Titel-Details

» Jack Slaughter » 013) Der Ponyhof des Grauens
Cover - Der Ponyhof des Grauens

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Professor Doom ruft die apokalyptischen Reiter. Die Welt steht abermals vor der Vernichtung. Zuvor müssen Doom und sein schleimiger Assistent Basil Creeper allerdings noch eine bankrotte Pony-Ranch vor dem Ende retten. Ein goldener Schatz wartet schon darauf, von den beiden entdeckt zu werden. Doch so abstrus das alles auch klingen mag, Jack Slaughter kann darüber überhaupt nicht lachen. Wenn er nicht sofort handelt, werden alle Menschen sterben. Die Zeit läuft ...
» Regie: Lars Peter Lueg
» Musik: Andy Matern
» Buch/Script: Devon Richter, Nikola Frey
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783829124423

» VÖ: 2011-04-15
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Jetzt hören auf Napster

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Jack Slaughter (013) Der Ponyhof des GrauensProfessor Doom beschwört die apokalyptischen Reiter, um das Ende der Welt einzuläuten. Vor allem deshalb, weil er seine beiden Anhänger Flopper und Basil davon überzeugen will, dass er seine Krise überwunden hat. Doch ganz so wie Doom sich das vorgestellt hat, verläuft der Untergang der Welt, bzw. zunächst mal von Jacksonville nicht. Statt der vier apokalyptischen Reiter tauchen nämlich zunächst nur deren weibliche Praktikantinnen mit ihren Ponys auf...

Obwohl man nicht unbedingt behaupten kann, dass sonderlich viel passieren würde, ist der Handlungsverlauf doch ziemlich unterhaltsam. Das ist ja eigentlich schon seit jeher das Markenzeichen der Serie. Entgegen einiger Folgen früherer Zeit, deren inhaltliches Strickmuster sich immer wieder zu ähnlich war und dabei zusätzlich immer wieder mit Wiederholungen bei den Beschreibungen zu kämpfen hatte, vermag diese Folge trotz der zum Teil noch immer bestehenden Schablonenarbeitsweise mit einigen ziemlich schrägen Ideen zu punkten. Ganz klar, dass man auch diesmal wieder kaum etwas ernst nehmen kann. Hier und da könnte man die Geschichte aber durchaus noch etwas straffer erzählen.

Die Sprecher sind wieder einmal in Hochform. Klaus-Dieter Klebsch darf sich zusammen mit Rainer Fritzsche mal wieder so richtig austoben. Und interessanterweise gelingt ihnen das immer wieder ohne dass man sich von dieser Art des Overactings genervt fühlen würde. Ein Dreamteam auch diesmal wieder Simon Jäger und David Nathan. Die eher sachlich daherkommende Arianne Borbach als Dr. Kim Novak eine wunderbare Ergänzung zu diesem Männerduo. Nebendem hat mir hier insbesondere Lutz Mackensy in einer sehr fiesen Rolle gefallen. Lediglich mit Andy Matern als Bob werde ich weiterhin nicht sonderlich warm. Auf die entsprechende Szene in jeder Folge könnte ich problemlos verzichten.

Musikalisch und auch Geräuschtechnisch wird das Spektakel wieder sehr pompös untermalt. Mal abgesehen davon, dass man sich inzwischen doch ein paar mehr neue Stücke zusätzlich wünschen würde, gibt es hier keinen Anlass zu Kritik.

Fazit: Wer Jack Slaughter bisher mochte, der wird auch an dieser Folge wieder seinen Spaß haben. Die Drehbücher des Autorenduos sind zwar stets nach einem sehr ähnlichen Strickmuster aufgezogen, vermögen aber zumindest mit einigen recht schrägen Ideen immer wieder frische Impulse zu setzen. Vor allem durch die grandiose Interpretation der Sprecher wird daraus ein humorvoller Spaß.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Till Hagen Erzähler
Michael Pan Hengst Chili
Anja Stadlober Abby
Cathlen Gawlich Gina / Stute Peperoni
Schaukje Könning Sunset River
Gisela Fritsch Grandma Abigail
Simon Jäger Jack Slaughter
Klaus-Dieter Klebsch Professor Doom
Rainer Fritzsche Basil Creeper
Arianne Borbach Dr. Kim Novak
David Nathan Tony Bishop
Andy Matern Bob
Thomas Nero Wolff Jean-C. Van Helsing
Lutz Mackensy Lloyd Skinner
Fang Yu Mr. Ming
Lutz Riedel Dog Hurley
Ulrike Stürzbecher White Silk


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension7 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe