Titel-Details

» Gespensterkrimi » 003) Der Turm des Grauens
Cover - Der Turm des Grauens
Durchschnitts-Kurzwertung:

14 / 15

» Seit 150 Jahren erzählt man sich auf Rona-Island die blutige Geschichte des mißgestalteten Jack Finnegan, der einst auf der Insel mehrere schreckliche Morde begangen hat. Nicht-Insulaner belächeln die Angst vor dem längst verstorbenen Unhold. Doch dann verschwinden wieder Menschen spurlos - und eine Touristin wird brutal überfallen. Schon bald wissen nicht nur die Einwohner Ronas, daß etwas Schreckliches im Moor umgeht. Als der rational denkende Inspektor Joe Burger die Teile des unheimlichen Puzzles zusammenfügt, stößt er auf ein schreckliches Geheimnis, das ihn selbst an den Rand des Wahnsinns treiben wird.
» Umfang (CDs): 1
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Gespensterkrimi (003) Der Turm des GrauensVor 150 wurde auf Rona Island Jack Finnegan getötet. Eine Art Monster, das mehrere Menschenleben auf dem Gewissen hatte. Doch jetzt scheint die Mordserie weiterzugehen. Diejenigen, welche dem Monster nur knapp entkommen konnten, berichten von einer schrecklichen Kreatur. Doch der ermittelnde Inspektor glaubt nicht so recht daran bis er auf den Turm von Professor Stalicki stößt, in dem dieser anscheinend bahnbrechende Experimente vollzieht.
Die hier dargebotene Story ist der Frankenstein-Thematik recht ähnlich. Ist das nun schlecht oder gut? Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Mit Sicherheit ist die Geschichte nicht besonders innovativ und ein verrückter Professor, der sich eine Art Hausmonster hält nicht gerade das, was man von den letzten beiden Hörspielen der Serie gewohnt ist. Der Gruselaspekt ist an einigen Stellen sicherlich vorhanden und die Story an sich erweist sich auch als durchwegs schnelllebig und spannend. An der Bearbeitung gibt es also nichts auszusetzen. Dennoch: es bleibt ein fader Beigeschmack, denn der Plot weiß am Ende doch zu wenig zu fesseln und überzeugen, als dass man wie bei den ersten beiden Folgen von einer sehr gute Geschichte sprechen kann. Besser als durchschnittlich fällt die Wertung aber dennoch aus, was vor allem an der gelungenen Inszenierung liegt.

Zunächst die Sprecher, die allesamt eine tolle Performance an den Tag legen und dadurch die Geschichte doch wieder ein Stück aufzuwerten wissen. Die Leistungen im Einzelnen: Jürgen Thormann darf die Rolle des verrückten Professors übernehmen, spielt diesen aber nicht platt und eindimensional, sondern im Gegenteil, verleiht diesem eine Persönlichkeit. In der Eröffnungssequenz sind sehr kurz Andreas Fröhlich und Marianne Groß zu hören. Doch sind ihre Auftritte zu kurz um wirklich im Gedächtnis haften zu bleiben. Lutz Riedel darf sich als Erzähler betätigen. In größeren Rollen befinden sich Martin May als Robert Norden und Marie Bierstedt als Sheila Martin, die ebenfalls ihren Teil zu den phantastischen Sprecherleistungen beizutragen wissen.

Musikalisch bewegt man sich auf demselben Niveau der Vorgängerfolgen, was im Endeffekt einem gut bis sehr gut entspricht. Man weiß die Gruselstimmung an den entsprechenden Stellen zu transportieren und zugleich eher unterbewusst und im Hintergrund erklingende Stücke einzusetzen, die insgesamt für ein rundes und stimmiges Bild sorgen. Bei den Effekten geht es durchaus mal lauter zur Sache, macht aber überhaupt nichts, denn die Folge gewinnt dadurch weiter an Dynamik. Das heißt zwar jetzt nicht automatisch, dass Lautstärke mit Dynamik gleichzusetzen ist, doch in diesem Fall trifft dies durchaus zu.

Fazit: Abschließend bleibt festzuhalten, dass sich die Geschichte zwar nicht als besonders originell und genial erweist, letztendlich aber doch überzeugen kann, weil der Rest der Bearbeitung einfach stimmt. Die Sprecher holen das meistmögliche aus der Story heraus und die Musik trägt ebenso einen entscheidenden Teil dazu bei, dass am Ende immer noch ein Gut herausspringt. Im direkten Vergleich zu den Folgen "Im Verlies der blutigen Träume" und "Als der Meister starb" fällt dieses Hörspiel doch ein Stück ab.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Lutz Riedel Erzähler
Marie Bierstedt Sheila Martin
Martin May Robert Nordan
Till Hagen Joe Burger
Nicolas Böll Earl Bumper
Jürgen Thormann Professor Stalicki
Jörg Doering Butcher
Thomas Lang Doc
Tobias Meister McLeoud
Hans Jürgen Dittberner Warden
Detlef Bierstedt Nefastus/Finnegan
Andreas Fröhlich Jones
Marianne Groß Mary
Fred Bogner Ansage
Boris Tessmann Dick


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe