Titel-Details

» Detektei Sonderberg und Co. » 004) Der Malaiische Dolch
Cover - Der Malaiische Dolch

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Düsseldorf, Ende des 19. Jahrhunderts. Der alte Bäckermeister Prehl wird tot aufgefunden - verbrannt in seinem eigenen Ofen! Inspektor van den Beeck unternimmt alles, um Dr. Sonderberg von den Ermittlungen abzuhalten. Schließlich ist der Fall sonnenklar ... und außerdem hat Sonderberg doch Geburtstag! Aber als Minnie, van den Beeck und Sonderbergs Neffe Gregor dem Detektiv mit einer Reihe von Geschenken ihre Aufwartung machen, äußert Sonderberg nur einen einzigen Wunsch: Er will sofort die Leiche sehen ...
» Regie: Dennis Ehrhardt
» Musik: Andreas Meyer
» Buch/Script: Dennis Ehrhardt
» Umfang (CDs): 2

» VÖ: 2011-09-02
» eine Produktion von ZaubermondWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Detektei Sonderberg und Co. (004) Der Malaiische DolchDer Käptn wartet bereits. Und die Kinder sind ziemlich nervös, als ihm unter die Augen treten.

Mit einem kurzen Vorspann läutet man das neueste Abenteuer von Dr. Friedrich Sonderberg ein. Indem man vor allem Andeutungen macht, aber noch nicht viel an Details verrät, macht man natürlich sofort neugierig.

In welchem Zusammenhang das ganze mit dem Fall Sonderbergs steht, wird dann allerdings recht rasch deutlich. Als der Detektiv von dem Mord am Bäcker erfährt, wird er sofort hellhörig und möchte von Inspektor van den Beeck mehr darüber erfahren. Er beschließt, die Frau des Bäckermeisters zu befragen und in dem Fall weitere Ermittlungen anzustellen. Und dabei stößt er recht schnell auf einen Erpresser, der sich an ehrlichen Geschäftsleuten bereichern will...

Das insgesamt eher ruhige Tempo kennt man bereits von den vorherigen Abenteuern. Allerdings ist die Handlung trotz kleinerer Abstecher in Sonderbergs Privatleben alles andere als langweilig. Vielmehr erfüllt auch das alles seinen Zweck und fügt sich zu einem großen Ganzen zusammen. Manch einer mag an dieser Stelle einrufen wollen, dass das ja eigentlich nur konstruiert sein kann, und so ganz widersprechen kann man dem nicht unbedingt, denn der Zufall mischt hier doch recht ordentlich mit (z.B. Gregors Fischkauf, der Sonderberg auf eine interessante Spur bringt), allerdings hat man während des Hörens nie das Gefühl, dass hier irgendetwas hingebogen wurde. Dazu steckt insgesamt zu viel an guter Ermittlungsarbeit in der Geschichte, so dass sich manches früher oder später vielleicht auch auf anderem Wege hätte ergeben können.

Eigentlich ist der Fall ziemlich einfach, vielleicht sogar eine Spur zu einfach gestrickt. So hat man als erfahrener Krimihörer nicht nur keine Probleme den ganzen inhaltlich zu folgen, sondern auch die Hintergründe rasch zu erahnen. Und dennoch vermag dieses Kriminalhörspiel ziemlich gut zu unterhalten.

Das liegt zu einem großen Teil an den sympathischen Hauptfiguren. Während man sich an Sonderbergs trockene Art anfangs erst etwas gewöhnen musste, gefällt mir diese inzwischen ausgesprochen gut. Jan-Gregor Kremp setzt das ganze prima um. Doch meine eigentlichen Favoriten bleiben auch weiterhin Andreas Fröhlich als Neffe Gregor und Regina Lemnitz als Sonderbergs Assistentin. Aber ebenso passt Andreas Mannkopffs Stimme perfekt auf die Figur des Inspektors, der die neueren Ermittlungsmethoden Sonderbergs eher belächelt als ernst nimmt.
Dazu gesellt sich die sanfte Ironie in vielen Dialogstellen. Und die sorgen nicht nur für die nötige Frische in dieser Geschichte aus dem vorvorigen Jahrhundert, sondern machen auch einfach nur verdammt viel Spaß.

Auch sämtliche Besetzungen in den weiteren Rollen können sich hören lassen. Von alten Hasen wie Luise Lunow über bekannte Stimme wie die eines Marius Clarén oder Martin Kessler bis hin zu den jüngsten Vertretern.

Die musikalische Umrahmung erweist sich als recht zurückhaltend, was jedoch zum Stil der Hörspiele gut passt.

Garniert wird das ganze wiederum mit einem Extra-Fall aus Sonderbergs Notizen. Hierbei geht es um einen Dieb, der sich Minnies Fahrrades bemächtigt hat. Inhaltlich vielleicht nicht gerade ein vollwertiger Fall, aber doch eine nette Sache, die zu unterhalten versteht. Und darum geht es ja ohnehin hauptsächlich.

Fazit: Schöne klassische Krimikost, die gelungen inszeniert ist. Auch wenn der Fall etwas einfach gehalten ist, kann man das Hörspiel auf jeden Fall empfehlen.

Note 2


4


0 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jan-Gregor Kremp Dr. Friedrich Sonderberg
Regina Lemnitz Minnie Cogner
Andreas Fröhlich Gregor
Matthias Habich Käptn Coninx
Andreas Mannkopff Inspektor van den Beeck
Flemming Stein Wilhelm
Marius Clarén Karl
Luise Lunow Luise Prehl
Celine Fontanges Elsa Schmidt
Maximilian Artajo Max
Peter Schiff Bettler
Martin Kessler Philipp
Jochen Schröder Wirt
Tilo Schmitz Gast Theo
Eva Michaelis Frau auf der Straße
Dennis Ehrhardt Mitglied des Polizeichors
Niklas Erhardt Mitglied des Polizeichors
Janis Grossmann Mitglied des Polizeichors
Christopher Hamann Mitglied des Polizeichors
Sebastian Hopf Mitglied des Polizeichors
Jörg Maschmeyer Mitglied des Polizeichors
Alexander Rieß Mitglied des Polizeichors


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension12 von 15
»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,2 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe