Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Böses Ende
Cover - Böses Ende
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Die beiden Call-Center-Agenten Kuli (Bjarne Mädel) und Paul (Florian Lukas) werden am Telefon unfreiwillig Zeugen eines Verbrechens - und befinden sich schon bald in einem Chaos aus Mord, Eifersucht, Friedenspolitik und thematisch sortierten Schallplatten...
» Regie: Sven Stricker
» Musik: Kay Poppe
» Buch/Script: Sven Stricker
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-04-00
» eine Produktion von Psychothriller GmbHWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Böses EndeSven Stricker wagt sich unter die Drehbuchautoren. Während man seinen Namen bislang vor allem mit exzellenten Regiearbeiten in Verbindung bringen konnte, gilt es ab sofort Augen und Ohren auch in eine weitere Richtung offen zu halten. Denn mit dem Krimistück “Böses Ende” beweist Stricker, dass er auch im schriftstellerischen Bereich sein Handwerk absolut versteht.

Paul Uhlenbrock und Ulrich Kulenkampff arbeiten beide in einem Callcenter. Eines Tages werden sie Zeuge eines Streits am anderen Ende der Leitung. Zunächst wissen die beiden nicht so recht wie sie reagieren sollen. Die Polizei rufen? Sie entschließen sich dazu, persönlich bei der Adresse vorbeizuschauen und treffen dort eine völlig verstörte Frau an, welche die beiden kurzerhand wieder vor die Tür setzt. Tags darauf ist die Frau tot und die Polizei nimmt die beiden ins Visier.

Aber das ist erst der Anfang. Denn nachdem die beiden an ein höchst brisantes Foto geraten, nehmen sie die Nachforschungen selbst in die Hand.
Sven Stricker hält den Fokus zwar vor allem auf den beiden Hauptfiguren des Stücks, scheut sich aber nicht, auch mal einen Blick zu anderen Schauplätzen zu riskieren. Dies aber stets so wohldosiert, dass die Frage, wer denn nun tatsächlich der Täter war bis zum Ende hin offen bleibt. Versierte Krimihörer werden zwar möglicherweise schon frühzeitig den richtigen Verdacht hegen, nichtsdestotrotz flacht die Geschichte bis zum Ende hin nicht ab.
Grund dafür ist einerseits die recht turbulente Achterbahnfahrt der Handlung, bei der man nie so genau weiß, mit welcher Wendung man als nächstes zu rechnen hat. Zum zweiten aber genauso der sehr gut dosiert eingestreute Humor. Vor dem an sich ernsten Hintergrund eines Mords mag man sich das vielleicht im ersten Moment etwas schwer vorstellen können. Jedoch gelingt es Sven Stricker wunderbar das ganze so mit amüsanten Dialogstellen, grotesken Situationen und nicht zuletzt seinen beiden schrägen Hauptfiguren zu verknüpfen, dass das Hörspiel am Ende sowohl glaubwürdig als auch äußerst unterhaltsam gerät.

Auf einen Erzähler verzichtet Stricker hier völlig und einen solchen vermisst man auch zu keinem Zeitpunkt, was sehr für die Qualität des Dialogbuches spricht.
Besondere Bedeutung kommt hier dem Zusammenspiel von Bjarne Mädel und Florian Lukas zu. Und den beiden in ihren Rollen zu lauschen ist in der Tat ein Genuss. Aber auch die anderen Akteure liefern durchweg einwandfreie schauspielerische Leistungen ab. Sei es Gerd Baltus als Kommissar Bernauer, Kerstin Draeger als die Freundin der Ermordeten oder Ulrike C. Tscharre als Frau eines angesehenen Politikers.

Geräusche spielen hier nur am Rande eine Rolle und beschränken sich auf das wirklich wesentliche, um nachvollziehbare Räume zu schaffen. Die Musik wird ähnlich reduziert eingesetzt, oftmals sehr unauffällig im Hintergrund. Mir persönlich hat sowohl die Art des Einsatzes als auch die Zusammenstellung der Kompositionen selbst gut gefallen. In sich ist die Inszenierung nämlich sehr stimmig.

Fazit: Krimi-Freunde mit Humor kommen bei Sven Strickers neuesten Werk ganz sicher auf ihre Kosten. Hinsichtlich der schauspielerischen Qualität auf einer Linie mit Strickers Wallander-Hörspielen, inhaltlich allerdings deutlich aufgelockerter und amüsant anstelle von düster-bedrückend.

Note 1-


4


6 von 6 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Bjarne Mädel Ulrich Kulenkampff
Florian Lukas Paul Uhlenbrock
Stephan Schad Henning Bürger
Ulrike C. Tscharre Susanne Bürger
Lutz Herkenrath Herr Kletzke
Kerstin Draeger Bettina Rudolph
Gerd Baltus Kommissar Bernauer
Mareike Fell Lisa Gerhard


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,9 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe