Titel-Details

» Hamburg-Krimi » 008) Ladykiller in Eppendorf
Cover - Ladykiller in Eppendorf

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Zwei Freundinnen in Eppendorf, Isestraße, sind aus unterschiedlichen Gründen vom Leben frustriert: Die eine sucht eine neue Liebe und möchte heiraten. Sie vertraut auf Heiratsanzeigen ... Die andere hat sich nach einer Pleite finanziell nie wirklich erholt und hofft auf ein reiches Erbe, die alte Dame denkt aber nicht mal ans Sterben. Die beiden geraten ins Visier eines Serienkillers, der in direkter Nachbarschaft sein Unwesen treibt. Können sie entkommen ...?
» Buch/Script: Monika Buttler
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 63 Minuten
» ISBN: 9783942210102

» VÖ: 2011-03-00
» eine Produktion von vitaphonWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hamburg-Krimi (008) Ladykiller in EppendorfHelena und Evelyn sind zwei Frauen im mittleren Alter und beste Freundinnen, die jeweils von ihren ganz eigenen Problemen geplagt werden. Während Evelyn sich nach ihrer Scheidung in Einsamkeit suhlt und irgendwie keinen richtigen Mann fürs Leben mehr findet, hat Helena damit scheinbar keine wirklichen Sorgen, auch wenn ihre Bindungen meist nur kurz und oberflächlich sind. Dafür wird sie von ständiger Geldnot geplagt, mag aber deswegen nicht auf sämtlichen Luxus verzichten, den ihr Eppendorf zu bieten hat.
Beide ein ideales Ziel für den Serienkiller, der zurzeit in der Gegend umgeht...

Im direkten Vergleich zur vorherigen Erzählung geht es hier wieder deutlich geradliniger zur Sache. Und obgleich ich auch einem Stil, der nicht unbedingt rein auf straight-forward einiges abgewinnen kann, lässt sich die Geschichte diesmal deutlich leichter und angenehmer hören. Große Teile der Erzählung werden getragen von den Dialogen der beiden Freundinnen. Die Anzahl an Szenen in denen in die gerade zu Anfangszeiten der Reihe sehr präsenten Ich-Gedankenperspektive gesprungen wird, ist angenehm gering. So wirkt das ganze Hörspiel auch deutlich aktiver und lebendiger und weist eben nicht den so typischen Hörbuch-artigen Charakter auf.
Da es sich bei den beiden Frauen trotz mancher klischeehaften Note durchaus um interessante Figuren handelt, ist der Unterhaltungswert anfangs ziemlich hoch. Je mehr man allerdings feststellt, dass der Ladykiller hier nur sehr am Rande eine Rolle spielt, desto mehr beginnt sich die Geschichte in die Länge zu ziehen.
Mittels des Schattens der Vergangenheit, der eine der beiden Frauen heimsucht, und den dabei immer wieder eingesetzten Flashbacks, gelingt es jedoch eine zusätzliche spannungsfördernde Komponente ins Spiel zu bringen.

In einer der Hauptrollen findet sich Lilo Wanders wieder. Sie verfügt ja nun doch über eine – sagen wir mal – extravagante Stimme. Jedoch passt diese schon zur Rolle, die man ihr zugedacht hat. Ihr Spiel mag zwar bisweilen etwas klischeehaft überhöht sein, aber das fällt bei der Figur Helenas nicht sonderlich negativ ins Gewicht.
Eine angenehme Gegenkomponente wird zudem durch Katharina Schuhmacher erreicht, die ihre Rolle wunderbar ausfüllt.
Die dritte größere Rolle kommt Marc Bator zu, den man sonst wohl eher aus den Nachrichten der ARD kennen dürfte. Hier beweist er, dass er deutlich mehr kann, als nur nüchterne Texte vorzutragen.

Die Geräuschkulisse fällt wieder einmal gut aus. Insbesondere der Unfall und die Folgeminuten wird hier fast vollständig mit Geräuschen dargestellt – vielleicht etwas plakativ, aber sehr wohl wirkungsvoll. Probleme, den Geschehnissen zu Folgen hat man jedenfalls keine.

Fazit: Hinsichtlich der akustischen Inszenierung gibt es bei diesem Hörspiel keinen Grund zur Beanstandung (zumindest für all diejenigen, die kein Problem damit haben sich mit Lilo Wanders etwas extravaganter Rolle zu avancieren). Die Geschichte selbst ist recht geradlinig aufgebaut, nicht uninteressant, ist jedoch nur mit überschaubaren und nicht allzu dramatischen Höhepunkten ausgestattet.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension11 von 15
»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension6,5 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle