit mit seiner resoluten Nachbarin, der Dienstbotin Minnie Cogner, stellt er Nachforschungen an. Die Spuren führen in das reiche Fabrikantenmilieu der ansässigen Industrie ...
» Buch/Script: Dennis Ehrhardt
» Umfang (CDs): 2

» VÖ: 2011-03-18
» eine Produktion von ZaubermondWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Detektei Sonderberg und Co. (001) und der Mord auf Schloss JägerhofNein, Sonderberg ist keine inszenierte Lesung, sondern ein echtes Hörspiel. Man kann eben doch nicht immer alles glauben, was so auf die CDs gedruckt wird. Möglicherweise erreicht man damit tatsächlich eine breitere Zielgruppe als mit der Bezeichnung „Hörspiel“, die ja von vielen leider noch immer hauptsächlich mit bekannten Kinder- und Jugendserien assoziiert wird. Dabei hat das Medium doch so viel mehr zu bieten. Wie auch dieses Hörspiel beweist.

Es geschieht, als Minnie Cogner und Dr. Sonderberg sich an den Schönheiten der Natur erfreuen. Sie entdecken eine tote Frau im Schlossgarten. Keine Frage, dass der Privatdetektiv Sonderberg sofort die Nachforschungen aufnimmt, zumal auch noch eine Klientin wegen einer verschwundenen Frau an ihn herantritt. Dass hier ein Zusammenhang besteht ist offensichtlich. Doch der Rest des Falles ist alles andere als derart leicht zu durchschauen.

Der Fall ist um einiges komplexer als es im ersten Moment den Anschein hat. Und es dürfte etwa bei der Hälfte gewesen sein, als mich kurzzeitig das Gefühl ereilt hat, dass jeder neue Hinweis eher zur Verwirrung denn zur Aufklärung beiträgt. Wie Dennis Ehrhardt dann aber schließlich den Bogen zu ende spinnt, fesselt einen genau deswegen nur umso mehr. Es gelingt ihm einen durchdachten Plot abzuliefern, der genau das bietet, was man sich von einer guten Kriminalgeschichte erwartet. Die Möglichkeit mitzurätseln, ohne dabei schon nach den ersten Hinweisen klar sehen zu können.

Der Erzählstil ist sehr gemütlich ausgefallen. Dies zeigt sich bereits in der allerersten Szene, wenn Sonderberg und Minnie sich ausführlich der Natur widmen. Mit rund 90 Minuten ist die Geschichte nicht unbedingt kurz, trotzdem alles andere als langweilig geraten.
Zusätzlich gibt es nochmals einen elfminütigen Bonus. Eine kurze Erzählung, die sich nochmals der neuen Angestellten in Sonderbergs Detektei widmet. Kein Kriminalfall, sondern einfach eine unterhaltsame Episode aus dem Privat- und Berufsleben des Detektivs.

Immer wieder ermitteln Sonderberg (Jan-Gregor Kremp) und Minnie Cogner (Regina Lemnitz) unabhängig voneinander. Beide Figuren haben ihre ganz persönlichen Eigenheiten, wobei mir gerade Regina Lemnitz in der Rolle der stets kecken Ermittlerin sehr gut gefällt.

Musikalisch zeigt sich das Hörspiel insgesamt zurückhaltend. Immer wieder streut man einige Stücke ein, die gut in die damalige Zeit passen (soweit man das heute beurteilen kann).

Fazit: Sonderberg und Co dürfte die richtige Serie für diejenigen sein, die auf ruhigere Krimis in einer früheren Zeit mit viel Witz und Charme stehen.

Note 2


4


4 von 4 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jan-Gregor Kremp Dr. Friedrich Sonderberg
Regina Lemnitz Minnie Cogner
Andreas Mannkopff Inspektor van den Beeck
Eckart Dux Kommerzienrat Weigold
Martin May Wolfgang Weigold
Douglas Welbat Ludwig Böringer
Dina Kürten Franziska Schwan
Frank Felicetti Max
Peter Weis Wirt
Andreas von der Meden Jakob
Simona Pahl Schnuckelchen
Alexander Rieß Zeitungsverkäufer
Martin Sabel Kutscher
Dennis Ehrhardt Kutscher
Dagmar Dreke Eva Rosenke (Der Abgesang)


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht verffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension7,8 von 10
»SaraSalamanderDirektlink zur Rezension9 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3

Oliver Dörings phantastische Geschichten - Jori | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose

28.11.2019 - 17:18: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Das Auge des Drachen