Titel-Details

» Prof. Sigmund Freud » 007) Hassliebe
Cover - Hassliebe
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Als zwei kleine Kinder ermordet werden und die verdächtigte Mutter, eine Patientin Freuds, daraufhin verhaftet wird, muss der Professor aktiv werden: Er hält die Festgenommene für unschuldig. Sein Verdacht richtet sich gegen den Vater der Kinder und für eine Weile kann er auch Karl Gruber hiervon überzeugen. Gemeinsam ergründen sie die familiären Abgründe, die der Fall offenbart. Doch sind sie schnell genug, eine sich anbahnende Katastrophe aufzuhalten?
» Regie: Simon Bertling, Christian Hagitte
» Buch/Script: Heiko Martens
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-09-23
» eine Produktion von STILWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Prof. Sigmund Freud (007) HassliebeAuch diesmal bittet Gendarm Gruber den Professor um seinen Rat in einem besonders schockierenden Verbrechen. Eine Mutter soll angeblich ihre eigenen Kinder vergiftet haben. Diese aber bestreitet die Tat. Ihr Mann allerdings ist fest von ihrer Schuld überzeugt. Gegen sie spricht, dass sie problemlos Zugang zu entsprechenden Giften hatte und erst kürzlich von einer Affäre ihres Mannes erfahren hat. Doch ob das als Motiv ausreicht?
Professor Freud ist sich dessen keineswegs sicher. Aufgrund des Zweifels an der Unschuld an der Frau drängt er auf ihre Freilassung. Ein Fehler?

Fast noch eine Spur bedächtiger als sonst präsentiert sich dieser Kriminalfall. Der Schwerpunkt liegt hier ganz klar auf der metaphysischen Herangehensweise an die Lösung des Falles. Dazu bedient man sich sowohl Gesprächen mit den Hauptverdächtigen als auch einem Einblick in Freuds Gedankenwelt – akustisch dargestellt durch fiktive Gespräche zwischen Freud, dem Es und seinem Über-Ich. Neu ist diesmal die Besprechung der Ereignisse in einer Expertenrunde rund um Professor Freud. Das alles führt dann wie gesagt dazu, dass das Tempo der Geschichte sehr zurückgenommen ist. Zumal zusätzlich noch Gespräche auf Freuds Couch eingestreut werden, die keinen ganz direkten Zusammenhang zur Geschichte haben. Erst zum Finale hin fährt man das Tempo dann deutlich nach oben. Die Lösung des Falles hat mich allerdings weit weniger überrascht als bei anderen Geschichten dieser Reihe. Nichtsdestotrotz erscheint diese auch hinsichtlich Freuds Theorien schlüssig.

Zur Stammbesetzung muss man eigentlich keine großen Worte mehr verlieren. Alles, was es dazu zu sagen gibt, wurde bereits in vorangehenden Rezensionen angesprochen. Erwähnen kann man vielleicht einzig, dass die Rollenverteilung diesmal wieder ausgeglichener ist, nachdem Anna in der vorherigen Geschichte etwas in den Hintergrund gerückt ist.
In den diversen Nebenrollen setzt man bei STIL auf gestandene Profis. Vielen Synchronstimmen wird man bereits schon einmal begegnet sein. Besonderes Gewicht lastet auf Detlef Bierstedt, Sabine Arnold und Marie-Luise Schramm. Doch dieses vermögen alle problemlos zu stemmen.

Keine Veränderung auch bei der akustischen Inszenierung des Stoffes. Zurückhaltende, aber unheilschwangere Orchesterklänge bilden einen guten Rahmen für diese Geschichte. Besonders gelungen diesmal die Darstellung des Frauengefängnisses. Das hört sich wahrlich nicht nach einem sonderlich angenehmen Ort an.

Fazit: Ein sehr ruhiges Kriminalhörspiel, das über eine gute Geschichte verfügt. Die Auflösung konnte mich aber diesmal leider nicht überraschen. Das Motiv passt zwar sehr gut in diese besondere Reihe, aber ist auch in dieser Darstellung nicht unbedingt neu. Wer an den vorherigen Geschichten rund um Sigmund Freud gefallen gefunden hat, der dürfte auch hier auf seine Kosten kommen.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Hans Peter Hallwachs Sigmund Freud
Felicitas Woll Anna Freud
Andreas Fröhlich Karl Gruber
Ulrike Stürzbecher Luise Kohlhans
Sabine Arnold Klara Rittenau
Detlef Bierstedt Hadrian Rittenau
Kerstin Sanders-Dornseif Martha Freud
Marie-Luise Schramm Laura Rittenau
Daniela Hoffmann Adelheid Burgstaller
Nicolas Artajo Über-Ich
Cathlen Gawlich Es
Heinz Kloss ...
Andi Krösing ...
Klaus Wiesinger ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,2 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle