Titel-Details

» TKKG » 174) Doppelgänger auf der Rennbahn

Cover - Doppelgänger auf der Rennbahn

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

12 / 15

» Alarm! 'Vivaldi' - das erfolgreiche Rennpferd wurde auf dem Fasanenhof klammheimlich gegen einen Doppelgänger ausgetauscht! TKKG wittern einen neuen Fall und stürzen sich in die Ermittlungen! Doch wer spielt hier falsch? Als sich ein stummer Zeuge meldet, wird den vier Detektiven klar, dass hier eine ganz üble Sache am Kochen ist! Doch wie ist den Übeltätern beizukommen? Tim bereitet eine raffinierte Falle vor; aber werden die Verbrecher auch hineintappen?
» Regie: Heikedine Körting
» Buch/Script: André Minninger
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-09-23
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels



» Tracklisting:

1. Mangelnde Schulbildung
2. Glatter Sieg!
3. Vollbremsung
4. Hundert Prozent
5. Ausgetauscht!
6. Tag der offenen Tür
7. Vierbeiniger Wischmopp
8. Versicherungsprämie
9. Rote Strähnchen
10. Daneben getippt!
11. Hereingelegt

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

TKKG (174) Doppelgänger auf der RennbahnSchon der kleine Flyer, welcher der CD beigelegt ist, macht deutlich, dass diese TKKG-Folge als Cross-Marketing für die in Kürze startende Europa-Serie „Kati und Azuro“ dient. Auch innerhalb des Hörspiels tauchen Kati und ihr Vater sowie der Fasenhof auf. Allerdings nur am Rande, jedoch durchaus sinnvoll in den Fall eingebetet, so dass es gegen dieses Vorgehen nichts zu sagen gibt.

Mehr Kritikpunkte bieten dagegen andere Aspekte des vorliegenden Hörspiels aus dem Hause Europa. Doch der Reihe nach.

TKKG sind zusammen mit Klößchens Vater auf der Rennbahn unterwegs und finden dort gefallen an Vivaldi. Als sie wenig später davon erfahren, dass dieser auf dem Reiterhof ausgetauscht worden sein soll, machen sie sich natürlich sofort persönlich auf den Weg zum Fasanenhof, um die Ermittlungen aufzunehmen.

Ein wenig fühlt man sich angesichts der Thematik an den TKKG-Klassiker „Das Millionenpferd“ erinnert. Doch die Qualität dieses Abenteuers erreicht die vorliegende Geschichte bei weitem nicht.

Etwas schade ist bereits zu Beginn, dass die Gangster-Dialoge wieder ihren Weg in die Serie zu finden scheinen. Nachdem man in der letzten Zeit eigentlich fast immer darauf verzichtet hatte und sich dies nur positiv ausgewirkt hat, macht man nun wieder zwei Schritte zurück. Denn das ganze beschränkt sich keineswegs nur auf die Einstiegsszene.

Wenn man öfters vergleichbare Hörspiele dieses Genres hört, fällt einem erst so richtig deutlich auf, wie schlecht das Dialogbuch an vielen Stellen doch tatsächlich ist. Viele Dialogstellen wirken oftmals peinlich oder erzwungen. An anderen Stellen wundert man sich doch schon sehr über die Reaktion mancher Charaktere.
Schlimmer als das aber noch ist, dass viele der Szenen eigentlich nur als Lückenfüller dienen. Wo nur ist die Kurzweil der Klassikertage hin? Beispiele dafür, dass das Drehbuch mit unnötigen Szenen einfach nur künstlich aufgebläht wurde, gibt es gleich reihenweise. Und das summiert sich am Ende natürlich entsprechend.
So wird beispielsweise die Geschichte auf der Gartenparty gleich zweimal zum besten gegeben. Einmal live und einmal per Telefon. Letzteres hätte völlig ausgereicht.
Aber auch Gabys Friseurbesuch hätte man sich in dieser Ausführlichkeit schenken können. Mal ganz davon abgesehen, dass die Spur, die sich dort ergibt, wie mit dem Vorschlaghammer in die Geschichte geprügelt wirkt.

Die Musikauswahl ist vor allem in der Anfangsphase des Hörspiels kaum zu ertragen. Gottseidank mischen sich später ein paar alte Stücke dazu, die gleich einen ganz anderen Flair vermitteln und die Angelegenheit um einiges angenehmer gestalten. Schade, dass man scheinbar nicht in der Lage ist, mal eine insgesamt rundum gelungene Mischung zu finden.

Klößchen darf außer einigen dummen Kommentaren nichts weiter beisteuern und auch Karl bleibt eher außen vor. Immer besser fügt sich dagegen Rhea Harder in die Rolle als Gaby. Die Sprecher der Gangster agieren den Rollen gemäß recht klischeehaft. Unfreundlich, böse, allerdings nicht sonderlich intelligent. Da nimmt man solche Rollen wie die von Kati (Carolin von der Groeben) regelrecht dankbar an.

Fazit: Für TKKG-Verhältnisse ist die Geschichte zwar ganz solide, dafür aber mit allerlei unnötigen Szenen aufgebläht. Neben einigen recht seltsamen wirkenden Dialogstellen ist das auch der Kernkritikpunkt, der das Hörvergnügen doch schon stark einschränkt.
Den letzten Hinweis, dass hier nicht mit sonderlich viel Detailliebe gearbeitet wird, bekommt der Hörer, wenn er Gartenpartys und Weihnachtsmusik innerhalb kurzer Zeit nacheinander serviert bekommt.

Note 4-


1


2 von 2 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Wolfgang Kaven Erzähler
Sascha Draeger Tim
Niki Nowotny Karl
Manou Lubowski Klößchen
Rhea Harder Gaby
Edgar Bessen Kommissar Glockner
Krystian Martinek Heino Schnuller
Tim Grobe Ulrich Rösner
Henry König Hermann Sauerlich
Regina Lemnitz Brigitte Palmer
Anja Topf Ingeborg
Carolin von der Groeben Kati
Stephan Schleberger Katis Vater
Oliver Böttcher Rennbahn-Sprecher
Lutz Mackensy Hieronymus Kamm
Peter Lontzek Mann


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
nachgebloggt (nachgebloggt.de/2011/11/05/horspiel-kritik-tkkg-174-doppelganger-auf-der-rennbahn/) schrieb am 31.10.2012 06:21:48 Uhr
Bewertung: 12 / 15

Die Folge ansich war klasse doch habe ich dieses Mal einiges an Kritik, eigentlich ist es ein Punkt, der mich hin und wieder bei TKKG stört. Es wird so gut wie nie, es fällt mir jedenfalls gerade kein Gegenbeispiel ein, auf ältere Folgen Bezug genommen. Jede Folge ist im Prinzip in sich abgeschnitten und die nächste Folge hat mir der vorherigen nichts zu tun. Das finde ich schade bei TKKG. Man hätte hier prima Bezug nehmen können und eine ältere Folge, in der es um Pferde ging, mit einbinden können. Zb. Den Scheich erwähnen, um den es in der älteren Folge geht, ich glaube ich habe es richtig in Erinnerung. Das würde auf jeden Fall die Langzeitfans einmal glücklicher machen, denn sagen wir es mal so, wie es ist: Das ist bei den drei Fragezeichen einfach besser gelöst. Dennoch kannst Du diese Kritik als Kritik auf hohem Niveau ansehen, denn abgesehen von meinem Gemeckere ist die Folge klasse gewesen, wie fast jede Folge von TKKG, kann man kaufen, muss man kaufen als Hörspiel-Fan.
Durchschnittliche Userwertung: 12 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension4,5 von 10
»TKKG-site.de (Alexander)Direktlink zur Rezension75 von 100


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe