Titel-Details

» Gruselkabinett » 064) Der schreiende Schädel

Cover - Der schreiende Schädel

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

15 / 15

» Was hat es auf sich mit dem mysteriösen Schädel...? Wird die schreckliche Wahrheit jemals offenbar werden...?
» Buch/Script: Francis Marion Crawford
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783785746417

» VÖ: 2012-05-18
» eine Produktion von Titania MedienWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Gruselkabinett (064) Der schreiende SchädelCaptain Charles Braddock weiht seinen langjährigen Freund in das Geheimnis des Totenschädels ein. Es ist eine Geschichte, die schon etwas länger zurückliegt, aber bis zum heutigen Tage nachwirkt. Braddock ist sich sicher das Leben einer Frau auf dem Gewissen zu haben, auch wenn er mit ihrem Tod direkt nichts zu tun hatte. Dennoch: das Schreien des Schädels verfolgt ihn. Und alle Versuche diesen loszuwerden, sind bislang stets gescheitert.

Diese Schauergeschichte von Francis Marion Crawford weist eine Vielzahl typischer Merkmale der Romantik auf, auch wenn sie nicht dieser Epoche entspringt. So beispielsweise die Gestaltung der Geschichte in zwei Erzählebenen.
Die Aufbereitung des Hörspiels erweist sich als sehr dialogfokussiert und spart nicht an einem umfassenden Erzählpart. Das bedeutet allerdings auch, dass es nur sehr wenig aktive Handlung gibt. Dafür umso mehr Rückblicke und indirekte Schilderungen. Dies wiederum führt dazu, dass das gesamte Hörspiel sehr ruhig daherkommt und das Tempo eher träge ausfällt.
Die Schilderung der Vorgeschichte nimmt recht viel Zeit in Anspruch und erst nach und nach ergibt sich so ein umfassendes Bild – immer wieder unterbrochen von kurzen schaurigen Einschüben rund um den Schädel in der Gegenwart. Hierbei bedienen sich Marc Gruppe und Stephan Bosenius recht einfacher aber durchaus wirkungsvoller Mittel. Ein nächtliches Unwetter das draußen vor der Tür tobt und vor allem immer wieder das schaurige Geschrei des Schädels.
Das alles lässt auf jeden Fall eine schön-schaurige Atmosphäre entstehen. Allerdings muss man auch festhalten, dass die Geschichte nach heutigen Maßstäben nicht allzu spannend ausfällt. Bedingt eben auch durch die Wahl einer sehr indirekten Erzählweise. Nichtsdestotrotz dürfte das ganze gerade bei Freunden atmosphärischer Schauerkost, wie man sie ja vom Gruselkabinett her immer wieder geboten bekommt, durchaus Gefallen finden.

Die Musik leistet ebenso ihren Beitrag zu der authentischen Umsetzung wie die Sprechergrößen, die man diesmal vor den Mikrofonen versammelt hat. Obwohl der Cast nicht allzu groß ist, ist schon die Mischung äußerst interessant. Auch zeigt sich, dass man stets bemüht ist, neue und frische Stimmen einzubinden.
Horst Naumann hat hier das meiste an Erzählertext zu bewältigen und bringt das ganze sehr stimmungsvoll rüber. Rolf Berg, der im Hörspiel seinen Dialogpartner einnimmt, verfügt ebenfalls über eine interessante Stimme. Sehr gelungen ist auch das Schreien von Susanne Uhlen, das innerhalb des Hörspiels in diversen Variationen immer wieder eingestreut wird. Und auch die weiteren Nebendarsteller wie Patrick Wolff und Matthias Keller finden sich wunderbar in ihre Rollen ein. Nach wie vor ist die Authentizität der Charaktere mit die größte Stärke dieser Serie.

Fazit: Nette Schauergeschichte, die aber sehr passiv erzählt wird und eher von Schilderungen als von aktiver Handlung lebt. Atmosphärisch durch gut eingesetzten Effekte aber gelungen. Vielleicht nicht ganz so spannend wie erhofft, aber doch unterhaltsam.

Note 2-


3


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Horst Naumann Captain Charles Braddock
Rolf Berg James
Matthias Keller Dr. Luke Pratt
Susanne Uhlen Emma Pratt
Patrick Wolff Jim Trehearn
Janina Sachau Schottische Schwester
Julia Stoepel Schottische Schwester


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Hauke (blog.hspweb.de/2012/08/gruselkabinett-nr-64-der-schreiende.html) schrieb am 13.08.2012 14:18:43 Uhr
Bewertung: 15 / 15

Ein im Ruhestand befindlicher Kapitän möchte seinen Lebensabend friedlich genießen. Das gerbte Haus verhindert jedoch genau das, bzw. ein Inventar davon, im Klappentext „unangenehme Mitbewohner“ genannt. Es handelt sich dabei um einen menschlichen Kopf. Dieser hat die unangenehme Eigenschaft pausenlos zu schreien, wenn ihm etwas nicht passt. Ansonsten gibt er nur ab und an Schreie von sich oder drückt furchtbare Schmerzen aus. Der Kapitän glaubt Schuld an den Qualen des Schädels zu sein. Er offenbart sich seinem Freund James und schon bald stellen sie fest, dass der Totenkopf mehr als nur zu schreien vermag…Horst Naumann und Rolf Berg – zwei hervorragende Sprecher die ein tolles Duo abgeben. Horst Neumann kenne ich aus vielen EUROPA-Produktionen der 80er-Jahre. Es ist die reinste Freude ihn nach so langer Zeit hören zu dürfen. Neumann spielt den alten Kapitän, dass es die reinste Freude ist, ihm zuzuhören. Rolf Berg als dessen Freund James ist ebenfalls eine erstklassige Besetzung. Es macht sehr viel Spaß den beiden zuzuhören. Das Hörspiel besteht überwiegend aus interessanten Gesprächen zwischen den beiden. Die übrigen Sprecher sind wie von Titania Medien gewohnt gut.Bei den Musiken und Geräuschen bietet Titania Medien ihr Übliches. Mir sind nur zwei Dinge aufgefallen: Erstens: Der musikalische Einstieg zu Beginn trifft nicht meinen Geschmack. Er fiel mir auch zu lang aus. Zweitens: Nachdem fantastisch das durch den Wind sich öffnende Fenster vertont wurde, überraschte mich das sehr schnelle Verschwinden der Sturmgeräusche beim Schließen des Fensters. Wenn es so windig ist, schließe ich ein Fenster nicht rasend schnell. Die Windgeräusche nehmen dann beim Schließen ein wenig ab, bis wie im Hörspiel das Fenster zu ist und nur noch verriegelt werden muss. Aber das sind pingelige Kleinigkeiten – mir ist sonst nichts aufgefallen.FazitBei dem Hörspiel ist das Einschlafen unmöglich. Zumindest nach jeden Schrei war ich wieder wach. Grusel gibt es nicht so viel, dafür eine grandiose Atmosphäre, herausragende Sprecher und immer wieder einen kleinen Schrecken, wenn aus dem Nichts ein Schrei ertönt. Das Hörspiel werde ich noch öfter hören.
Durchschnittliche Userwertung: 15 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,2 von 10
»PopshotDirektlink zur Rezension8 von 10
»blog.hspweb.de / HaukeDirektlink zur Rezension15 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe