Titel-Details

» Gruselkabinett » 065) Gesellschafterin gesucht!

Cover - Gesellschafterin gesucht!

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

15 / 15

» Um ihr eigenes Auskommen und auch das ihrer Mutter zu sichern, sucht Bella Rolleston händeringend eine Anstellung als Gesellschafterin in einem hochherrschaftlichen Haus. Durch eine Vermittlungs-Agentur wird sie der alten Lady Ducayne vorgestellt, einer recht geheimnisvollen Dame...
» Buch/Script: Mary Elizabeth Braddon
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783785746424

» VÖ: 2012-05-18
» eine Produktion von Titania MedienWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Sprecher

SprecherRolle
Christian Wolff Erzähler
Julia Stoepel Bella Rolleston
Susanne Tremper Miss Torpinter
Ingrid van Bergen Lady Adeline Ducayne
Patrick Wolff Dr. Herbert Stafford
Janina Sachau Lotta Stafford
Rolf Berg Dr. Parravicini
Anja Kruse Florence
Dagmar von Kurmin Miss Manders
Lothar Didjurgis Mr. Carton
Hildegard Meier Miss Tomson
Susanne Uhlen Miss Blandy


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht ver÷ffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Hauke (blog.hspweb.de/2012/09/gruselkabinett-nr-65-gesellschafterin.html) schrieb am 21.09.2012 10:49:08 Uhr
Bewertung: 15 / 15

â┬Ç┬×Gesellschafterin gesucht!â┬Ç┬ť ist die 65. Folge des Gruselkabinetts. Die mittellose Bella Rolleston hat ihr Leben lang hart mit ihrer Mutter arbeiten müssen, damit sie über die Runden kommen. Nun ist sie 18 Jahre alt und sucht eine Stelle als Gesellschafterin, um ihrer Mutter nicht länger finanziell zur Last zu fallen, sie sogar finanziell zu stützen. Zu diesem Zweck stellt sie sich bei einer Vermittlungsagentur vor, die sie auch bald erfolgreich vermittelt: Sie kommt zu einer alten Dame, die einen unheimlichen durchdringenden Blick und einen ebenso schaurigen Leibarzt hat. Die Bezahlung ist gut, auÃ┬čerdem hat Bella viel Freizeit. Doch nach und nach verliert sie ihre Lebenskraft und hat schreckliche Albträume. Hat sie diese, weil sie so wenig Arbeit zu verrichten hat, wie ihr zugetragen wird? Auch ihre beiden Vorgängerinnen starben wohl im Dienste der alten Frau, weil sie zu viel Fantasie entwickelt und schreckliche Albträume hattenâ┬ǦDieses Hörspiel unterhält wunderbar. Es ist anfangs ein wenig traurig, wegen Bellas unglücklicher Lage. Doch obschon ihre Arbeitgeberin unheimlich ist, scheint zunächst alles gut. Eine heitere ausgelassene Stimmung macht sich breit. Bella erlebt eine schöne Zeit und findet neue Freunde. Bald hat sie Nachts Albträume und der Hörer beginnt, sich sorgen zu machen. Gab es doch bereits zuvor Andeutungen, die nichts Gutes bedeuten konnten.Es handelt sich um einen weiteren Eintrag im Gruselkabinett, der eindeutig den Fokus auf das Romantische gelegt hat und kaum auf Grusel. Das ist nicht weiter schlimm. Es macht Freude der Handlung zu folgen und gegen Ende wird es auch zunehmend bedrohlich. Es stellt sich regelrecht die Frage, ob die klischeehafte Vermutung, die der Hörer aufgrund seiner Erfahrungen mit Gruselromanen haben mag, bestätigt und der Arzt und Lady Ducayne, Bellas Arbeitgeberin, wirklich schreckliche Monster sind. Mich hat die Auflösung am Ende überrascht. Dachte ich anfangs noch an eine Variation der â┬Ç┬×typischen Beschreibungâ┬Ç┬ť, die einfach nur verwirren sollte, stellte sich letztendlich heraus, dass es logisch ist, derartige Verletzungen zu haben . Ich war schockiert über so viel Egoismus und fehlenden Respekt gegenüber dem Leben. Mehr möchte ich nicht verraten. Der Kauf lohnt sich!Dieses Hörspiel hat eine relativ groÃ┬če Anzahl an Sprecher. Wie gewohnt sind alle Sprecher erstklassig aufgelegt und passen wunderbar zu ihrer Rolle. Sehr gut hat mir Christian Wolff als Erzähler gefallen. Er passt auch stimmlich wunderbar zur Erzählung. Sie hat etwas sommerlich Leichtes. Ich hoffe ihn noch öfter, auch als Erzähler, hören zu dürfen. Bella wird genial von Julia Stoepel gesprochen. Eine bezaubernde Stimme, die wunderbar zu einer jungen und relativ naiven Frau passt. Susanne Tremper spricht famos Miss Torpinter, die Vermittlungsagentin. Wie bereits gesagt brauchen sich auch die übrigen Sprecher nicht verstrecken. Alle überzeugen auf ganzer Linie.Neben den tollen Geräuschen und Atmosphären sind schöne Musikstücke ausgesucht worden, die die jeweilige Stimmung exzellent spiegeln. Hier liegt bekanntlich eine weitere Stärke der Hörspiele aus dem Hause Titania Medien. Es wird dem Hörer leicht gemacht, sich in die Protagonistin einzufühlen.FazitIch bin ganz begeistert von diesem Hörspiel. Es ist eine willkommene Abwechslung, besonders an düsteren Tagen, die einen den Sommer zurückwünschen lassen. Dazu kommen die groÃ┬čartigen Sprecher und die tolle Geschichte mit einer überraschenden Wendung am Ende. Grusel gibt es hier allerdings nicht wirklich. Nur Spannung und Mitgefühl, die Sorge um die Protagonistin: Flieht sie noch rechtzeitig, ehe sie nicht mehr zu retten ist?
Durchschnittliche Userwertung: 15 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension6 von 10
»blog.HspWeb.de / HaukeDirektlink zur Rezension15 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3

Oliver Dörings phantastische Geschichten - Jori | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose

28.11.2019 - 17:18: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Das Auge des Drachen