Titel-Details

» Jenseits der Karten » 001) Rabenfels

Cover - Rabenfels

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Der junge Journalist Jonas lädt seine Exfreundin Mieke und ihren Bruder Flo zu einem Rucksacktrip durch Europa ein. Über die Reiseroute schweigt er sich aus - aber er verspricht ihnen ein Abenteuer das sie nicht vergessen werden. Ohne zu wissen, was sie erwartet, folgen Mieke und Flo Jonas in den Harzer Wald. Hier, mitten im Nirgendwo, steht ein verzaubertes Schloss, das seit Jahrhunderten niemand mehr betreten hat: Rabenfels. Doch von Märchenidylle keine Spur - und als sie über das dunkle Geheimnis stolpern, das die Mauern des Schlosses bergen, geraten die drei Freunde in Lebensgefahr.
» Musik: Erdenstern, Dopo Domani
» Buch/Script: Dane Rahlmeyer
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 65 Minuten
» ISBN: 9783943426304

» VÖ: 2012-02-08
» eine Produktion von froschtatzeWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Jenseits der Karten (001) Rabenfels„Wir haben da so ne Erfindung namens Glotze – und ja, das Netz. Aber beides hat uns nicht so wirklich weitergebracht...“

Rabenfels. Das ist der Name des Schlosses, das bei dieser Geschichte im Mittelpunkt steht. Und es ist gleichzeitig der Titel einer neuen Hörspielserie eines außerdem noch ganz neuen Labels mit dem etwas eigenwillig klingenden Namen Froschtatze. Die Verantwortlichen hinter dieser Serie aber sind keineswegs völlig Unbekannte. Die Geschichte und das Drehbuch stammen von Dane Rahlmeyer, der bereits für einige andere Hörspielreihen geschrieben hat. Und die verantwortlichen Produzenten sprechen hier gleichzeitig auch in den Hauptrollen.

Aber bevor wir hier auf weitere Details zu sprechen kommen. Zunächst nochmals zurück zur Geschichte selbst.

Schon der Kniff am Anfang ist gelungen. Dane Rahlmeyer wirft uns irgendwo mitten in die Handlung, nur am dann kurz darauf mithilfe des Erzählers den Bogen zum eigentlichen Beginn der Geschichte zu schlagen. Ein geschickter Schachzug, um Appetit und Neugier beim Hörer zu wecken.

Die drei Freunde Flo, Mieke und Jonas wollen auch in diesem Jahr wieder einen Ausflug in die pure Natur abseits der bekannten Touristenströme machen. Dafür hat sich Jonas diesmal als Ziel ein Schloss im Harz ausgesucht. Ein Schloss, das schon seit einem guten Jahrhundert niemand mehr besucht haben soll. Denn dieses liegt Jenseits der Karten.

Die Grundidee ist so einfach wie spannend. Gibt es Orte, die auf keiner Karte verzeichnet sind? Kann das bei den heutigen Möglichkeiten der Überwachung mittels neuester Technik wie Satelliten überhaupt möglich sein?
Mitnichten handelt es sich aber hier um einen Verschwörungsthriller, wie man durchaus vermuten könnte, sondern vielmehr um eine Mischung aus Fantasy, Grusel und Abenteuer.

Man nimmt sich Zeit, erst einmal die Grundmotive festzulegen und vor allem die drei Hauptfiguren etwas genauer vorzustellen. So geht das Tempo nach dem ersten Appetithappen zu Beginn erst einmal wieder zurück, was aber in Ordnung ist.
Leider bleibt aber auch später – als man das Schloss betritt – der Spannungsbogen etwas zu moderat. Inhaltlich kennt man solche Geschichten um Schlösser mit übernatürlichen Erscheinungen durchaus schon anderen Gruselerzählungen und so wirkt die Handlung trotz der guten Ausgangsidee im Verlauf dann doch etwas zu gewöhnlich. Da hatte ich mir ehrlich gesagt noch etwas mehr erhofft.
Das soll aber nicht heißen, dass man deswegen automatisch schlecht unterhalten würde. Allerdings bin ich mir nur nicht so sicher, welche Zielgruppe man mit dem Hörspiel letztlich ansprechen will. Eher die erwachsenen Hörer oder die jugendlichen? Das Drehbuch ist insgesamt kurzweilig geraten und gerade das Finale dramaturgisch auch gut aufgezogen. Somit bleibt – auch wenn die Geschichte nicht wirklich etwas völlig neues erzählen kann – doch ein sehr ordentliches Gruselhörspiel mit einem guten Schuss Fantasy.

Die akustische Inszenierung trägt ebenfalls ihren Teil dazu bei, dass dieses Hörspiel insgesamt einen guten Gesamteindruck hinterlässt. Gerade der Score von Erdenstern ist hier zweifellos sein Geld wert. Denn ein guter Score ist nach wie vor einer der wichtigsten Träger von Atmosphäre.

Die drei Hauptrollen insgesamt überzeugend gesprochen von Sabrina Heuer, Tobias Diakow und Dirk Hardegen. Gut zu gefallen wissen auch die Schlossbewohner. Dieter Schmitt verleiht der Rolle des Hofnarrs eine interessante Färbung, Sebastian Ensemann in Gestalt des Todes ist sehr unheimlich in Szene gesetzt, und auch die Herrin des Schlosses zeigt sich äußerst wandlungsfähig. Das einzige, was ich als etwas störend empfand waren die Flüche des Autofahrer, die sich für meine Ohren wie nachträglich reingeschnitten anhören. Aber das ist lediglich eine Kleinigkeit, die insgesamt nicht ins Gewicht fällt.

Fazit: Eine gelungene Grundidee, die auch akustisch ansprechend umgesetzt wurde. Inhaltlich hatte ich mir aber noch etwas mehr erwartet. Ich würde mir wünschen, dass die weiteren Erzählungen etwas stärker von bekannten Mustern typischer Gruselgeschichten abweichen und dafür die Mystery-Komponente etwas stärker betonen. Potential steckt auf jeden Fall genug in der Grundidee.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Christian Melchert Fahrer
Dieter Schmitt Hofnarr
Djuwita Müller Gräfin Katharine
Dirk Hardegen Flo
Sabrina Heuer Mieke
Tobias Diakow Jonas


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension7 von 10
»Tofu NerdüunkDirektlink zur Rezension7 von 10
»SaraSalamanderDirektlink zur Rezension8 von 10
»Experiment Stille/schuhbaerdDirektlink zur Rezension2,8 von 5


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

14.11.2018 - 02:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das Wirtshaus im Spessart