Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Nichts - Was im Leben wichtig ist
Cover - Nichts - Was im Leben wichtig ist

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Nichts bedeutet etwas. Als Pierre Anthon das erkennt, steigt er auf einen Pflaumenbaum und verbringt dort seine Tage. Die anderen Kinder in der Stadt finden sein Verhalten nicht nur provozierend, es macht ihnen auch Angst. Aus Trotz beginnen sie, in einer verlassenen Sägemühle Dinge zusammenzutragen, die ihnen etwas bedeuten. Doch die Aktion läuft aus dem Ruder ...
» Produktion: SWR
» Regie: Leonhard Koppelmann
» Buch/Script: Janne Teller
» Umfang (CDs): 2
» ISBN: 9783867426916

» VÖ: 2011-09-22
» eine Produktion von Hörbuch HamburgWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Nichts - Was im Leben wichtig istDas Leben ist die Mühe überhaupt nicht wert. Wenn nichts etwas bedeutet ist es dann nicht besser nichts zu tun?
Zu dieser Erkenntnis gelangt Pierre Anthon in der siebten Klasse und verbringt sein Leben von nun an nur noch auf einem Pflaumenbaum. Von dort versuchen ihn seine Klassenkameraden wieder herunterzubringen, doch damit haben sie nicht viel Erfolg. Zumindest nicht mit reinen Worten. Also wollen sie Pierre Anthon beweisen, dass es doch etwas gibt, was im Leben eine Bedeutung hat. Und wollen so den Berg aus Bedeutung erschaffen. Dazu muss jeder das abgeben, was in seinem Leben am meisten Bedeutung besitzt. Was anfangs noch harmlos beginnt, steigert sich immer weiter bis es schließlich keine Grenzen mehr zu geben scheint.

Der Roman der dänischen Autorin Janne Teller beschäftigt sich mit einem Thema, das wohl alle Menschen bewegt. Was ist die Bedeutung des Lebens? Gibt es überhaupt eine? Wenn nicht das Leben schon keine Bedeutung hat, kann der Tod dann überhaupt eine besitzen?
Diese Fragen verwendet sie als Ausgangspunkt, um eine Geschichte rund um eine Schulklasse zu erzählen. Diese beginnt eigentlich noch recht harmlos, bietet aber bereits eine ganze Reihe spannender Gedanken. Mit der Zeit aber offenbart sich dann die ganze Tragweite dieser bösen Geschichte, die nicht so ganz leicht zu verdauen sein dürfte.

Dass einzelne Elemente durchaus leicht schräg anmuten – so die Sache mit dem Leben auf einem Pflaumenbaum - ist gar nicht so sehr von Bedeutung. Denn auch wenn die Geschichte recht realitätsnah bleibt, so ist es letztlich doch mehr die metaphorische Bedeutung hinter einzelnen Elementen, die zählt.
Wer mal wieder ein Hörspiel hören möchte, dass sich abseits des üblichen Einheitsbreis des kommerziellen Hörspielmarktes bewegt, der ist hier auf jeden Fall goldrichtig.

Die Inszenierung weist doch einige Züge auf, die für mich recht typisch für das Radiohörspiel sind. Zwar ist meine Erfahrung in diesem Bereich sicherlich nicht allumfassend, aber manche der im folgenden erwähnten Stilmittel, trifft man im kommerziellen Bereich normalerweise eher selten an. Beginnen wir mit der recht verkünstelten Musikuntermalung. Man ist weniger an einer melodischen Untermalung interessiert, was aber angesichts des vorliegenden Stoffes vermutlich auch die falsche Wahl gewesen wäre. Manches wirkt zwar bisweilen leicht gewöhnungsbedürftig, insgesamt aber ist die Musik dennoch stimmig.
Wirklich gespielte Hörspielpassagen sind eher rar gesät. Den Hauptteil machen die Erzählerparts aus, bei denen sich die einzelnen Jugendlichen immer wieder abwechseln, so dass sich trotz einer linear verlaufenden Handlung kein ganz linearer Erzählfluss ergibt. Den meisten Erzähltext hat übrigens Anna Fischer als Agnes zu bewältigen. Mit Anhängseln wie „sagte er“ an bestimmte Dialogstellen als Stilmittel kann ich persönlich jedoch so gar nichts anfangen kann. Mich stört das einfach. Glücklicherweise taucht das nur anfangs öfter auf.
Eher künstlich wirken auch die immer wieder eingestreuten Wortsteigerungen.

Trotz solcher im kommerziellen Bereich eher ungewöhnlichen Spielereien ist der Fluss der Inszenierung überraschend gut. Daran hat aber die fesselnde Erzählung natürlich einen entscheidenden Anteil.

Die Sprecher sind allesamt ein klein wenig älter als es die Rollen vorschreiben – aber das fällt nur bei manchen Jungs auf. Und da alle wirklich gute Darbietungen abliefern und durchaus noch glaubwürdig agieren können, stört das eigentlich nicht. Insofern kann man diesen Aspekt der Produktion ebenfalls als gut werten.

Fazit: Inhaltlich eine der eindrucksvollsten Geschichten, die ich in letzter Zeit als Hörspiel gehört habe. Auch die Inszenierung ist gut, allerdings gibt es manche Eigenheiten, die nicht immer zu Hundertprozent meinen Geschmack treffen. Rein qualitativ gibt es jedoch nichts daran auszusetzen.

Note 1-


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Kostja Ullmann Pierre Anthon
Anna Fischer Agnes
Maike Jüttendonk Elise
Carmen Birk Sofie
Marlon Kittel Jan-Johann
Simon Jensen Kai


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension14 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe