Titel-Details

» Die PSI-Akten » 007) Allein in der Nacht
Cover - Allein in der Nacht
Durchschnitts-Kurzwertung:

9,5 / 15

» In Juliens Augen zeichnete sich Angst – pure Angst! Seit dem Einzug ins neue Heim, plagten ihn furchtbare Alpträume. Träume, die so wirklich schienen. Träume, die ihn am Einschlafen hinderten.Madame Anger-Traiseau, Julien Mutter, war verzweifelt. War es das Haus? Lag ein Fluch auf diesem Gebäude? Welche Rolle spielt der Keller? Und was hatte es mit dem rätselhaften Kind Jacques auf sich? Viele Fragen, die sich an jenem Abend aufklären sollten. Und in dieser Nacht waren Julien und seine Mutter allein – ganz allein!
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2006-08-04
» eine Produktion von R&B CompanyWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die PSI-Akten (007) Allein in der NachtDer kleine Julien ist geplagt von Alpträumen. Seit dem Einzug in das neue Haus, aber bereits schon eine ganze Weile zuvor wacht er nachts schreiend auf. Handelt es sich dabei vielleicht wirklich nur um völlig normale Ängste eines kleinen Kindes nach einem Wohnungswechsel? Oder hat Julien wirklich mehr gesehen, als sich die Erwachsenen eingestehen wollen. Immer und immer wieder rennt Julien schreiend zu seinen Eltern bis diese schließlich einen Kinderpsychologen zu Rate ziehen. Aber ob dieser auch bei echten übernatürlichen Phänomenen eine Hilfe darstellt?

Knapp 46 Minuten dauert die 7. Folge der Reihe diesmal nur. Aber das, was hier in dieser Spielzeit geboten wird, ist wirklich klasse. Die Story fällt diesmal ein Stück weit interessanter aus als bei den beiden Vorgängern. Unheimliche Momente gibt es auch eine ganze Reihe. Unter diesen Aspekten also die wirklich beste der drei neuen Folgen. Langeweile kommt zu keiner Sekunde auf, denn handlungsmäßig wird eine ganze Menge geboten. Auch wenn die Story noch recht geradlinig verläuft, so ist die Handlung dennoch nicht vorhersehbar, weiß zu überraschen und hebt sich dadurch schon einmal recht stark von der 6ten Episode der Reihe ab. Der Grusel für den kleinen, aber durchaus auch für den etwas gereifteren Hörer ist hier in jedem Fall gegeben und da es auch sonst nichts zu beanstanden gibt, kann man diesmal für den Plot sogar ein sehr gut vergeben.

Kindersprecher in Hörspielen sind immer ein schwieriges und eigenes Kapitel. Oftmals sind die Leistungen völlig daneben, reichen vom einfachen Ablesen bis zum völligem Overacting. Doch das ist hier eigentlich überhaupt nicht der Fall. Scheinbar mühelos meistert Nicolas Rousies seine Rolle als ängstlicher Julien. Vielleicht wird den ein- oder anderen das öfters auftretende Schreien des Kindes mit der Zeit etwas nerven, aber in der eingesetzten Art und Weise darf es dennoch als authentisch bezeichnet werden. In weiteren Hauptrollen hört man z.B. Reinhilt Schneider als Nicolette, ebenso eine Besetzung, die mir sehr gut gefallen hat, Marco Ventrella als Jacques, Wolfgang Strauss als Edouard und Peter Bertram als Francois.

Musikalisch bietet man eine Leistung, die mir diesmal sehr gut zu gefallen weiß. Erschienen die letzten Folgen in dieser Hinsicht ein wenig dünn, so stellt sich dieser Eindruck nur noch an ganz, ganz wenigen Stellen ein. Passagen, in denen sich Geister zeigen und agieren, gibt es einige und da hat man die Musik sehr gekonnt eingesetzt, so dass das Gruselfeeling sofort auf den Hörer übergreift, was zum Teil sicher auch daran liegen mag, dass der Gruselanteil, das anfangs nicht wirklich greifbare Unbekannte, stärker zum Vorschein kommt als bei den Folgen fünf und sechs. Die Effekte sind ebenfalls sehr schön und passend integriert, so dass die technische Seite von mir diesmal ein gut bis sehr gut verpasst bekommt.

Fazit: Einfach klasse. Die dritte der neuen Folgen überzeugt in nahezu allen Punkten. Angefangen von der kurzweiligen und sehr gut unterhaltenden Story, dem hohem Gruselanteil über die souverainen Musik- und Effekteinsätze bis zu den überzeugenden Sprecherleistungen, auch wenn man da nicht allzuviele wirklich bekannte Sprecher an Bord hatte, was sich hier aber überhaupt nicht als schlimm herausstellt. Wie schon erwähnt die beste der drei neuen Folgen und für Fans von Gruselhörspielen auf jeden Fall eine Empfehlung.

Note 1-


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Henry König Erzähler
Nicolas Rousies Julien
Marco Ventrella Jacques
Reinhilt Schneider Nicolette
Peter Bertram Francois
Wolfgang Strauss Edouard
Barbara Sewien Elliette de Nice


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (2)
blackmail82 (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 30.10.2009 13:31:00 Uhr
Bewertung: 11 / 15

Besonders gut fand ich die Sprecher, allen voran den Sprecher des Jungens (Name grade nicht parat) und die Stimmung die transportiert wird ist sehr gut. Leider bleiben während und nach dem Hörspiel viele offene Fragen im Raum... sowas stört mich, denn ein atmosphärisch dichtes Hörspiel mit wenig inhaltlicher Substanz reicht mir einfach nicht. Kinder und Jugendliche dürften mit diesem Hörspiel sehr gut begruselt werden - für mich eines der wenigen Hörspiele aus der Reihe PSI-Akten, dass an alte Neon-Grusels anknüpfen kann.
blackmail82 (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 30.10.2009 13:26:29 Uhr
Bewertung: 8 / 15

Besonders gut fand ich die Sprecher, allen voran den Sprecher des Jungens (Name grade nicht parat) und die Stimmung die transportiert wird ist sehr gut. DeLorca hat schon viele der offenen Fragen angeführt... sowas stört mich dann aber schon, denn ein atmosphärisch dichtes Hörspiel mit wenig inhaltlicher Substanz reicht mir einfach nicht. Kinder und Jugendliche dürften mit diesem Hörspiel sehr gut begruselt werden - für mich eines der wenigen Hörspiele aus der Reihe PSI-Akten, dass an alte Neon-Grusels anknüpfen kann.
Durchschnittliche Userwertung: 9,5 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerspielmaniac.deDirektlink zur Rezension5 von 5


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

14.11.2018 - 02:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das Wirtshaus im Spessart