Titel-Details

» Mopsy Mops » 001) Mopsy Mops
Cover - Mopsy Mops
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Mopsy Mops hört im Radio, dass zwei Gangster, Baller-Otto und Stoff-Ede, die Schokoladenfabrik vom Onkel Henry überfallen haben. Mit 10 000 Mark und 50 Kartons Schokoladenosterhasen sind sie auf der Flucht. Bei der Verfolgung mit seinem Freund Peky stößt Mopsy auf eine Spur, die genau zum Flughafen Hundeweiler führt. Dort erfahren sie, dass die beiden Gangster mit der gleichen Maschine wie der Bürgermeister von Hundeweiler nach Sardinia fliegen. Mit der Düsenmaschine von Onkel Henry nehmen sie die Verfolgung auf. Eine spannende Verfolgungsjagd beginnt. Gewagte Wortverdrehungen und Sprachspiele lassen Freunde des schrägen Humors bei diesem etwas anderem Hörspiel voll auf ihre Kosten kommen.
» Produktion: Europa
» Regie: Konrad Halver
» Musik: Bert Brac
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 37 Minuten
» eine Produktion von Hierax MedienWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Mopsy Mops (001) Mopsy Mops*mampf, mampf, schluck, schluck, schnüff, schnüff, peng, peng*

Was es früher nicht so alles an Hörspielen gegeben hat. Mopsy Mops ist eine dieser Serien, die Hierax Medien jetzt wieder in den Handel zurückbringt. Man hat nicht nur eine neue Hörspielfolge produziert, sondern legt auch die alten „Klassiker“ wieder neu auf. So auch diesen hier.

Die erste Hörspielgeschichte erzählt von Mopsy Mops, der in Hundeweiler lebt. Morgens hört er im Radio von einem Einbruch in der Schokoladenfabrik. Zufällig stößt er zusammen mit seinem Freund und Schulkameraden Peky auf eine heiße Spur. Und so nehmen sie die Fährte der skrupellosen Verbrecher auf.

Schon das Cover deutet auf die comichafte Aufmachung der Hörspiele hin. Die Geschichte ist ziemlich verrückt, folgt aber trotzdem einer gewissen Logik. Natürlich hat man das Geschehen ordentlich überzeichnet. Dafür sind allein schon die Namen ein Indiz. Der Knaller sind natürlich die beiden Gangster Stoff-Ede und Baller-Otto. Diese comichafte Art sorgt auf jeden Fall dafür, dass sich so manch amüsante Stellen wiederfinden lässt. Allerdings gerät die Geschichte dadurch bisweilen schon auch mal etwas anstrengend.
Das bringt einen dann auch unweigerlich zu der Frage, ob das Hörspiel für diejenigen, welche nicht bereits damit aufgewachsen sind, sonderlich interessant sein dürften?
So ganz sicher bin ich mir da nicht. Denn auch die Art, wie man damals Hörspiele produziert hat, wirkt heute doch recht angestaubt. Natürlich gibt es gewisse Dinge, die man auch damals schon ziemlich gut beherrscht hat. Und es gibt sogar vermeintliche Nachteile wie die Länge des Trägermediums, die man heute durchaus als Stärke sehen kann. Denn die Spielzeit von 36 Minuten sorgt zweifellos für eine Kurzweil, die man heute nicht mehr von vielen Hörspielen bekommt.

Der Einsatz der Versprachlichung von Geräuschen ist natürlich ein unmittelbar aus dem Comic-Genre folgendes Stilmittel. Ob man das heute noch genauso umsetzen würde, darf man bezweifeln. Etwas witziges hat es ja schon an sich.

Die Musik ist gewöhnungsbedürftig, passt aber trotzdem gut zum Gesamtkonzept.

Fazit: Das Hörspiel ist schon recht speziell. Und das nicht allein der Geschichte wegen, sondern auch bedingt durch die comichafte akustische Umsetzung. Das muss man natürlich mögen – oder aber man hört die Hörspiele hauptsächlich wegen nostalgischer Erinnerungen. Man kann gewiss seinen Spaß an diesen Hörspielen haben. Für jeden dürften sie aber nicht gerade geeignet sein.

Note 4


2


4 von 5 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Michael Poelchau Erzähler
Katharina Brauren Eugenia Mops
Konrad Halver Mopsy Mops
Ingeborg Kallweit Radiomoderatorin
Eike König Peky
Andreas von der Meden Stoff-Ede
Claus Wagener Baller-Otto
Michael Weckler Murmeltier
Horst Beck Henry Mops
Christian Rudolf Pilot
Benno Gellenbeck Dackelzahn
Hans Paetsch Sardinelli
Rudolf H. Herget Kanzler
Hans Meinhardt Wärter
Daniel Kebnelleg Schäfer


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension7 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe