Titel-Details

» TKKG » 175) Nachtwanderung mit Schrecken

Cover - Nachtwanderung mit Schrecken

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Neue Abenteuer im Ferienlager<br />
Endlich Sommerferien! Wie schon vor einigen Jahren fahren TKKG in das Ferienlager an der Nordsee, doch diesmal nicht nur um Strand, Wind und Sonne zu genießen, sondern auch um dem schusseligen Betreuer Rasputin zur Hand zu gehen. Aber Tim, Karl, Klößchen, Gaby und natürlich Oskar wa&#776;ren nicht TKKG, wenn es nicht im Handumdrehen eine Serie von Diebsta&#776;hlen aufzuklären gäbe. Kaum ist der Dieb überführt, ist es auch schon vorbei mit der ausgelassenen Ferienstimmung – wa&#776;hrend einer Nachtwanderung geschieht das Unfassbare und TKKG sind mitten drin in einem neuen Fall.
» Regie: Heikedine Körting
» Buch/Script: Kai Schwind
» Umfang (CDs): 2

» VÖ: 2011-11-25
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels



» Tracklisting:

1. Endlich Ferien
2. Fahrt an die Nordsee
3. Ein Dieb geht um!
4. Piratenfest
5. Plausch beim Tee
6. Ein unheimliches Haus
7. Wo ist Karl?
9. Spurlos verschwunden
10. Spuren im Gras
11. Geheime Lauschaktion
12. Gaby wird bedroht
13. Entdeckung beim Autohändler
14. Der Milch-Erbe
15. Das Versteck
16. Kampf im Moor
17. Eine freudige Überraschung






» Weitere Informationen:

Jubiläumsfolge – TKKG kehren zurück in das Ferienlager an der Nordsee, in dem sie vor fast 30 Jahren (TKKG Folge 9 – Abenteuer im Ferienlager) schon einmal ermittelt haben. Dort treffen sie auch alte Bekannte.



Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

TKKG (175) Nachtwanderung mit SchreckenTKKG haben die 175 geknackt. Damit ist dies eine der Hörspielserien mit den meisten Folgen überhaupt. Und das ist definitiv ein Grund zum Feiern – auch wenn die Qualität über die Jahre nicht immer konstant gehalten werden konnte.
Nach dem Tod von Stefan Wolf haben nun neue Autoren das Zepter in die Hand genommen. Diese Jubiläumsgeschichte stammt aus der Feder von Kai Schwind. Einige werden diesen Namen möglicherweise mit der Ferienbande in Verbindung bringen. Dass Schwind aber nicht nur lustige Parodien auf jugendliche Detektivbanden schreiben kann, beweist er hier.

Für TKKG geht es zurück ins Ferienlager. Viele ältere Fans werden sich gewiss an das Abenteuer aus den Anfangstagen erinnern. In Folge 9 verbrachten TKKG ihre Ferien an der Nordsee und erlebten dort so allerhand. Sogar mit Gespenstern bekamen sie es damals zu tun.
Somit weckt natürlich bereits die Ankündigung dieses alte Abenteuer nochmals aufzugreifen und weiterzuführen hohe Erwartungen.

Dass auch bei TKKG inzwischen so einiges an Zeit verstrichen ist – auch wenn sie in der ganzen Zeit eigentlich nur ein bis zwei Jahre gealtert sind – lässt man keineswegs unerwähnt und nähert sich mit vorsichtiger, ja fast schon ehrfürchtiger Distanz dem damaligen Abenteuer, als Tim sein damaliges Tagebuch auspackt und man die gleichen Zeilen wie damals vernimmt.
Die Idee, für ein solches Jubiläum diese alte Geschichte herauszugreifen ist trotz der Gefahr, angesichts der hohen Erwartungshaltung buchstäblich auf die Schnauze zu fallen, klasse.

In vielerlei Hinsicht fühlt man sich bei dieser Geschichte von Kai Schwind an die alten Abenteuer erinnert. Das bedeutet allerdings auch, dass man sich doch stark der Versatzsstücke aus den Klassikertagen bedient und letztlich nichts wirklich neues abliefert. Aber als langjähriger Hörer ist man mit einem solch klassischen Abenteuer bereits vollauf zufrieden. Vor allem, wenn man sich ins Gedächtnis ruft, was für katastrophale Geschichten es zwischenzeitlich zu hören gab. In dieser Hinsicht macht man also nichts falsch.

Auf 2 CDs in etwas über 100 Minuten erzählt Kai Schwind zwei verschiedene Geschichten, bei denen es jedoch auch eine Verbindung gibt. Also ganz analog zur damaligen Vorgehensweise. Einziger großer Unterschied ist, dass die Laufzeit hier mal eben rund das doppelte beträgt. Das mag angesichts des Jubiläums zunächst angemessen erscheinen. Beim Hören merkt man dann aber doch sehr deutlich, dass es zu viel an Geplänkel betrifft und dadurch die Kurzweil verloren geht. Immerhin war dies ja ein Markenzeichen der Klassiker, das man hier trotz der solide aufgezogenen Fälle sehr vermisst. Gerade die erste Geschichte ist nicht gerade sonderlich ergiebig und hätte problemlos auf die Hälfte reduziert werden können. Zusammenfassend muss man somit feststellen, dass eine CD hier völlig ausgereicht hätte.

Die Musikuntermalung ist leider sehr durchwachsen und diesem Jubiläum eigentlich nicht angemessen. Ich hätte mir an dieser Stelle gewünscht, endlich mal wieder die guten alten Stücke zu hören, welche die typische TKKG-Atmosphäre ebenfalls mitgeprägt haben. Und damit meine ich keineswegs unbedingt die Bohn-Stücke. Hier wirkt die Auswahl einfach nur beliebig und seelenlos.

Gut gefallen haben mir in diesem Hörspiel die Sprecher von TKKG. Insbesondere Sascha Draeger scheint an diesem Jubiläum hörbar Freude zu haben. Aber auch Rhea Harder gefällt mir in der Rolle Gabys immer besser.
Die Gastrollen sind eine Mischung aus alten Hasen wie Klaus Dittmann und Jürgen Thormann und frischeren Stimmen. Dass diesmal nicht Wolfgang Völz in der Rolle von Rasputin zu hören ist, ist zwar schade aber verschmerzbar. Da fallen andere Kritikpunkte stärker ins Gewicht.

Fazit: Rein von der Geschichte her dürfte dieses Jubiläum langjährigen TKKG-Fans bestimmt Spaß macht. Allein aufgrund dessen, dass man sich sehr an den Klassikern orientiert (selbst wenn das bedeutet, dass ab und an auch Kommissar Zufall mal mithilft). Gäbe es da nicht zwei markante Kritikpunkte, hätte dies durchaus eines der besten TKKG-Hörspiele der letzten Zeit werden können. Aber das aufgeblähte Drehbuch und die lieblose Musikbegleitung trüben den Hörspaß letztlich doch - und gerade daran merkt man (mal von den älteren Stimmen abgesehen), dass die Klassikerzeiten trotz solcher Reminiszenzen nicht so leicht wiederzuerwecken sind. Nichtsdestotrotz: der Ansatz ist löblich und geht vollkommen in die richtige Richtung.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Wolfgang Kaven Erzähler
Sascha Draeger Tim
Niki Nowotny Karl
Manou Lubowski Klößchen
Rhea Harder Gaby
Douglas Welbat Rasputin
Luise Lunow Frau Brebeck
Lutz Mackensy Glatze
Anton Sprick Dennis
Sophie Lechtenbrink Verena
Kai Schwind Matze
Jeremias Acheampong Elvis
Nils Noller Tobias
Thomas Fritsch Bärwald
Jürgen Thormann Kommissar Marihn
Tim Grobe Wachtmeister Olsen
Klaus Dittmann Bauer Tönsen
Peter Weis Kioskbesitzer
Volker Hanisch Herr Weikert
Tim Kreuer Marcel Weikert


Veranstaltungen

05.11.2011 - TKKG Liveh&ouml;rspiel: Nachtwanderung mit Schrecken
Zum Jubil&auml;um erscheint eine ganz besondere 175. H&ouml;rspiel-Folge mit dem vielsprechenden Titel „Nachtwanderung mit Schrecken - Neue Abenteuer im Ferienlager!” Schon einmal verbrachten die vier Freunde ihre Sommerferien in einem Camp an der Nordsee. Auch damals war der Aufenthalt dort abenteuerlich: Erst wurde Kl&ouml;&szlig;chen des Diebstahls bezichtigt, dann sah eine &auml;ltere Dame Gespenster, und Gaby geriet in eine lebensbedrohliche Situation. Auch dieses Mal erleben TKKG wieder kleine und gro&szlig;e Abenteuer im Ferienlager. Bei einer unheimlichen Nachtwanderung geschieht dann das Unfassbare: Karl verschwindet spurlos! Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Gelingt es Tim, Kl&ouml;&szlig;chen und Gaby ihren Freund zu retten? Der Autor der Jubil&auml;ums-Geschichte Kai Schwind wird diese erz&auml;hlen. Doch dabei ist er nicht allein, denn mit dabei sind erstmalig gemeinsam auf der B&uuml;hne zu erleben: die Sprecher der erfolgreichen H&ouml;rspielserie. Auf Einladung des Hamburger Krimifestivals treten sie in einer Ur-Auff&uuml;hrung vor ihr Publikum: Sascha Draeger als Tim, Niki Nowotny als Karl, Manou Lubowski als Kl&ouml;&szlig;chen und Rhea Harder als Gaby.



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht verffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension4,5 von 10
»TKKG-site.de (Alexander)Direktlink zur Rezension75 von 100


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Die Göttinger Sieben - Falsche Fünziger | Kommentar von

Gruselserie - Yeti - Kreatur aus dem Himalaya | Kommentar von hoerspiel3

Gruselserie - Polterabend - Nacht des Entsetzens | Kommentar von hoerspiel3

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

26.06.2019 - 12:24: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten

25.06.2019 - 00:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Effi Briest

21.06.2019 - 02:15: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Top Secret - Akte 001 - Herz aus Eis

19.06.2019 - 16:20: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine (Hörspiel zum Film)

12.06.2019 - 22:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Das Känguru-Manifest

09.06.2019 - 22:30: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Effi Briest

08.06.2019 - 22:10: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Das dritte Auge

04.06.2019 - 13:35: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Argentinische Entführung

04.06.2019 - 00:43: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Das Haus der 1000 Rätsel

02.06.2019 - 22:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle