Titel-Details

» Mark Brandis » 024) Blindflug zur Schlange

Cover - Blindflug zur Schlange
Durchschnitts-Kurzwertung:

13 / 15

» 2133: Mark Brandis ist seit einem halben Jahr außer Dienst, als ihn die Nachricht von der Zerstörung des Patrouillenschiffs unter Grischa Romens Kommando erreicht. Als Zivilist hat Brandis keine Raumfluglizenz mehr. Zusammen mit Pablo Torrente macht er sich inkognito auf den Weg zu den Galapagosinseln. Von dort aus wollen sie versuchen, eine Passage zum Asteroidengürtel zu bekommen ? in der Hoffnung, irgendwo in der von Piraten kontrollierten Region den Freund doch noch lebend zu finden ?
» Regie: Jochim-C. Redeker, Balthasar von Weymarn
» Musik: Jochim-C. Redeker
» Buch/Script: Nikolai von Michalewsky, Balthasar von Weymarn
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2013-04-00
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Mark Brandis (024) Blindflug zur Schlange"Langweilig wird es nie, wenn man mit Ihnen unterwegs ist." Torrente zu Mark Brandis.

Ja, da er hat schon Recht der gute Mann. Wenn er sich mit Brandis hier auf einen Undercover-Einsatz einlässt, um den verschollenen Grischa Roman zu suchen, dann kann man nicht erwarten, dass das ein entspannter Spaziergang im Park werden wird.

Als Hörer steigen wir zusammen mit den beiden Mitten in der Handlung ein. Und eigentlich habe ich im vorherigen Abschnitt fast schon zu viel verraten. Denn als Hörer weiß man all das in den ersten Minuten noch gar nicht. Erst nach und nach werden die Hintergründe aufgerollt.

Temporeich, abwechslungsreich - das sind die Attribute, mit denen man dieses Brandis Hörspiel am treffendsten beschreiben kann. Und trotzdem bleibt sogar noch Zeit für nachdenkliche Momente ? wie so oft vorgetragen in einem inneren Monolog von Michael Lott.

Die nicht gerade simplen Verstrickungen sorgen zwischenzeitlich schon mal dafür, dass man etwas den Überblick verliert. Etwas, das mir bislang so noch bei keinem Brandis Hörspiel passiert ist. Man kann sich jetzt natürlich fragen, ob hier ein Erzähler ausnahmsweise mal eine gute Idee gewesen wäre. Allerdings glaube ich nicht mal, dass es am Fehlen desjenigen gelegen hat, sondern vielmehr an der eben eher verwinkelten Handlung.

Das Piraten-Thema ist spannenderweise mal wieder erstaunlich aktuell. Für zeitlose Themen hat Michael Lott definitiv ein Händchen gehabt. Eines der großen Alleinstellungsmerkmale der Serie. Fans von Brandis muss ich das eigentlich auch gar nicht mehr erzählen.

Michael Lott und Martin Kessler sind allein schon ein Brett. Und da es sonst über weite Strecken nicht viel der restlichen Brandis Crew zu hören gibt, hängt auch sehr viel an den beiden. Und den Gastsprechern. Zu denen sich aber auch solche Größen wie Dietmar Wunder (u.a. Synchronstimme von Daniel Craig) oder Charles Rettinghaus (die dt. Stimme u.a. von Jean-Claude van Damme) zählen.

Fazit: spannendes, abwechslungsreiches Hörspiel, das aber stellenweise Momente hat, die man beim ersten Hören nicht unbedingt sofort völlig durchschaut. Diese Folge war jedenfalls die Erste, für welche ich mehr als einen Anlauf brauchte, um sie bis zum Ende durchzuhören. Das ist aber das einzige Manko - so man es überhaupt als solches betiteln kann. Akustisch ist der Blindflug wie gewohnt auf höchstem Niveau.

P.S.: Wer die Vollstrecker-Affäre noch nicht kennen sollte, oder sie nicht mehr allzu präsent hat, dem sei empfohlen, diese Folge vorher ruhig nochmals zu hören (lohnt sich bei Brandis-Hörspielen ja ohnehin immer.)

P.P.S.: Das Ende macht richtig Lust auf ein gänzlich neues Kapitel in der Serie.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Michael Lott Mark Brandis
Martin Kessler Lt. Pablo Torrente
Mira Christine Mühlenhof System RIA
Marina Krogull Schnittstelle
Marco Göllner Volkov
Romanus Fuhrmann Freeman
Dietmar Wunder Tom O'Brien
Matthias Brodowy Pirat
Charles Rettinghaus Achmed Khan
David Nathan Cpt. Grigori "Grischa" Romen
Martin Wehrmann Lt. Iwan Stroganow
Stefan Peters Magnus Sauerlein
Gerhart Hinze John Harris
Hongyu Zhu Wang Yao
Wolf Frass Prolog
Sven-Michael Bluhm ...
Jochim-C. Redeker ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
dry © (www.hoerspiel3.de) schrieb am 07.12.2013 18:44:28 Uhr
Bewertung: 13 / 15

Mark Brandis bewegt sich in diesem Abenteuer nun erstmals außerhalb des Verantwortungsbereichs der VEGA. Zusammen mit Torrente begibt er sich auf eine Undercover-Rettungsaktion von Grischa Roman, dessen Schiff von kaltem Licht getroffen wurde. Lebt Roman überhaupt noch? Auch wenn sich Brandis dessen nicht sicher sein kann, lässt er nichts unversucht, um jede noch so kleine Spur seines Freundes zu finden. Und begibt sich damit selbst in Lebensgefahr.

Piraten sind auch heute ein Thema in den Medien. Und genau mit solchen bekommt es auch Mark Brandis in diesem Abenteuer zu tun. Statt auf offener See treiben sich diese hier in der Leere des Alls herum.
Ohne lange Vorrede wird man als Hörer mitten ins Geschehen geworfen und erfährt erst nach und nach, was der Plan von Brandis und Torrente ist. Nicht nur dieser Aspekt macht das Hörspiel recht komplex. Hier darf man sich wahrlich keine Minute der Unaufmerksamkeit leisten, ansonsten besteht die Gefahr in der verwinkelten Geschichte den Boden unter den Füßen zu verlieren. Ich selbst habe mehr als einen Anlauf gebraucht, um in die Geschichte zu finden, was für mich bei Brandis-Hörspielen eigentlich ungewöhnlich ist. Wenn man das aber mal geschafft hat, erwartet einen ein sehr abwechslungsreiches Abenteuer, welches gewohnt gekonnt in die akkustische Form gebracht wurde. Erstklassige Soundeffekte, stimmige Musik und natürlich erstklassige schauspielerische Darbietungen - so und nicht anders kennt man das von Mark Brandis Hörspielen. Es gibt zudem ein Wiederhören mit alten Bekannten, was für Hardcore-Fans der Reihe zweifellos ein nettes Geschenk ist.
Letztlich kein ganz leichtes Hörvergnügen, da die Handlung für meinen Geschmack doch etwas komplex daherkommt. Nichtsdestotrotz bietet man eigentlich alles, was ein gutes Hörspiel ausmacht. Spannung, einen guten Mix aus ruhigeren Momenten und Action, gepackt in ein stimmiges Dialogbuch. In der Beziehung hat Balthasar von Weymarn bislang stets ein gutes Händchen bewiesen.
Durchschnittliche Userwertung: 13 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe