Titel-Details

» Edgar Allan Poe » 003) Der Untergang des Hauses Usher
Cover - Der Untergang des Hauses Usher

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

12,5 / 15

» In seinen Träumen kehrt er zurück zu einem Jugendfreund, der einsam mit seiner Schwester auf seinem Landsitz lebt. Aber in dem Haus geschehen seltsame Dinge. Hat ihn wirklich sein Jugendfreund eingeladen? Warum ist kaum Personal im Haus? Eines Abends, als Gäste erwartet werden, ruft man ihn in das nächste Dorf. Doch auf halbem Wege reitet er zurück … und erlebt den Untergang des Hauses Usher.
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2003-11-24
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Edgar Allan Poe (003) Der Untergang des Hauses UsherEdgar Allan Poe beschließt das Gasthaus, in dem er sich erst kürzlich niedergelassen hat, zu verlassen obwohl Dr. Templeton ihm brieflich geraten hat dort zu verweilen. Der Wirt mahnt ihm dem nahe gelegenen See möglichst auszuweichen, da sich dort schon viele Leute verloren hätten und niemals zurückgekehrt seien. Doch Poe kommt vom Weg ab und trifft tatsächlich auf das ruhig daliegende Gewässer. In einem neuerlichen Traum besucht er einen alten Freund, der zusammen mit seiner Schwester auf dem Hause Usher lebt. Doch irgendetwas geht dort nicht mit rechten Dingen zu.

Atmosphärisch bekommt man, wie schon von den beiden ersten Folgen gewohnt, wirklich grandioses geboten. Vor allem an grauen Herbsttagen dürfte die depressive und beklemmende Stimmung so richtig auf den Hörer übergreifen. Handlungsmäßig knüpft man eher an Folge zwei denn an Folge eins an und das heißt im Klartext, dass es wieder nicht ganz so extrem dicht und spannend zugeht, wie man es vom allerersten Hörspiel dieser Serie noch im Ohr hat. Klar, langweilig wird des dennoch nicht, dazu ist die geschaffene bedrohliche Atmosphäre einfach zu stark, aber es dauert doch einige Zeit bis sich die Handlung voll entfaltet und man als Hörer richtig ins Geschehen gezogen wird. Insgesamt geht es also einen kleinen Tick stärker zu als beim Vorgänger, aber eben auch ein wenig schwächer als bei der grandiosen Auftaktfolge. Mysteriös ist die Handlung weiterhin und es bleiben am Ende auch so einige Fragen offen, was aber nicht weiter dramatisch ist, da man in den nächsten Folgen sicherlich weiteres über Poes Träume erfahren wird, die seine Vergangenheit Stück für Stück zu lüften scheinen - oder am Ende doch nur Träume sind?

Wieder setzt man bei STIL auf aus den ersten Folgen bekannte Sprecher, die hier nur teilweise in den gleichen Rollen auftreten, was allerdings nicht weiter auffällt, da hier der Fokus ganz klar auf der Gestalt Poe liegt. Und Ulrich Pleitgen ist, wie schon in den anderen Rezensionen angesprochen, einfach die Idealbesetzung. Was er allein durch seine Stimme an Stimmung zu erzeugen vermag ist phantastisch. Dr. Tempelton (Till Hagen) darf sich wieder mit einem kurzen Brief in die Handlung einbringen. In weiteren bedeutenden Rollen sind Klaus Jespen als Usher, Viola Morlinghaus als Lady Madeline und Thomas B. Hoffmann als Brendan zu hören. Alle liefern hier gute bis sehr gute Leistungen ab.

Wahnsinn ist gerade diesmal wieder die musikalische Untermalung, die mit den größten Teil der extrem dichten Atmosphäre ausmacht. Mal ruhig und dann wieder action- und spannungsgeladen - die Einsätze stimmen hier nahezu perfekt. Die Effekte sind allesamt sehr detailliert eingespielt, ganz egal ob es das Gewitter in der Ferne oder das Klappern von Pferdehufen ist. Neben Gabriel Burns ist diese Serie rein von der technischen Seite her ganz klar die Reverenz für die aktuellen Hörspielproduktionen.

Fazit: Ein Hörspiel, das wiederrum gut zu unterhalten und vor allem durch seine dichte Stimmung zu bestechen weiß. Sprecher, Musik und Effekte sind allesamt auf einem sehr hohem Niveau und der einzige Grund, warum dieses Hörspiel diesmal erneut nicht die Höchstwertung erhält ist der etwas gezogene Einstieg. Am Ende stimmt es denn absolut und so kratzt die Wertung "gut" diesmal auf jeden Fall an der oberen Grenze. Wem die ersten beiden Folgen gefallen haben, der dürfte auch diesmal nichts falsch machen.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Freibeuter © schrieb am 02.09.2010 09:10:26 Uhr
Bewertung: 13 / 15

Für alle Hörspielfreunde und die, die es vielleicht erst werden wollen, ist diese Edgar-Allan-Poe Reihe der richtige Einstieg in ein grandioses Gothic-Drama. Düstere bis beklemmende Atmosphäre gepaart mit tollen und bekannten Sprechern wie Iris Berben oder Ulrich Pleitgen. Als Hintergrund gibt es tolle Klänge vom Orchester, welches sich in das gute Gesamtbild einfügt. Das Buch Der Untergang des Hauses Usher kennt bestimmt schon jemand und dieses Hörspiel weicht doch in wesentlichen Teilen davon ab, aber trotzdem gebe ich für diese Folge eine 1-
Durchschnittliche Userwertung: 13 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle