Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Pavor
Cover - Pavor
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Pavor ist nicht nur das lateinische Wort für Angst, es wird auch in der Psychiatrie für jene kindliche Art von Albträumen verwendet, aus denen man schweißgebadet und mit rasendem Puls aufwacht. Und rein zufällig heißt so das ukrainische Dorf, in dem unser Protagonist eine verdammt lange Nacht verbringt. Alexander besucht sein Heimatdorf um dem Begräbnis von Onkel Iwan beizuwohnen. Die Nacht vor dem Begräbnis muss Alexander in Onkel Iwans etwas abseits gelegener Hütte verbringen. Ein folgenschwerer Fehler. Ihm steht eine Nacht bevor, in der alte Erinnerungen wachgerufen werden und ein paar neue Erinnerungen hinzukommen, auf die Alexander lieber verzichtet hätte.
» Regie: Oliver Rohrbeck
» Musik: Dirk Wilhelm
» Buch/Script: Florian Bald
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 69 Minuten

» VÖ: 2010-11-26
» eine Produktion von LauscherloungeWebseite des Labels



» Weitere Informationen:

Gesprochen werden die Charaktere von: Oliver Rohrbeck, Margit Bendokat, Jürgen Thormann, Vera Teltz, Simon Jäger u.a.

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) PavorAlexander hat seine Heimat schon vor vielen Jahren hinter sich gelassen. Seine Heimat, das ist die Ukraine, genauer gesagt ein kleines Dorf namens „Pavor“ - gleichzeitig auch das lateinische Wort für Angst.
Es ist der Anruf seiner Mutter, der ihn dazu bringt, wieder dorthin zurückzukehren. Kurz vor Weihnachten verstirbt sein Onkel Iwan und auch wenn Alexander anfangs wenig angetan davon ist, so kurz vor dem Fest noch zu verreisen, macht er sich schließlich doch auf, um an der Beerdigung teilzunehmen.
Als er bei seiner Familie eintrifft, erwartet ihn allerdings kein sonderlich herzlicher Empfang, sondern stattdessen zahlreiche Vorwürfe. Doch das ist nicht das einzig unangenehme, mit dem Alexander in dieser Nacht vorlieb nehmen muss.

Schon mit dem Intro setzt man erste Akzente, die im späteren Verlauf des Hörspiels noch deutlicher herausgearbeitet werden sollen. Bis dahin aber rollt die Geschichte erst einmal recht ruhig los und man lässt sich Zeit, bis man sich dem eigentlichen Kern der Sache nähert.
Die Inszenierung setzt den Schwerpunkt die ganze Zeit über auf Dialoge. Notfalls auch mittels recht einfacher Tricks, um sich eines Dialogpartners zu bedienen, so beispielsweise das Telefonat mit dem Handy. In den restlichen Momenten tritt Oliver Rohrbeck als Ich-Erzähler in Erscheinung. Ein Stil, der sich als recht unterhaltsam erweisen soll.
Die Geschichte bezieht einen Großteil ihrer Stärke aus der aufgebauten Atmosphäre, die sich immer stärker aufbäumt und ihren Höhepunkt in der sehr bösen zweiten Hälfte findet. Die Musik Dirk Wilhelms ist hier oberflächlich betrachtet mehr in den Hintergrund gedrängt, vermag dort ihre unterschwellige Wirkung aber sehr gut zu entfalten. Dazu eine ausgefeilte Geräuschuntermalung, die einem die unwirtliche Kälte des Ortes so richtig durch Mark und Bein gehen lässt.
Für ein Thriller-Hörspiel ist diese Form von Atmosphäre, die sich zu einem großen Teil auch durch die Erzählung selbst ergibt, schon erstaunlich gruselig.

Oliver Rohrbeck ist Alexander, die Hauptperson in diesem Stück, und strahlt mit seiner Interpretation anfangs etwas depressives, ausgebranntes, ja erschöpftes aus. Dass er allerdings auch völlig anders kann, beweist er eindrucksvoll in den Szenen im Haus des Onkels.
Rohrbeck ist nicht die einzige markante Stimme, auf die man in diesem Hörspiel trifft. Ihm ebenbürtig ist ohne Zweifel Jürgen Thormann, selbst wenn dessen Auftritte mengenmäßig längst nicht so zahlreich sind, dafür aber so richtig prägnant platziert sind.

Fazit: Ein feines Thriller-Hörspiel, das schon fast die Züge eines Horrorstücks aufweist und nur eine minimale Spur harmloser ausfällt. Während anfangs alles noch sehr ruhig vonstatten geht, bekommt die Geschichte in der zweiten Hälfte eine dramatische Wendung, welche in dieser hervorragenden Inszenierung absolut für Gänsehaut gut ist.

Note 1-


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Oliver Rohrbeck Erzähler
Oliver Rohrbeck Alexander
Margit Bendokat Alexanders Mutter
Tanja Fornaro Maria
Jürgen Thormann Onkel Iwan, Stimme 1
Reinhard Scheunemann Mann im Flugzeug
Andreas Mannkopff Onkel Andrej
Karin David Großtante Sonja
Vera Teltz Frau im Flugzeug
Gisela Fritsch Tante Luna
Simon Jäger Leonid
Cedric Eich Alexander als Kind
Sebastian Fitzner Leonid als Kind, Stimme 3
Moritz Russ Nikolaj als Kind, Stimme 2
Charles Rettinghaus Vitali


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe